Grüne Woche 2019: Jörg Vogelsänger führt durch die Brandenburg Halle

Veröffentlicht am 17.01.2019 in Veranstaltungen

(Aktualisierte Fassung) Die Brandenburg-Halle (21a) gehört zu den am meist besuchten auf der Grünen Woche. Hier zeigen Braumeister, Fleischermeister, Gastronomen, Köche Konditoren, Landwirte, Molkereien, Safthersteller, Schnapsbrenner und viele andere Lebensmittelverarbeiter aus dem Lande, was sie können.

Begleiten Sie den Landtagsabgeordneten bei seinem Rundgang. (Aktuelle Aufnahmen in der Brandenburghalle, Fotos Guhl)

P.S. Partnerland der Grünen Woche 2019 ist Finnland.

Hier finden Sie den Fischer Schneider aus Brieskow-Finkenheerd und die Fischerei Köllnitz aus Storkow. Beide sind auch sehr erfolgreiche Direktvermarkter. Frischer geht der Fisch nicht!

In Brandenburg bieten wieder etwa 30 Brauereien ihre Spezialitäten an. Die älteste ist Klosterbrauerei Neuzelle, 1589 gegründet. Diese hat einen eigenen Stand in der Halle, am Stand der Brandenburger Bierstraße ist mit dabei Fürstenwalder Rathausbräu, seit dem Jahre 2012 wieder in Betrieb.

 

 

 

 

 

Die  Eisfabrik „Iceguerilla“ gibt es nicht nur in Beeskow mit ihrem mehrfach ausgezeichnetem Eis. Dependancen entstanden inzwischen in Berlin, Düsseldorf und München. Der eigene Stand in der Brandenburg-Halle bleibt aber auf der Grünen Woche der Mittelpunkt. Das Eis muss man einfach probieren! Die Eis-Konkurrenz in der Halle muss sich allerdings auch nicht verstecken.

 

 

 

 

Die Agrargenossenschaft Ranzig bietet beste Fleischwaren aus regionaler Produktion. Mit eigenem Stand vertreten ist auch die Stadt Storkow (Mark) und der Geflügelproduzent Friki, Storkow.

Nicht zu vergessen die zahlreichen Anbieter von Milchprodukten. Ob würziger oder milder Käse, feiner Yoghurt oder frische Milch vieles ist bio und aus der Region. Da heisst es zugreifen...

 

Natürlich ist die Grüne Woche auch Werbung unsere schöne Region zu besuchen. Deshalb mit dabei der Tourismusverband Seenland Oder-Spree. Die Mitarbeiter haben für die Saison 2019 auch wieder den Urlaubsplaner aktualisiert und stellen die gedruckte Fassung auf der Grünen Woche vor.

 

Etwas ganz Besonderes finden Sie in der Halle 22. Die Neu Zittauer Fassmacherei Messerschmidt hat einen Stand direkt neben dem Weinland Rheinland-Pfalz. Die Böttcherei, ein uraltes Handwerk bleibt bei uns erhalten.

Auf geht´s zur Grünen Woche

Ich hoffe, dass ich genug Appetit auf die Grüne Woche gemacht habe. Zum Bespiel auf traditionell gebackenes Brot. Man sieht sich unter dem Funkturm. Vom 18. bis 27.Januar unter dem Funkturm ist die Messe für Besucher geöffnet. Mit der S-Bahn kommen Sie direkt von Erkner nach Westkreuz, dann umsteigen nach Messe-Nord.

 
 

So erreichen Sie uns!

DAS BÜRGERBÜRO
Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail wk(at)joergvogelsaenger.de

Öffnungszeiten:
Di-Mi jeweils 14:00 -18:00 Uhr
Freitag 10:00 Uhr

Termine mit dem
Landtagsabgeordneten
Jörg Vogelsänger
nur nach vorheriger Absprache

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

30.08.2019, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr Picknick im Park Schöneiche
Inzwischen findet das Picknick im Park zum zehnten Mal statt. Neben hoffentlich lauem Sommerwetter locken wie imme …

08.09.2019, 11:00 Uhr - 17:00 Uhr Kolonistenfest – Tag des offenen Denkmals
Beim Kolonistenspiel wird die Ansiedlung von Pfälzer Kolonisten in Erkner um 1750 mit Darstellern in historischen …

29.11.2019, 15:00 Uhr - 19:00 Uhr Weihnachtsmarkt auf dem Museumshof
Traditionelle Marktstände mit vielen Geschenkideen, Weihnachtsgestecken, Kunsthandwerk, Basteln und Malen in der …

Alle Termine

Nachrichten

21.06.2019 08:06 Bessere Löhne in der Pflege
Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering – und sehr unterschiedlich – entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

21.06.2019 08:04 Westphal/Poschmann zu Jahresbericht Bundesregierung zu Bürokratieabbau
Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

Ein Service von info.websozis.de