Sonnabend 27.Januar: Demos in Storkow und FFO

Veröffentlicht am 25.01.2024 in Veranstaltungen

Die Storkower haben es auf den Punkt gebracht und laden zum Gedenken ein. Am selben Tag wird auch in Frankfurt Oder den Opfern des Nationalsozialismus gedacht und gleichzeitig für Demokratie und Vielfalt geworben. (Der Beitrag wurde überarbeitet und ergänzt)

Wie heisst es im Anschreiben an die Bürger von Storkow: "Der 27. Januar wird in Deutschland seit 1996 als Tag des Gedenkens* an die Opfer des Nationalsozialismus begangen. Diesen Anlass möchten wir nutzen, um auf die Bedeutung von Demokratie und Menschlichkeit hinzuweisen, denn die Verbrechen des Nationalsozialismus konnten nur in einer Diktatur geschehen. In einer demokratischen Gesellschaft wären sie unmöglich gewesen."

Ein breites Bündnis der Storkower Zivilgesellschaft aus
Parteien, Organisationen und Vereinen,
lädt in Storkow am 27. Januar 2024 um 10:00 Uhr
an das Denkmal für die Opfer von Krieg und Gewalt,
Ernst-Thälmann-Straße / Ecke Berliner Straße ein.
Frankfurt Oder: Am Bahnhof ab 13:00 Uhr

"In Storkow werden nach kurzen Reden der Bürgermeisterin Cornelia Schulze-Ludwig, des Bundestagsabgeordneten Mathias Papendieck und des Landtagsabgeordneten Ludwig Scheetz Kränze und Blumen niedergelegt. Im Anschluss werden wir in einem Umzug zur Kirche gehen und hier die Veranstaltung mit einem Gebet und einer „Menschenkette für Demokratie“ beenden.

Einwohner der Stadt, Freunde, Bekannte und Gäste sind herzlich eingeladen, an diesem bedeutsamen Tag Gesicht zu zeigen und für Demokratie, Vielfalt und Menschlichkeit auf die Straße zu gehen. Bringt Blumen, Kerzen oder kleine Steine zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus mit. Steine? Wer sich an das Ende des Films „Schindlers Liste“ erinnert weiß, dass in der jüdischen Kultur mit Steinen am Grab der Verstorbenen gedacht wird.Bringt Eure Meinung ein und gestaltet Transparente und Plakate! Der Kreativität sind dabei nur durch Artikel 1 Grundgesetz Grenzen gesetzt. Denn als Demokraten ist uns die Menschenwürde wichtig, Beleidigungen und Beschimpfungen überlassen wir anderen.  
 
Bitte gebt diese Einladung weiter und kommt zahlreich zu der Veranstaltung! Teilt Eure Gedanken und Eindrücke unter dem Hashtag #STORKOWFÜRVIELFALT."

HINWEIS DER REDAKTION
Schließ dich am 3. Februar 2024 auch der Brandmauer gegen Rechts an in BERLIN! Denn wir sind alle gefragt: Es ist unsere gemeinsame Verantwortung, als Zivilgesellschaft ein solidarisches Miteinander zu verteidigen. Am 3. Februar zeigen wir mit einer Menschenkette um das Bundestagsgebäude: #WirSindDieBrandmauer!

* Am 27. Januar 1945 befreiten Soldaten der Roten Armee die verbliebenen KZ-Häftlinge aus dem Konzentrationslager Auschwitz. Der Jahrestag der Befreiung wurde 1996 auf Initiative des damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog offizieller deutscher Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus. Die Vereinten Nationen erklärten den 27. Januar im Jahr 2005 zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocausts.

 
 

Für Sie vor Ort

Bürgerbüro NEUENHAGEN
Sprechzeiten
Dienstag    14:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch   14:00 - 18:00 Uhr
Freitag          9:00 - 12:00 Uhr

Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen bei Berlin
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail wk(at)joergvogelsaenger.de

Bürgerbüro ERKNER
Sprechzeiten
Montag          13:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch       09:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag   13:00 - 16:00 Uhr
Friedrichstraße 22a

15537 Erkner
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail wk(at)joergvogelsaenger.de

Bitte verabreden Sie einen Termin mit dem
Landtagsabgeordneten Jörg Vogelsänger

Ihr Bundestagsabgeordneter

Mathias
Papendieck

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

01.06.2024, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr Lauf für Vielfalt
 

01.06.2024, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr Heimspiel FV Erkner, Landesliga Süd Brandenburg
Änderungen vorbehalten: FV Erkner FV Erkner gegen FSV Brieske/Senftenberg

08.06.2024, 14:00 Uhr - 15:45 Uhr Fußball, Brandenburg-Liga: SV Germania Schöneiche
08.06.24 15 Uhr SV Germania 90 Schöneiche - FC Concordia Buckow/ Waldsieversdorf https://www.germania-sc …

Alle Termine

Nachrichten

23.05.2024 18:00 Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern
Das Bundeskabinett hat am 22.05.2024 den von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vorgelegten Gesetzentwurf zur Reform der ambulanten Gesundheitsversorgung beschlossen. Damit soll der strukturelle Notstand von Hausarztpraxen insbesondere in ländlichen Regionen abgefedert werden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Die gesundheitliche Versorgung der Patientinnen und Patienten muss dringend gestärkt werden. Schon heute haben Menschen Probleme einen Termin beim… Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern weiterlesen

20.05.2024 17:17 Unser Land von Bürokratie entlasten
Der Bundestag hat am 17.05. das Bürokratieentlastungsgesetz in 1. Lesung beraten. Damit beginnt das parlamentarische Verfahren, an dessen Ende eine deutliche Entlastung für unsere Wirtschaft und Bevölkerung stehen wird. Esra Limbacher, Mittelstandsbeauftragter und zuständiger Berichterstatter im Rechtsausschuss: „Mit der 1. Lesung im Bundestag starten wir im Parlament in die Beratungen zum Bürokratieentlastungsgesetz. Die Bundesregierung hat… Unser Land von Bürokratie entlasten weiterlesen

14.05.2024 19:47 Dagmar Schmidt zum Mindestlohn
Unser Land ist kein Billiglohnland Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Richtig so, sagt SPD-Fraktionsvizin Dagmar Schmidt. Gerade jetzt sei es wichtig, soziale Sicherheit zu festigen. „Der Vorstoß des Kanzlers zur Erhöhung des Mindestlohns ist absolut richtig. Denn die Anpassung des Mindestlohns in diesem und im nächsten Jahr ist… Dagmar Schmidt zum Mindestlohn weiterlesen

13.05.2024 19:48 Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster
AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall bestätigt Das OVG Münster hat entschieden: Die Einstufung der AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall durch das Bundesamt für Verfassungsschutz ist rechtmäßig. Eine klare Botschaft für den Schutz unserer Demokratie und ein Beleg für die Wirksamkeit unseres Rechtsstaats. „Das OVG Münster hat klar und unmissverständlich die Einstufung der AfD als Verdachtsfall durch das… Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster weiterlesen

06.05.2024 16:57 Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden
Im Februar 2024 ist der europäische Digital Services Act vollständig in Kraft getreten. Die Medienkommission des SPD-Parteivorstandes setzt sich für eine wirksame Umsetzung ein. Heike Raab und Carsten Brosda erklären nach ihrer Sitzung am 06. Mai 2024 dazu: „Mit dem europäischen Digital Services Act (DSA) sollen Sicherheit und Transparenz im digitale Raum verbessert werden.  Dazu… Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de