Vierkampf: Anspruchsvolles in Münchehofe

Veröffentlicht am 29.04.2019 in Sport

Vierkampf Münchehofe

Dressur, Springen, Laufen und Schwimmen – die Teilnehmer am Bundesvierkampf 2019 im Reitrevier Münchehofe hatten ein sportliches Programm zu erledigen. Brandenburgs Minister für Landwirtschaft und den Ländlichen Raum schaute sich den Wettbewerb an.

Zehnkampf, moderner Fünfkampf, Triathlon. Mehrkämpfe gibt es reichlich. Und dann noch Vierkampf im Team. Der noch zu den älteren Mehrkämpfen gehört. In dem Sportteilen der Medien ist er er nur am Rande vertreten. Dabei ist der Wettbewerb aufwändig und anspruchsvoll. Der Reihe nach:

In Münchehofes Reitanlage waren in der letzten Maiwoche 2019 insgesamt angereist: Zwölf Teams aus den Landesverbänden mit je 4 Sportlern im Bundesvierkampf der U18 und 13 Teams der Landesverbände a‘ 4 Sportlern im Bundesnachwuchsvierkampf der U14. Das ergaben 100 Teilnehmer und ebenso viele Pferde. Dazu kamen noch einmal genauso viele Betreuer, Trainer oder Reservereiter.

Das Ergebnis

Am Ende war es die Mannschaft aus Westfalen, die sich gegen die Gastgeber aus Berlin-Brandenburg durchsetzten konnten. Beim Nachwuchs ging der Sieg ebenfalls an die Westfalen, wenn auch ziemlich knapp. Zweiter ebenfalls die Berlin-Brandenburger.

Erfolge für Berlin-Brandenburg

Beim Bundesvierkampf 2018 in Fürstenwald (Hessen) errangen die Vierkampfteams aus Berlin-Brandenburg Gold im Bundesvierkampf und Bronze im Bundesnachwuchsvierkampf. Bereits drei Mal war der Landesverband Berlin-Brandenburg Ausrichter eines Bundesvierkampfes: In den Jahren 1992 und 2011 in Neustadt (Dosse) und 2000 in Bad Saarow

Das wird gefordert

Der Vierkampf ist ein Mannschaftssport mit Teams zu je vier Teilnehmer. Folgende Disziplinen sind zu absolvieren: Dressurreiten, Springreiten, Schwimmen und Geländelauf.

Dressur: Hier wird eine Mannschafts-Dressurprüfung der Klasse A beziehungsweise E geritten. Zwei Pferde anderer Teams werden den Mannschaften zugelost. Jeder Teilnehmer erhält eine Wertnote zwischen 0 und 10, diese wird für das Gesamtergebnis mit dem Faktor 300 multipliziert.

Springen Hier wird eine Springprüfung der Klasse A beziehungsweise E verlangt. Zwei Pferde anderer Teams werden den Mannschaften zugelost. Auch in der Springprüfung werden Wertnoten von 0 bis 10 vergeben, diese werden mit dem Faktor 200 multipliziert.

Schwimmen: Die Sportler müssen 50 Meter im Freistil zurückgelegt, Schwimmart und Start dürfen frei gewählt werden. Die Punktevergabe erfolgt gemäß einer Punktetabelle, wobei Alter und Geschlecht berücksichtigt werden.

Laufen im Gelände: Die Strecke führt über 3.000 beziehungsweise 2.000 Meter. Sie ist für Jungen und Mädchen gleich lang, allerdings müssen die Jungen eine halbe Minute schneller laufen als die Mädchen, um auf die gleiche Punktzahl zu kommen. Die Bewertung wird wiederum anhand einer Punktetabelle vorgenommen. Auch das Alter findet entsprechend Berücksichtigung.

Gesamtwertung: die Ergebnisse aus den vier Teildisziplinen werden im Verhältnis Dressur:Springen:Schwimmen:Laufen = 3:2:1:1 bewertet. Sieger ist die Mannschaft mit der höchsten Gesamtpunktzahl.

Teilnahmeberechtigt am Bundesvierkampf beziehungsweise Bundesnachwuchsvierkampf: Junioren bis zum 18. Lebensjahr, die über ihren Landesverband eine Startgenehmigung erhalten haben. Eine Mannschaft besteht aus vier Teilnehmern, wobei die drei besten Teilnehmer gewertet werden.

 
 

Für Sie vor Ort

DAS BÜRGERBÜRO
Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail wk(at)joergvogelsaenger.de

Bitte beachten Sie: Es gelten die
aktuellen Hygiene-Bestimmungen

(2G geimpft, genesen).
Verabreden Sie
Ihren Termin mit dem
Landtagsabgeordneten Jörg Vogelsänger!

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

10.12.2022, 13:00 Uhr - 14:45 Uhr SV Germania Schöneiche gegen SV Grün-Weiß Lübben
Fußball Brandenburgliga Sonnabend, 10.12.2022, 13:00 Uhr …

11.12.2022, 08:45 Uhr - 13:09 Uhr Premiere mit dem Neuenhagen-Erkner PlusBus 420
Für den 11.Dezember lade ich herzlich zu einer Einweihungsfahrt mit dem neuen PlusBus 420 Neuenhagen-Erkner ein …

14.12.2022, 10:00 Uhr - 20:00 Uhr Plenum des Brandenburger Landtages
Bitte beachten Sie auch die Live Übertragung . Der Besuch einer Plenarveranstaltung ist nur auf Einladung …

Alle Termine

Nachrichten

07.12.2022 12:32 Ein Jahr Ampel
DEM FORTSCHRITT EINE RICHTUNG GEBEN Saskia Esken, Lars Klingbeil, Ricarda Lang, Omid Nouripour und Christian Lindner Vor einem Jahr haben unsere drei Parteien beschlossen, gemeinsam Verantwortung für unser Land zu übernehmen. Wir haben in dem Bewusstsein, dass uns ein Jahrzehnt mit großen Veränderungen bevorsteht, ein Bündnis geschmiedet, mit dem wir mehr Fortschritt wagen. Denn bei… Ein Jahr Ampel weiterlesen

07.12.2022 11:57 Bundesweite Razzien gegen rechtes Terrornetzwerk
Seit dem frühen Morgen laufen bundesweit Razzien gegen Reichsbürger und Verschwörungsgläubige, es geht um den Verdacht der Bildung einer terroristischen Vereinigung. Die Spuren der Verdächtigen führen auch in die Sicherheitsbehörden. Dort müssen wir konsequenter gegen Verfassungsfeinde vorgehen, sagt Uli Grötsch. Dank tausender Ermittlerinnen und Ermittler ist heute mit dem größten Anti-Terroreinsatz unserer Geschichte erfolgreich ein… Bundesweite Razzien gegen rechtes Terrornetzwerk weiterlesen

07.12.2022 11:32 DEUTSCHLAND PACKT DAS
Unser Land steht vor so vielen Krisen wie noch nie. Aber Deutschland packt das. – ganz egal, wie groß die Herausforderungen sind. Mit Zusammenhalt. Und mit sozialer Politik für Dich. WIR MACHEN SOZIALE POLITIK FÜR DICH. Im Bundestagswahlkampf hat die SPD erfolgreich für mehr Respekt geworben. In der Ampel-Koalition haben wir vereinbart, mehr Fortschritt zu… DEUTSCHLAND PACKT DAS weiterlesen

30.11.2022 19:55 Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus
Besserer Schutz für Jüdinnen und Juden Sebastian Hartmann, innenpolitscher Sprecher;Simona Koß, zuständige Berichterstatterin: Heute wurde die von Nancy Faeser vorgelegte Nationale Strategie gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben (NASAS) vom Kabinett verabschiedet. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das ausdrücklich. „Allen zivilgesellschaftlichen und politischen Bemühungen zum Trotz nimmt der Antisemitismus in Deutschland zu. Insbesondere während der Coronapandemie haben antijüdische… Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus weiterlesen

30.11.2022 19:44 Achim Post zu EU/Ungarn
Orban-Regierung muss jetzt dringend und deutlich nacharbeiten Im Streit über demokratische Standards will die EU-Kommission für Ungarn vorgesehene 13 Milliarden Euro vorerst nicht auszahlen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht die Orban-Regierung jetzt in der Pflicht. „Es ist zu begrüßen, dass die EU-Kommission gegenüber der ungarischen Regierung konsequent bleibt. Voraussetzung für eine Entsperrung der EU-Gelder an Ungarn… Achim Post zu EU/Ungarn weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de