Besuchertipp: Neues Leben im Gutspark Tiefensee

Veröffentlicht am 07.05.2018 in Service

Die Parkanlage Tiefensee ist wieder ein einladender Ort für Anwohner und Touristen. Im August 2017 wurde sie nach einer umfangreichen Sanierung im Sommer wieder eröffnet. Jetzt ist der Gutspark im Verborgenen das Projekt des Monat Mai 2018.

Zuvor war die Anlage kein Park wie aus dem Bilderbuch. Die eiszeitlich geprägte Topografie und ein sehenswerter Altbaumbestand prägten zwar das Bild, Kapazitäten zur Bestandspflege in den vergangenen Jahren gab es jedoch kaum. Die ursprünglichen Sichtachsen waren kaum noch sichtbar, die Wege waren so gut wie nicht mehr begehbar und der im Gutspark liegende Teich war ausgetrocknet. Eine gewässertypische Vegetation fehlte fast vollständig.

Unter aktiver Beteiligung der Einwohner hatte die Stadt Werneuchen ein Dorfentwicklungskonzept für den Ortsteil Tiefensee erarbeitet und den Gutspark Tiefensee schließlich mit Hilfe von ELER-Mitteln grundlegend revitalisiert und instandgesetzt.

  • Dabei wurden die vorhandenen Wegebeziehungen in ihrer Grundstruktur erhalten und ergänzt und das einstige Geländerelief wiederhergestellt.

  • Wesentliches Element der Neugestaltung war die Wiederherstellung des trockenliegenden Gutteichs, dem sogenannten Kessel. Der Sedimentschlamm wurde abgefahren, unbelasteter Boden verblieb in der Uferböschung des einstigen Gewässers.

  • Nach dem Aufbringen von Oberboden, sind nun heimische Pflanzen angesiedelt worden - ein Feuchtbiotop entsteht. Der Starkregen im Jahr 2017 hatte den positiven Effekt, dass der Teich schnell ein Drittel gefüllt war.

  • Eine Treppenanlage wurde erneuert und mit fußgängerfreundlichen Schleppstufen versehen.

  • Der Gehölzbestand wurde gesichert, außerdem Neupflanzungen vorgenommen.

Im August 2017 wurde der Gutspark Tiefensee feierlich wiedereröffnet. Seither laden auch die neuen Bänke entlang des Rundwegs, ein Spielplatz und die Informationstafeln zur Geschichte des Parks, der heimischen Tier- und Pflanzenwelt und des Werneuchener Ortsteils Tiefensee in die Parkanlage ein.

Mit Hilfe des Europäischen Landwirtschaftsfonds ELER wurde von 2016 bis 2017 die Parkanlage in Tiefensee revitalisiert und instandgesetzt. Die Gesamtinvestition umfasste 248.129 Euro. Die ELER-Förderung betrug 177.695 Euro, weitere 70.434 Euro kamen aus Eigenmitteln. Der Förderung lag die Richtlinie des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft zur Förderung der ländlichen Entwicklung im Rahmen von LEADER zugrunde.

Brandenburgs Landwirtschaftsministerium stellt regelmäßig ein Förderprojekt in den Mittelpunkt, das aus dem Agrarfonds ELER (Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes) unterstützt wird. Mit der Wiederherstellung des zum ehemaligen Gutshaus gehörenden Park in Tiefensee hat die Stadt Werneuchen für Anwohner und Tagestouristen einen Erholungsort geschaffen.

 
 

So erreichen Sie uns!

DAS BÜRGERBÜRO
Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail wk(at)joergvogelsaenger.de

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

21.03.2019, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr Gemeindevertretersitzung Schöneiche

22.03.2019, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr Bürgersprechstunde mit Jörg Vogelsänger
Das Gesprächsangebot für die Bürger der Region. Bitte beachten Sie: Termin mit dem Landtagsabgeordneten nur nac …

27.03.2019, 13:30 Uhr - 17:00 Uhr Ausschuss für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft
Bitte beachten Sie die Informationen zum Ausschuss für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (A9) …

Alle Termine

Nachrichten

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

13.03.2019 20:29 „Europa muss politischer werden“
Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

10.03.2019 21:19 Achim Post zum „Europa-Konzept“ der CDU-Vorsitzenden
Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa sieht anders aus. Kramp-Karrenbauers Antwort auf Macron lasse jeden sozialen Gestaltungsanspruch für Europa vermissen, kritisiert SPD-Fraktionsvize Achim Post. Dabei seien europäische Mindestlöhne Teil des Koalitionsvertrages. Frau Kramp-Karrenbauers Antwort auf Präsident Macron ist in vielen Punkten schlicht und einfach eine Absage. Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa

10.03.2019 20:19 Christian Lindner klimapolitisch in Steinzeit zurück gefallen
FDP-Chef Christian Linder habe nicht verstanden, dass die Wirtschaft beim Klimaschutz Planungssicherheit braucht, kritisiert SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch. Die Klimaproteste seien richtig und notwendig. Keine zwei Jahre ist es her, dass Christian Lindner noch „neu denken wollte“ und proklamierte, nicht Aktenkoffer, sondern Schulranzen würden die Welt verändern. Heute ist er offenbar wieder in die Steinzeit zurück gefallen. 

Ein Service von info.websozis.de