Eine Million Euro für Letschiner Sportstätte

Veröffentlicht am 09.03.2018 in Sport

Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger überreichte am Freitag 9.3.2018 dem Letschiner Bürgermeister Michael Böttcher einen Zuwendungsbescheid in Höhe von rund 1,07 Millionen Euro zur Sanierung von Sportstätten überreicht. Damit wird die Erneuerung und Erweiterung der Sporthalle und des Sportplatzes im Oderbruch-Sportzentrum von Letschin finanziert. Das Geld kommt aus dem Förderprogramm für ländliche Entwicklung (LEADER). Die zuwendungsfähigen Gesamtausgaben für das Projekt liegen bei rund 1,4 Millionen Euro.

Die Sporthalle wird im Zeitraum von 2018 bis 2020 umgebaut. Die Fensterelemente auf der Süd- und Nordseite werden durch eine durchgehende Wand aus Porenbeton ersetzt. Auch innen wird sich die Halle grundlegend verändern. Es entstehen mit dem Umbau moderne Funktionsräume und barrierefreie Sanitärräume für den Schul- und Vereinssport. Erneuert werden Heizung und Elektroanlage ebenso alle Fenster, Türen und Fußböden sowie die Brandschutzanlage.

Aus dem alten Sportplatz entsteht eine Sportanlage mit einem Großspielfeld, vier Laufbahnen, einer Weitsprung- und Kugelstoßanlage sowie Felder für Fußball und Beachvolleyball. Eine zweiteilige Tribüne bietet künftig 60 Besuchern Platz, neue Sportler- und Trainerkabinen schaffen gute Bedingungen für die Aktiven. Die Außenanlagen erhalten neue Wege und Einfriedungen, das Stadion wird mit einer modernen Flutlichtanlage ausgestattet.

Das Sportzentrum bleibt bis zum Nachmittag weiterhin dem Schulsport sowie der Kita und dem Hort vorbehalten. Vom späteren Nachmittag bis in die Abendstunden sowie an den Wochenenden steht die Anlage den Vereinen und Sportgruppen zur Verfügung.

Die Gemeinde Letschin ist Eigentümer des Schul- und Sportzentrums Oderbruch in Letschin. Dieses besteht im Wesentlichen aus einer Sporthalle, die im Jahr 1973 errichtet und einem noch älteren Sportplatz, der 1958 letztmalig umfassend erneuert wurde.

 
 

So erreichen Sie uns!

DAS BÜRGERBÜRO
Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail (einfach Adresse anklicken)
wk@joergvogelsaenger.de

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

19.09.2018, 10:00 Uhr - 18:32 Uhr 65. Sitzung des Landtages Brandenburg
65. Sitzung des Landtages Brandenburg Zeitpunkt 19.09.2018, 10:00 Uhr - 19.09.2018, 18: …

20.09.2018, 10:00 Uhr - 19:04 Uhr 66. Sitzung des Landtages Brandenburg
66. Sitzung des Landtages Brandenburg Zeitpunkt 20.09.2018, 10:00 Uhr - 20.09.2018, 19: …

21.09.2018, 10:00 Uhr - 14:49 Uhr Fortsetzung der 66. Sitzung des Landtages Brandenburg
Fortsetzung der 66. Sitzung des Landtages Brandenburg Zeitpunkt 21.09.2018, 09:00 Uhr - …

Alle Termine

Nachrichten

18.09.2018 07:44 Wichtiger Schritt für mehr Rechtssicherheit
Bundesministerin Katarina Barley hat einen guten Gesetzentwurf zur Bekämpfung missbräuchlicher Abmahnungen vorgelegt, der die Forderungen der Koalitionsfraktionen vom 15. Juni 2018 umsetzt. Der Gesetzentwurf schiebt missbräuchlichen Abmahnungen auf allen Rechtsgebieten einen Riegel vor. „Abmahnungen sind ein wichtiges Instrument um fairen Wettbewerb sicherzustellen, aber es gilt, Missbrauch zu verhindern, um sowohl kleine Unternehmen und Vereine ebenso

17.09.2018 15:44 Das Baukindergeld startet am 18. September
Für die SPD-Bundestagsfraktion ist das Baukindergeld ein Baustein für mehr bezahlbaren Wohnraum. Unsere Wohnraumoffensive ist ein Maßnahmenbündel für mehr Wohnungsbau und mehr Mietschutz. Unsere Ansage: Trendwende im Wohnungsbau jetzt. „Mit der SPD wurde das Baukindergeld ermöglicht. Es ist ein wesentlicher Baustein, um gerade Menschen mit Kindern die Eigentumsbildung zu ermöglichen. Die eigene Wohnung schafft soziale

17.09.2018 15:39 Freiwilligendienste statt Pflichtdienste
Mit seinen Vorstellungen und Initiativen zu einem Pflichtdienst für junge Menschen befindet sich Bundesgesundheitsminister Spahn auf einem Irrweg. Ein sozialer Pflichtdienst wäre verfassungswidrig und unvernünftig. So etwas ist mit der SPD-Bundestagsfraktion nicht zu machen. Wir investieren lieber in Freiwilligkeit statt in Zwang. „Bundesgesundheitsminister Spahn sollte sich lieber um ein zukunftsfähiges Gesundheitssystem und gute Pflege, statt

17.09.2018 15:38 Mindestlohn-Kontrollen sind wichtig
Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Katja Mast begrüßt die bundesweiten Mindestlohn-Kontrollen durch den Zoll: „Damit der Mindestlohn wirkt, braucht es effektive Kontrollen.“ „Damit der Mindestlohn wirkt, braucht es effektive Kontrollen. Ich danke allen Einsatzkräften und Beteiligten für die Arbeit in den letzten Tagen. Unsere Zusage bleibt. Es wird in Zukunft mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim Zoll dafür

14.09.2018 15:40 Herr Maaßen ist nicht für Gesetzesänderungen zuständig
Martin Rabanus, kultur- und medienpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, macht deutlich, was er davon hält, dass der Chef des Verfassungsschutzes sich zu angeblichen Änderungen beim Bundesarchivgesetz einlässt. „Medienberichte, Herr Maaßen wolle dafür sorgen, dass das Bundesarchivgesetz geändert werde, sind zutiefst befremdlich. Herr Maaßen ist nicht für die Gesetzgebung zuständig und hat hier für nichts zu sorgen. Wenn eine Novellierung des Bundesarchivgesetzes

Ein Service von info.websozis.de