Brandenburg: Immer Zeit zum Feiern

Veröffentlicht am 09.05.2018 in Veranstaltungen

Baumblütenfest in Werder, die BraLa in Paaren/Glien, das Musikfest in Schöneiche oder der Trödelmarkt in Diensdorf-Radlow. Allein im Wonnemonat Mai wird in Brandenburg gefeiert, was das Zeug hält. Aber auch geackert, damit
auch alles wie am Schnürchen läuft.
(Text & Foto re: Hajo Guhl)

Das Wetter lockt, wie in unseren Breiten nicht ungewöhnlich, mit den ersten Frühlingstagen nach draußen. Das hat Tradition: Auf dem Land war früher die Aussaat erledigt. Zeit vor dem Beginn der Ernte, noch einmal kräftig zu feiern. Nach der Ernte hieß es wieder: Hoch die Tassen, hoch die Gläser!

Internet: Der ewige Veranstaltungskalender

(Bild rechts: Besuch auf der BraLa: MP Dietmar Woidke, 3.v.l.), Agrarminister Jörg Jörg Vogelsänger, 5.v.l.)

Doch wo ist heute etwas los, in der Mark Brandenburg, der Prignitz, dem Spreewald oder einfach um die Ecke. Geben Sie in Ihren Browser einfach „Feste in Brandenburg 2018“ ein. Schon haben Sie die Auswahl an den verschiedensten Anbietern zum Thema. Eine unverbindliche und unvollständige Liste mit Veranstaltungskalendern in Brandenburg. Suchen Sie sich Ihr Ziel aus!

Das Motto also lautet. Für reichlich Unterhaltung ist also gesorgt. Wer sich langweilt, ist selbst daran Schuld.

Landluft schnuppern

„Mal wieder Land sehen“, so heißt das Motto der Brandenburger Landpartie 2018. Für den verwöhnten Städter und viele Büroangestellte samt Familie ist der Blick in den ländlichen Kuhstall inzwischen exotischer als ein Bazar in Fernost. Als auf zur Landpartie am 9. und 10. Juni. 2018. Und wenn Sie den Terminkalender schon zur Hand haben: Das 15. Brandenburger Dorf- und Erntefest wird am 8. September 2018 in Neuzelle gefeiert.

Feste schaffen Zusammenhalt

Etliche Dorfgemeinschaften haben sich inzwischen zu echten Organisationsprofis entwickelt. Jeder weiß, was er zu tun und zu lassen hat. Neue Ideen und Routine gehen Hand in Hand. Der Generationswechsel der Akteure scheint zu klappen.

Beispiel Diensdorf-Radlow am Scharmützelsee (Ja, der Redakteur kommt aus der Gemeinde und steht auch dazu). Zum 14. Mal trafen am ersten Maiwochenende ab 10:00 rund 200 Trödler auf der „Festwiese“ vor der Alten Schulscheune.

Dazu schnauften zum 12. Mal etwa 150 Karossen aus neun Jahrzehnten Automobilgeschichte heran. Die Hälfte fuhr noch im Korso einmal rund um den See. Es gab zum Kaffee reichlich selbst gebackenen Kuchen und zur Limo oder einem Bier Bratwürste. Soweit die Bilanz. Der Markt hat sich von kleinen Anfängen im Jahr 2004 zu einem echten Markenzeichen der Region entwickelt.

Stellvertretend für die vielen aktiven in den Gemeinden und Ortsteilen Brandenburgs sei die Nebenwirkung des Festtages geschildert: Rund 60 freiwillige Helfer zählt die „Feiertags-Brigade“ inzwischen. Draußen zu erkennen an den gelben Westen mit der entsprechenden Aufschrift. Oder sie stehen hinter den Tresen und reichen Speise und Getränke (ein Zuckerschlecken sind die freiwilligen Dienste nicht. Gerade die Älteren sind schon sehr tapfer) Viele der Helferinnen und Helfer sind dem Alte Schulscheune Förderverein Diensdorf – Radlow e.V., 2003 - 2018 nicht beigetreten.

Mitmachen in der Gemeinde ist die Devise um anzukommen. Gerade „Neubürger“ nutzen Anlass und Gunst der Stunde. Nach dem Motto: Erst die Arbeit (in der Gruppe) und dann das Vergnügen. Na, jeht doch!

 
 

So erreichen Sie uns!

DAS BÜRGERBÜRO
Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail (einfach Adresse anklicken)
wk@joergvogelsaenger.de

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

19.09.2018, 10:00 Uhr - 18:32 Uhr 65. Sitzung des Landtages Brandenburg
65. Sitzung des Landtages Brandenburg Zeitpunkt 19.09.2018, 10:00 Uhr - 19.09.2018, 18: …

20.09.2018, 10:00 Uhr - 19:04 Uhr 66. Sitzung des Landtages Brandenburg
66. Sitzung des Landtages Brandenburg Zeitpunkt 20.09.2018, 10:00 Uhr - 20.09.2018, 19: …

21.09.2018, 10:00 Uhr - 14:49 Uhr Fortsetzung der 66. Sitzung des Landtages Brandenburg
Fortsetzung der 66. Sitzung des Landtages Brandenburg Zeitpunkt 21.09.2018, 09:00 Uhr - …

Alle Termine

Nachrichten

18.09.2018 07:44 Wichtiger Schritt für mehr Rechtssicherheit
Bundesministerin Katarina Barley hat einen guten Gesetzentwurf zur Bekämpfung missbräuchlicher Abmahnungen vorgelegt, der die Forderungen der Koalitionsfraktionen vom 15. Juni 2018 umsetzt. Der Gesetzentwurf schiebt missbräuchlichen Abmahnungen auf allen Rechtsgebieten einen Riegel vor. „Abmahnungen sind ein wichtiges Instrument um fairen Wettbewerb sicherzustellen, aber es gilt, Missbrauch zu verhindern, um sowohl kleine Unternehmen und Vereine ebenso

17.09.2018 15:44 Das Baukindergeld startet am 18. September
Für die SPD-Bundestagsfraktion ist das Baukindergeld ein Baustein für mehr bezahlbaren Wohnraum. Unsere Wohnraumoffensive ist ein Maßnahmenbündel für mehr Wohnungsbau und mehr Mietschutz. Unsere Ansage: Trendwende im Wohnungsbau jetzt. „Mit der SPD wurde das Baukindergeld ermöglicht. Es ist ein wesentlicher Baustein, um gerade Menschen mit Kindern die Eigentumsbildung zu ermöglichen. Die eigene Wohnung schafft soziale

17.09.2018 15:39 Freiwilligendienste statt Pflichtdienste
Mit seinen Vorstellungen und Initiativen zu einem Pflichtdienst für junge Menschen befindet sich Bundesgesundheitsminister Spahn auf einem Irrweg. Ein sozialer Pflichtdienst wäre verfassungswidrig und unvernünftig. So etwas ist mit der SPD-Bundestagsfraktion nicht zu machen. Wir investieren lieber in Freiwilligkeit statt in Zwang. „Bundesgesundheitsminister Spahn sollte sich lieber um ein zukunftsfähiges Gesundheitssystem und gute Pflege, statt

17.09.2018 15:38 Mindestlohn-Kontrollen sind wichtig
Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Katja Mast begrüßt die bundesweiten Mindestlohn-Kontrollen durch den Zoll: „Damit der Mindestlohn wirkt, braucht es effektive Kontrollen.“ „Damit der Mindestlohn wirkt, braucht es effektive Kontrollen. Ich danke allen Einsatzkräften und Beteiligten für die Arbeit in den letzten Tagen. Unsere Zusage bleibt. Es wird in Zukunft mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim Zoll dafür

14.09.2018 15:40 Herr Maaßen ist nicht für Gesetzesänderungen zuständig
Martin Rabanus, kultur- und medienpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, macht deutlich, was er davon hält, dass der Chef des Verfassungsschutzes sich zu angeblichen Änderungen beim Bundesarchivgesetz einlässt. „Medienberichte, Herr Maaßen wolle dafür sorgen, dass das Bundesarchivgesetz geändert werde, sind zutiefst befremdlich. Herr Maaßen ist nicht für die Gesetzgebung zuständig und hat hier für nichts zu sorgen. Wenn eine Novellierung des Bundesarchivgesetzes

Ein Service von info.websozis.de