Kultur für den ländlichen Raum

Veröffentlicht am 01.10.2021 in Kultur

Das Brandenburger Kultusministerium legt ein auf die Kulturentwicklung im ländlichen Raum gerichtetes Förderprogramm auf. Das Land stellt dafür in den kommenden drei Jahren insgesamt 3,25 Millionen Euro bereit. Für die jeweiligen Veranstaltungsorte stehen jeweils 100.000 bis 150.000 Euro pro Jahr zu Verfügung. Die sogenannten kulturellen Ankerpunkte sind aus den Regionen heraus entwickelt worden. Die Förderung ist auf einen Zeitraum von drei Jahren angelegt.

Das Oderbruch-Museum Altranft hat sich mit ihren ehrenamtlichen Akteuren und freien Künstlern , der Kooperation mit Schulen der Region zu einer regionalen Kulturinstitution entwickelt. Mit dem Ankerpunkt-Programm sollen die in den vergangenen Jahren im Oderbruch angeschobenen Aktionen und Veranstaltungen weiter gepflegt werden. Ein Fokus liegt dabei auf der Zusammenarbeit mit jungen Menschen beim Jahresthema 2023 „Jugend“. Beginn: Januar 2022, Museumsverein Altranft e.V. (Märkisch-Oderland)

Individuelle Kulturprogramme – von Lesungen bis zu Mitmach-Formaten – stehen im Vordergrund von Campus Kultur. Zweimal im Jahr soll für jeweils drei Monate der Campus Kultur an verschiedenen Orten in der Region wirken. Künstler und Akteure setzen sich dann thematisch mit dem jeweiligen Ort und seinen Bewohnern auseinander. Begleitet und organisiert wird der Campus von Partnern aus regionalen Vereinen und Initiativen. Die Ergebnisse der für Frühjahr und Sommer geplanten Veranstaltungen werden im Herbst für einen Monat auf der Burg Beeskow präsentiert. Beginn: Januar 2022.
Burg Beeskow – Bildungs-, Kultur- und Ausstellungszentrum (Oder-Spree und Märkisch-Oderland): Campus Kultur in Kooperation mit KulTuS e.V.

Dazu Ludwig Scheetz, kulturpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Brandenburger Landtag, weiß um die Bedeutung des Förderprogrammes Kulturelle Ankerpunkte: „Mit dem Programm werden noch mehr kulturelle Begegnungen erschaffen, die nicht nur neue Perspektiven eröffnen und regionale Identitäten stärken, sondern eben auch neue Ankerpunkte in unserem Land bilden“. Der Finanzpolitische Sprecher der SPD, Jörg Vogelsänger: „Dies ist gut angelegtes Geld für den ländlichen Raum und ein wichtiges Signal für die Kultur.“

Hintergrund

Finanziell unterstützt werden weiterhin: Perleberg, Wittenberge und Dissen-Striesow. Es wird Gesprächsräume im Kulturdreieck Dahme-Spreewald ebenso geben, wie noch mehr Landschwärmer in Oder-Spree. Der Theatersommer in Netzeband und der Garzer Kultursommer werden um weitere Akteure wachsen zu einer ländlichen Modellregion als moderner Lebensraum. Das Traumschüff wird nicht nur entlang der Havel reisen, sondern zusätzlich fest in Oranienburg anlegen.

 
 

 

Bürgermeisterwahl

Für Sie vor Ort

DAS BÜRGERBÜRO
Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail wk(at)joergvogelsaenger.de

Bitte beachten Sie: Es gelten die
aktuellen Hygiene-Bestimmungen.
Verabreden Sie
Ihren Termin mit dem
Landtagsabgeordneten Jörg Vogelsänger

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

17.11.2021, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr Plenum Landtag
Tagesordnung der Plenarsitzung Termine und Urzeiten können abweichen. Besuch nur nach Anme …

18.11.2021, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr Landtag Plenum
Tagesordnung der Plenarsitzung Termine und Urzeiten können abweichen. Besuch nur nach Anme …

19.11.2021, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr Plenum Landtag
Tagesordnung der Plenarsitzung Termine und Urzeiten können abweichen. Besuch nur nach Anme …

Alle Termine

Nachrichten

15.10.2021 17:24 SONDIERUNGEN ERFOLGREICH
„AUFBRUCH UND FORTSCHRITT FÜR DEUTSCHLAND“ Die Sondierungen zwischen SPD, Grünen und FDP sind erfolgreich abgeschlossen. Auf Grundlage eines 12-seitigen Ergebnispapiers sollen jetzt formale Koalitionsverhandlungen folgen. „Aufbruch und Fortschritt“ seien möglich, fasste SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz zusammen. In zehn Kapiteln haben die Verhandlerinnen und Verhandler die Verabredungen aus den Sondierungsgesprächen skizziert. „Als Fortschrittskoalition können wir die Weichen

13.10.2021 18:29 MECKLENBURG-VORPOMMERN – SCHWESIG WILL MIT DER LINKEN REGIEREN
Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern will mit der Linkspartei Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, die mit ihrer SPD Ende September die Landtagswahl klar gewonnen hatte, kündigte am Mittwoch Koalitionsverhandlungen mit der Linken an. „Wir sehen in der Linkspartei eine Partnerin, mit der wir unser Land gemeinsam voranbringen können. Uns geht es um einen Aufbruch 2030, mit

12.10.2021 18:28 GENERALSEKRETÄR KLINGBEIL NACH SONDIERUNGEN – „VERTRAUEN IST EIN WICHTIGER BAUSTEIN“
Nach den ersten Sondierungsrunden für ein Ampel-Bündnis zeigt sich SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil zuversichtlich für die weiteren Gespräche. Bis Freitag soll jetzt eine Entscheidungsgrundlage für die Aufnahme formaler Koalitionsverhandlungen erarbeitet werden. Gemeinsam mit FDP-Generalsekretär Volker Wissing und dem Politischen Geschäftsführer der Grünen Michael Kellner zog Klingbeil am Dienstag eine positive Zwischenbilanz. Die „intensiven Gespräche“ der vergangenen

06.10.2021 19:10 SONDIERUNGEN VON SPD, GRÜNEN UND FDP – „ES IST JETZT AN UNS, DAS AUCH UMZUSETZEN“
Grüne und FDP wollen mit der SPD über die Bildung einer Regierungskoalition sprechen. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz begrüßt die Entscheidung und spricht von einem gemeinsamen Auftrag der drei Parteien. Bereits die Einzelgespräche mit den beiden Parteien seien „sehr konstruktiv“ verlaufen, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz. Die SPD sei „sehr dankbar für die sehr professionelle und ernsthafte Art

04.10.2021 16:46 „Globale Finanzverschleierung aufdecken“
Pandora Papers veröffentlicht Der Journalist*innen-Verbund „International Consortium of Investigative Journalists“ hat zahlreiche Unterlagen von global tätigen Anwaltskanzleien und Treuhandgesellschaften geleakt. Diese sogenannten Pandora Papers dokumentieren die Eigentümer*innen von und Verbindungen zu mehr als 27.000 Offshore-Firmen zahlreicher Prominenter und Politiker*innen aus der ganzen Welt. Joachim Schuster, finanzpolitischer Sprecher der SPD-Gruppe im Europäischen Parlament: „Die Pandora Papers

Ein Service von info.websozis.de