Besuchertipp: Neues Leben im Gutspark Tiefensee

Veröffentlicht am 07.05.2018 in Service

Die Parkanlage Tiefensee ist wieder ein einladender Ort für Anwohner und Touristen. Im August 2017 wurde sie nach einer umfangreichen Sanierung im Sommer wieder eröffnet. Jetzt ist der Gutspark im Verborgenen das Projekt des Monat Mai 2018.

Zuvor war die Anlage kein Park wie aus dem Bilderbuch. Die eiszeitlich geprägte Topografie und ein sehenswerter Altbaumbestand prägten zwar das Bild, Kapazitäten zur Bestandspflege in den vergangenen Jahren gab es jedoch kaum. Die ursprünglichen Sichtachsen waren kaum noch sichtbar, die Wege waren so gut wie nicht mehr begehbar und der im Gutspark liegende Teich war ausgetrocknet. Eine gewässertypische Vegetation fehlte fast vollständig.

Unter aktiver Beteiligung der Einwohner hatte die Stadt Werneuchen ein Dorfentwicklungskonzept für den Ortsteil Tiefensee erarbeitet und den Gutspark Tiefensee schließlich mit Hilfe von ELER-Mitteln grundlegend revitalisiert und instandgesetzt.

  • Dabei wurden die vorhandenen Wegebeziehungen in ihrer Grundstruktur erhalten und ergänzt und das einstige Geländerelief wiederhergestellt.

  • Wesentliches Element der Neugestaltung war die Wiederherstellung des trockenliegenden Gutteichs, dem sogenannten Kessel. Der Sedimentschlamm wurde abgefahren, unbelasteter Boden verblieb in der Uferböschung des einstigen Gewässers.

  • Nach dem Aufbringen von Oberboden, sind nun heimische Pflanzen angesiedelt worden - ein Feuchtbiotop entsteht. Der Starkregen im Jahr 2017 hatte den positiven Effekt, dass der Teich schnell ein Drittel gefüllt war.

  • Eine Treppenanlage wurde erneuert und mit fußgängerfreundlichen Schleppstufen versehen.

  • Der Gehölzbestand wurde gesichert, außerdem Neupflanzungen vorgenommen.

Im August 2017 wurde der Gutspark Tiefensee feierlich wiedereröffnet. Seither laden auch die neuen Bänke entlang des Rundwegs, ein Spielplatz und die Informationstafeln zur Geschichte des Parks, der heimischen Tier- und Pflanzenwelt und des Werneuchener Ortsteils Tiefensee in die Parkanlage ein.

Mit Hilfe des Europäischen Landwirtschaftsfonds ELER wurde von 2016 bis 2017 die Parkanlage in Tiefensee revitalisiert und instandgesetzt. Die Gesamtinvestition umfasste 248.129 Euro. Die ELER-Förderung betrug 177.695 Euro, weitere 70.434 Euro kamen aus Eigenmitteln. Der Förderung lag die Richtlinie des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft zur Förderung der ländlichen Entwicklung im Rahmen von LEADER zugrunde.

Brandenburgs Landwirtschaftsministerium stellt regelmäßig ein Förderprojekt in den Mittelpunkt, das aus dem Agrarfonds ELER (Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes) unterstützt wird. Mit der Wiederherstellung des zum ehemaligen Gutshaus gehörenden Park in Tiefensee hat die Stadt Werneuchen für Anwohner und Tagestouristen einen Erholungsort geschaffen.

 
 

So erreichen Sie uns!

DAS BÜRGERBÜRO
Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail (einfach Adresse anklicken)
wk@joergvogelsaenger.de

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

18.01.2019, 10:00 Uhr - 27.01.2019, 18:00 Uhr Grüne Woche Berlin
Die Brandenburger Land- und Ernährungswirtschaft wird auch im Jahr 2019 wird vertreten sein: Zum 27. Mal auf der …

28.01.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Gemeindevertretersitzung Hoppegarten

29.01.2019, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr Hauptausschuss Stadtverordneten-Versammlung Erkner

Alle Termine

Nachrichten

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

14.01.2019 17:56 Europa: Beschlusspapier Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 10./11. Januar 2019
Darum geht es uns: Wir wollen, dass diese Europawahl eine Entscheidung für mehr Gerechtigkeit, für mehr Demokratie, letztlich für mehr Europa wird. Wir wollen mehr Investitionen in den Zusammenhalt und die Zukunft Europas. Wir wollen eine verbindliche europäische Sozialagenda und eine gerechte Besteuerung der Internetgiganten. Wir wollen über Bildung, Wissenschaft und Forschung eine gute Zukunft

14.01.2019 16:47 Die Grundsteuer ist zu wichtig für parteipolitischen Streit
Die Grundsteuer muss laut Verfassungsgericht refomiert werden. Über die Art der Reform debattieren SPD- und Unionsfraktion. Achim Post mahnt, im Interesse der Gemeinden schnell zu einer Einigung zu kommen. „Die Vorschläge von Finanzminister Scholz zur Reform der Grundsteuer sind ausgewogen und vernünftig. Sie sind eine gute Basis für die weitere Debatte, die jetzt zügig zu tragfähigen Ergebnissen führen muss.

14.01.2019 16:46 Das rechtsextreme Netzwerk NSU 2.0 muss sofort aufgedeckt werden
In Hessen besteht der Verdacht auf ein rechtsextremes Netzwerk, ein NSU 2.0 – wie es sich offenbar selbst nennt. Dabei geht es auch um mögliche rechtsextreme Beamte innerhalb der Frankfurter Polizei. Eva Högl erhöht nun den Druck. „Die jetzt bekannt gewordenen neuen Fakten zum Frankfurter NSU-2.0-Skandal werfen ein zweifelhaftes Licht auf die polizeiinternen Aufklärungsprozesse. Dass der Kreis von

09.01.2019 20:10 Bundesregierung will Gemeinnützigkeit von Freifunk anerkennen
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative von Bundesfinanzminister Olaf Scholz zur Anerkennung der Gemeinnützigkeit von Freifunk. Die Bundesregierung wird hierzu einen Gesetzentwurf zur Änderung des Gemeinnützigkeitsrechts auf den Weg bringen. Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich für eine zeitnahe Umsetzung ein. „Die Anerkennung der Gemeinnützigkeit ist ein richtiges und wichtiges Signal für das zivilgesellschaftliche Engagement der Freifunk-Initiativen und

Ein Service von info.websozis.de