Corona: Kommen Sie gut über die Runden!

Veröffentlicht am 17.12.2021 in Gesundheit

Die Corona-Variante Delta ist noch nicht eingedämmt, schon schwappt Omikron in das Pandemie-Geschehen. COVID-19 wütet nicht nur in unserer Republik sondern auch bei unseren Nachbarn, in ganz Europa und in der ganzen Welt. Hier eine Übersicht, wie es in unserem Umfeld aussieht und was wir tun können. Eine Übersicht ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Impfen ist die erste Bürgerpflicht! Und informieren! Könnte man in Abwandlung von der Aufforderung zur Ruhe formulieren. Die täglichen Impfzahlen beweisen es. Die Bereitschaft ist das, nur nicht bei denen, die sich bisher nicht haben impfen lassen. Das soll an dieser Stelle aber nicht weiter diskutiert werden!

Impfen in Gosen-Neu Zittau und anderswo

Am 08.01.2022 findet von 9:00 -14:00 Uhr im Gosener Gemeindesaal wieder eine Impfaktion statt. Ohne Termine, einfach vorbei kommen und sich impfen lassen. Erst-, Zweitimpfungen, Boosterimpfungen (ab 5 Monaten)und Kinderimpfungen sind möglich.
Auch das Rathaus Storkow hat an selben Tag geöffnet: In der Zeit von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr im Rathaus, Rudolf-Breitscheid-Straße 74, Auffrischungsimpfungen (Booster) mit dem Impfstoff BioNTech. Impftermine werden telefonisch unter 033678/68-589 zu den Sprechzeiten der Stadtverwaltung vergeben. Bitte beachten Sie, ohne Termin ist keine Impfung möglich.

Informationen zu den aktuellen Impfangeboten, Formulare und Terminhinweise gibt es auf dem Portal www.brandenburg-impft.de. Wer in Landkreis Oder Spree lebt oder hier arbeitet Urlaub macht, kann sich hier detailliert informieren! Bitte beachten Sie auch Impfangebote in ihrer Gemeinde, zum Beispiel Schöneiche oder Storkow. Schauen Sie auch, ob eine Anmeldung zum einem Termin notwendig ist. Fragen Sie auch ihren Hausarzt!

Schützt die Kinder!

Die STIKO empfiehlt inzwischen, auch Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren mit Vorerkrankungen gegen COVID-19 zu impfen, ebenso auf Wunsch (der Eltern) auch Kinder ohne Vorerkrankung. Zusätzlich wird die Impfung Kindern empfohlen, in deren Umfeld sich Kontaktpersonen mit hohem Risiko für einen schweren COVID-19-Verlauf befinden, die selbst nicht oder nur unzureichend durch eine Impfung geschützt werden können (z. B. Hochbetagte sowie Immunsupprimierte).

Eine allgemeine COVID-19-Impfempfehlung für alle 12- bis 17-Jährigen aus hat die STIKO bereits Ende November ausgesprochen.

Am alten Schönefeld Terminal

Am Flughafen Schönefeld am Terminal 5, Landkreis Dahme-Spreewald, wird seit Anfang Dezember gegen Corona geimpft. Mit drei Impfstraßen und ohne Terminvergabe. Angeboten wird ausschließlich der Impfstoff Moderna. Der Landtagsabgeordnete Jörg Vogelsänger hat die Gelegenheit genutzt und sich die Auffrischung abgeholt. "Einfacher geht es in unserer Region kaum!"

Die überregionale Impfstelle am Flughafen Schönefeld ist von Dienstag bis Samstag jeweils in der Zeit von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Eine Anmeldung ist z.Z.  nicht notwendig! Unterlagen wie Impfpass und Perso nicht vergessen! Rechnen sie mit Wartezeiten.

Das Impfzentrum in Schönefeld befindet sich am Terminal 5/Terminalbereich M – Abflug. Anreisende mit dem Auto nutzen den Parkplatz P56 direkt vor der Impfstelle. Der Parkschein kann nach der Impfung am Check Out gegen einen Ausfahrschein getauscht werden.

Wer kann sich impfen lassen?

Nach den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) sind damit bei allen Menschen ab 30 Jahren sowohl die Grundimmunisierung (Erst- und Zweitimpfung) als auch Auffrischimpfungen (sog. Booster) möglich. Das Intervall zwischen Erst- und Zweitimpfungen beträgt mindestens 28 Tage. Die Auffrischungsimpfung soll in der Regel im Abstand von 6 Monaten zur letzten Impfstoffdosis der Grundimmunisierung erfolgen. Bei einer Grundimmunisierung mit dem Impfstoff Janssen von Johnson & Johnson kann die Auffrischungsimpfung bereits nach Ablauf von 4 Wochen erfolgen.

Einschränkungen im Lande

Die Corona-Pandemie zwingt die Brandenburger auch in diesen Weihnachtstagen zu einem Leben auf Sparflamme. Wegen der hohen Infektionszahlen und der angespannten Situation in den Krankenhäusern hat das Kabinett eine neue Eindämmungsverordnung beschlossen. Jurz gesagt: Zu Hause bleiben, Große Partys und Feten vermeiden. Die Verordnung tritt am 15. Dezember 2021 in Kraft und gilt zunächst bis einschließlich 12. Januar 2022. Eine Übersicht des rbb.

Lauter G, Watt denn?

Geimpft, genesen, geteset, geboostert!? Kurz gesagt: Meiden Sie ein Umfeld, bei denen das nicht zutrifft. Übrigens: Wer seine Auffrischung abgeholt hat, schützt nicht nur sich sondern auch andere! Erfahren Sie, wie Sie sich jetzt am besten bei 2G (geimpft, genesen) und 3G (geimpft, genesen, getestet) schützen und welchen Gefahren Sie ausgesetzt sind.! Ein Broschüre des RKI

Hintergrund: Brandenburg impft zu langsam

Im Vergleich mit anderen Bundesländer liegt Brandenburg und hier vor allem der Süden weit abgeschlagen. Also jetzt Impfen!

 
 

Für Sie vor Ort

Bürgerbüro NEUENHAGEN
Sprechzeiten
Dienstag    14:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch   14:00 - 18:00 Uhr
Freitag          9:00 - 12:00 Uhr

Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen bei Berlin
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail wk(at)joergvogelsaenger.de

Bürgerbüro ERKNER
Sprechzeiten
Montag          13:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch       09:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag   13:00 - 16:00 Uhr
Friedrichstraße 22a

15537 Erkner
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail wk(at)joergvogelsaenger.de

Bitte verabreden Sie einen Termin mit dem
Landtagsabgeordneten Jörg Vogelsänger

Ihr Bundestagsabgeordneter

Mathias
Papendieck

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

01.06.2024, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr Lauf für Vielfalt
 

01.06.2024, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr Heimspiel FV Erkner, Landesliga Süd Brandenburg
Änderungen vorbehalten: FV Erkner FV Erkner gegen FSV Brieske/Senftenberg

08.06.2024, 14:00 Uhr - 15:45 Uhr Fußball, Brandenburg-Liga: SV Germania Schöneiche
08.06.24 15 Uhr SV Germania 90 Schöneiche - FC Concordia Buckow/ Waldsieversdorf https://www.germania-sc …

Alle Termine

Nachrichten

23.05.2024 18:00 Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern
Das Bundeskabinett hat am 22.05.2024 den von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vorgelegten Gesetzentwurf zur Reform der ambulanten Gesundheitsversorgung beschlossen. Damit soll der strukturelle Notstand von Hausarztpraxen insbesondere in ländlichen Regionen abgefedert werden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Die gesundheitliche Versorgung der Patientinnen und Patienten muss dringend gestärkt werden. Schon heute haben Menschen Probleme einen Termin beim… Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern weiterlesen

20.05.2024 17:17 Unser Land von Bürokratie entlasten
Der Bundestag hat am 17.05. das Bürokratieentlastungsgesetz in 1. Lesung beraten. Damit beginnt das parlamentarische Verfahren, an dessen Ende eine deutliche Entlastung für unsere Wirtschaft und Bevölkerung stehen wird. Esra Limbacher, Mittelstandsbeauftragter und zuständiger Berichterstatter im Rechtsausschuss: „Mit der 1. Lesung im Bundestag starten wir im Parlament in die Beratungen zum Bürokratieentlastungsgesetz. Die Bundesregierung hat… Unser Land von Bürokratie entlasten weiterlesen

14.05.2024 19:47 Dagmar Schmidt zum Mindestlohn
Unser Land ist kein Billiglohnland Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Richtig so, sagt SPD-Fraktionsvizin Dagmar Schmidt. Gerade jetzt sei es wichtig, soziale Sicherheit zu festigen. „Der Vorstoß des Kanzlers zur Erhöhung des Mindestlohns ist absolut richtig. Denn die Anpassung des Mindestlohns in diesem und im nächsten Jahr ist… Dagmar Schmidt zum Mindestlohn weiterlesen

13.05.2024 19:48 Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster
AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall bestätigt Das OVG Münster hat entschieden: Die Einstufung der AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall durch das Bundesamt für Verfassungsschutz ist rechtmäßig. Eine klare Botschaft für den Schutz unserer Demokratie und ein Beleg für die Wirksamkeit unseres Rechtsstaats. „Das OVG Münster hat klar und unmissverständlich die Einstufung der AfD als Verdachtsfall durch das… Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster weiterlesen

06.05.2024 16:57 Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden
Im Februar 2024 ist der europäische Digital Services Act vollständig in Kraft getreten. Die Medienkommission des SPD-Parteivorstandes setzt sich für eine wirksame Umsetzung ein. Heike Raab und Carsten Brosda erklären nach ihrer Sitzung am 06. Mai 2024 dazu: „Mit dem europäischen Digital Services Act (DSA) sollen Sicherheit und Transparenz im digitale Raum verbessert werden.  Dazu… Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de