* Nachrichten * Service * Termine * Infos

Liebe Leserinnen und Leser,

es ist kaum zu glauben. Aber in diesem Jahr sind 30 Jahre vergangen, seit die DDR Vergangenheit geworden ist. Den unter 40jährigen ist dieser Staat nur noch aus Erzählungen bekannt.

Vieles hat sich verklärt, die Schattenseiten des ersten Arbeiter- und Bauernstaates auf Deutschem Boden verdrängt oder vergessen. Das so „Ostdeutsche“ ist geblieben, meist als Gefühl einer Benachteiligung gegenüber den Brüdern und Schwestern aus dem Westen.

Blicken wir nach drüben: Am 21. Dezember 2018 hat in Nordrhein Westfalen die letzte Steinkohlezeche dicht gemacht. Eine einst stolze Industrie ist verschwunden. Nur die Folgelasten sind geblieben. NRW hat viel mitgemacht in den letzten Jahrzehnten. Arbeitslose Kumpel und Stahlwerker, verödende Städte erlebt. Kurz gesagt: Arbeitslosigkeit und Strukturwandel hat es nicht nur bei uns gegeben.

Sozialdemokraten und Industriegesellschaft sind eng miteinander verbunden. Wir waren und sind die Partei, die sich um Chancengleichheit, Gerechtigkeit und Aufstieg kümmert. Egal für wen, eben für alle in unserer Gesellschaft.

Wir sind keine Partei der Schönen und Reichen und der Egoisten. Uns geht es nicht um die Summe von Einzelinteressen, schon gar nicht um den Blick rückwärts. Die heile Welt gab es nie!

Wir wissen, dass es uns gut geht, wenn alle am Wohlstand und Sozialer Sicherheit teilhaben.

Allerdings: Ein Staat ist keine Vollkaskoversicherung für alles. Kein Rund-Um-Sorglos-Paket. Die Mittel – aus Ihren Steuereinnahmen – werden immer begrenzt sein. Irgendwo wird etwas fehlen. Sozialdemokraten versuchen, gerecht zu sein in einer Welt, die sich ständig ändert. Es ist ein andauernder Lernprozess, der nie endet. Fehler und Irrtümer nicht ausgeschlossen.

Das Jahr 2019 ist für das Land Brandenburg ein „Superwahljahr“. Am 26. Mai wählen Sie gemeinsam mit der Europawahl alle Gemeindevertretungen, Ortsbeiräte, ehrenamtlichen Bürgermeister/innen, Stadtverordneten und den Kreistag.

Bei der Landtagswahl am 1.September 2019 bestimmen Sie, wer unser Land in die Zukunft führt. Sie entscheiden quasi als Arbeitgeber, wer Sie in den nächsten fünf Jahren im Potsdamer Parlament vertritt.

Man kann es nicht oft genug wiederholen. Machen Sie nicht nur am Wahltag mit in unserer Demokratie, am besten bei uns Sozialdemokraten!

Gesundheit, gutes Gelingen und Glück im neuen Jahr!

Ihr
Jörg Vogelsänger
Mitglied des Landtages Brandenburg

 

16.03.2019 in Sport

Genau 1300 Euro für den Mahlsdorfer Fußballverein

 

Über 60 Sportler und Spender versammelten sich am Sonnabend, 16. März 2019, auf der Bowlingbahn „Kontrast“ in Hoppegarten. Benefizbowlen mit Jörg Vogelsänger war angesagt. Wie immer zählte weniger der sportliche Erfolg als die Höhe der Spenden. Dieses Mal kamen genau 1300 € zusammen. Der brandenburgische Landtagsabgeordnete und Minister übergab die stolze Summe auch gleich dem Vorsitzenden des Fußballverein Blau-Weiß Mahlsdorf/ Waldesruh Frank Mulak.

15.03.2019 in Umwelt

Glasaale im Groß Schauener See: Erste Station zum Saragossa Meer

 
Still ruht er der Groß Schauener See an einem März Morgen im Jahre 2019

Kinder in aller Welt gingen am Freitag, 15. März, auf die Straßen dieser Erde, für den Klimaschutz, und um dem Raubbau an der Umwelt endlich Einhalt zu gebieten. In der Märkischen Provinz, besser gesagt am Groß Schauener See, kurz hinter Storkow, mühten sich ein paar Erwachsene, darunter ein Minister, an wenn auch winzigen „Reparaturarbeiten“. Sie setzten Glasaale aus.

14.03.2019 in Jugend

Jusos für Friday for Future

 

Die Jusos von Brandenburg haben erfolgreich auf ihrer Delegiertenkonferenz getagt. Doch zuvor ein Musterbrief, den Eltern ihrem umweltbewussten Nachwuchs ausfüllen sollten. Damit die Kinder ohne (juristische) Probleme an „Fridays For Future“ teilnehmen können (die Redaktion).

Foto Jusos: v.l.n.r.: Antonia Müller, Maria Kampermann, Rica Eller, Timm Buchholz, Annemarie Wolff, Willi Stieger, Lisa Marie Warmo, Christopher Gordjy, Magnus Pötter und Chris Mellack (Landesgeschäftsführer)

Musterbrief für die Teilnahme an einer Demonstration!*

Adresse der Eltern Ort,Tag

An die Klassenlehrerin und den Klassenlehrer

der Klasse xyz der xxx-Schule

Freistellungsantrag

Wir beantragen hiermit aus wichtigem Grund unsere/n Tochter/Sohn Vorname/Name am kommenden Freitag (15.03.2019) zur Teilnahme an der Demonstration „Fridays For Future“ vor dem Landtag Brandenburgs in Potsdam ab dem xxx Block/Stunde vom Unterricht freizustellen.

Die/Der Schüler*in beabsichtigt in dieser Zeit von ihrem Recht auf politische Mitgestaltung und ihrem Grundrecht auf Versammlungsfreiheit (Art. 21 und 22 der Landesverfassung) Gebrauch zu machen.

Vor dem Hintergrund, dass das Land Brandenburg bislang nur unzureichende Maßnahmen ergriffen hat um das im Pariser Abkommen fixierte Ziel die Erhöhung der globalen Temperatur auf deutlich unter 2°C zu begrenzen und weitere Anstrengungen zu unternehmen, diese unter 1,5°C zu halten, erachten wir trotz grundsätzlicher Schulpflicht die Freistellung ausnahmsweise für erforderlich.

Mit freundlichen Grüßen*keine juristische Beratung, ohne Gewähr

14.03.2019 in Landespolitik

Streit mit Bund: Schleusen auf für Brandenburgs Freizeitkapitäne!

 

Sie gehörten einst zum Rückgrat der preußischen Infrastruktur: Die Kanäle und Schleusen in der Mark Brandenburg. Wie die Landstraßen des Alten Fritz sind sie für heutige Fahrzeuge nicht mehr geeignet. Für den Freizeitkapitän sind die alten Wasserstraßen des Landes ein willkommenes Betätigungsfeld. Es gilt also diesen Freizeitfaktor zu pflegen. Die Kanäle sind allerdings im Bundesbesitz (siehe Streit um Öffnungszeiten der Schleusen), also ist dieser auch für die Sanierung der teilweise 150 Jahre alten Technik zuständig.

13.03.2019 in Europa

Brandenburg vor der Europawahl: Der Kandidat stellt sich vor!

 

Großbritannien vor dem Brexit! Die Rechten wollen ins Europaparlament. Um Europa zu zerstören! Den Nationen des Alten Kontinents gelingt es nicht, bei den Problemen der Welt mit einer Stimme zu sprechen. Und die Union schießt gegen Frankreichs Präsidenten Macron. Keine guten Nachrichten für ein Bündnis, das uns Frieden und Wohlstand bringt!

Sozialdemokraten müssen hier gegenhalten. Denn ein gemeinsames Europa ist ein ureigenes Anliegen aller Sozialisten. Simon Vaut (SPD), der Kandidat für die Europawahl in Brandenburg am 26. Mai 2019 stellt sich Ihnen vor!

 

So erreichen Sie uns!

DAS BÜRGERBÜRO
Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail wk(at)joergvogelsaenger.de

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

21.03.2019, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr Gemeindevertretersitzung Schöneiche

22.03.2019, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr Bürgersprechstunde mit Jörg Vogelsänger
Das Gesprächsangebot für die Bürger der Region. Bitte beachten Sie: Termin mit dem Landtagsabgeordneten nur nac …

27.03.2019, 13:30 Uhr - 17:00 Uhr Ausschuss für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft
Bitte beachten Sie die Informationen zum Ausschuss für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (A9) …

Alle Termine

Nachrichten

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

13.03.2019 20:29 „Europa muss politischer werden“
Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

10.03.2019 21:19 Achim Post zum „Europa-Konzept“ der CDU-Vorsitzenden
Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa sieht anders aus. Kramp-Karrenbauers Antwort auf Macron lasse jeden sozialen Gestaltungsanspruch für Europa vermissen, kritisiert SPD-Fraktionsvize Achim Post. Dabei seien europäische Mindestlöhne Teil des Koalitionsvertrages. Frau Kramp-Karrenbauers Antwort auf Präsident Macron ist in vielen Punkten schlicht und einfach eine Absage. Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa

Ein Service von info.websozis.de