Kind: ISS! WAS? Das Richtige!

Veröffentlicht am 11.09.2018 in Gesundheit

Das Buch ISS! WAS? dreht sich rund um das Thema Ernährung. Es ist für Kitas und Grundschulen geeignet und bietet den Erzieherinnen/Erziehern sowie Lehrerinnen/Lehrern viele Anregungen. Mit tollen Zeichnungen, Aufgaben und Experimenten wird der Inhalt interessant aufbereitet. Einige Exemplare sind zu haben beim Landtagsabgeordneten Jörg Vogelsänger. In seinem Bürgerbüro. (aktualisierte Fassung, d.Red.)

Kennen Sie das Bild nicht auch? Eine junge Mutter, stark übergewichtig, schleppt im Einkaufswagen die Wochenration an Lebensmittel für die Familie. Plastikflaschen mit gezuckerter Limo. Jede Menge Chipstüten. Pizza aus der Tiefkühle. Und dann noch Schokoriegel auf den groß „Kinder...“ zu lesen ist.

Noch ist das Kleinkind schlank. Noch! In zwei Jahren wird es, wie die Eltern übergewichtig, in die Kita stapfen. Ein typischer Fall von Fehlernährung in der zweiten Generation, wissen die Experten.

Gesundheit und Übergewicht im jüngsten WHO-Bericht

  • In der Europäischen Region leben die Menschen durchschnittlich mehr als ein Jahr länger als noch vor fünf Jahren. Zwischen den Ländern mit der höchsten und jenen mit der niedrigsten Lebenserwartung besteht jedoch ein Unterschied von mehr als zehn Jahren (11,5 Jahre).

  • Das Gefühl des Wohlbefindens ist in der Europäischen Region im weltweiten Vergleich mit am stärksten ausgeprägt, doch auch hier gibt es zwischen den Ländern große Unterschiede.

  • Mehr als die Hälfte der Bevölkerung ist übergewichtig. Sowohl Übergewicht als auch Adipositas (Fettleibigkeit) sind unter Erwachsenen in fast allen Ländern der Region im Aufwärtstrend.

  • Beim Übergewicht ist die Entwicklung bei Kindern und Jugendlichen erschreckend. Unter den elfjährigen Jungen in Deutschland ist fast schon jeder Fünfte übergewichtig oder fettleibig. In anderen europäischen Ländern ist es in dieser Altersgruppe sogar schon jeder Dritte. Die Weltgesundheitsorganisation warnt: Hier wächst eine ganze Generation heran, die später mit vielen chronischen Krankheiten zu kämpfen haben wird.

Dem Landtagsabgeordneten Jörg Vogelsänger, als Großvater bei der Verköstigung seiner Enkelin mit einbezogen, tun diese Kinder leid. Mit hoher Wahrscheinlichkeit werden nämlich übergewichtige Kinder später als Erwachsene Gesundheitsprobleme haben. Mit seinem Beitrag möchte er helfen, auf das Problem Übergewicht bei Kindern aufmerksam zu machen.

In den ersten zehn Lebensjahren werden die typischen Essgewohnheiten eingeübt und später auch beibehalten, weiß Jörg Vogelsänger. Denn frühzeitig im Leben erworbene Ernährungsrisiken (wie z.B. Über- oder Untergewicht) haben einen nachhaltigen und nachteiligen Einfluss auf die Gesundheit im späteren Leben.

Wie sieht es heute aus auf dem kindlichen Speiseplan?

Ohne die Erziehungsberechtigten gleich mit Vorwürfen zu überschütten: Kinder essen häufig zu viel, zu süß und zu fettig. Oft erhalten Kinder von ihren Eltern Essen als Trostpflaster. Leckerli als Erziehungsmittel bei Kindern?

Gleichzeitig bewegen sich viele Kinder und Jugendliche zu wenig. Statt Sport steht in der Freizeit Fernsehen die Spielkonsole oder das Smartphone auf dem Programm.

Ziel des Buches

Hier setzt das Buch ISS! WAS? an: Die Autoren möchten mit dem Mal- und Arbeitsbuch das Thema Ernährung für Kinder interessant gestalten und deren Selbständigkeit fördern. Die Kinder sollen verschiedene Lebensmittel kennenlernen und ausprobieren, wie vielfältig diese sind. Sie sollen ein gesundes Bewusstsein für die alltäglichen Essgewohnheiten entwickelt. Das Buch ist zum Ausmalen geeignet und bietet anhand vieler Aufgaben und Experimente, die allein oder in der Gruppe gelöst werden können, eine umfassende Beschäftigung mit dem Inhalt.

Geeignet für..

..Kinder im Alter von 6 bis 9 Jahren. Mal- und Arbeitsbuch zum Thema Ernährung für den Unterricht in Kindergärten und Grundschulen. Verlag: Verlagshaus Max

 
 

So erreichen Sie uns!

DAS BÜRGERBÜRO
Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail (einfach Adresse anklicken)
wk@joergvogelsaenger.de

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

18.01.2019, 10:00 Uhr - 27.01.2019, 18:00 Uhr Grüne Woche Berlin
Die Brandenburger Land- und Ernährungswirtschaft wird auch im Jahr 2019 wird vertreten sein: Zum 27. Mal auf der …

28.01.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Gemeindevertretersitzung Hoppegarten

29.01.2019, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr Hauptausschuss Stadtverordneten-Versammlung Erkner

Alle Termine

Nachrichten

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

14.01.2019 17:56 Europa: Beschlusspapier Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 10./11. Januar 2019
Darum geht es uns: Wir wollen, dass diese Europawahl eine Entscheidung für mehr Gerechtigkeit, für mehr Demokratie, letztlich für mehr Europa wird. Wir wollen mehr Investitionen in den Zusammenhalt und die Zukunft Europas. Wir wollen eine verbindliche europäische Sozialagenda und eine gerechte Besteuerung der Internetgiganten. Wir wollen über Bildung, Wissenschaft und Forschung eine gute Zukunft

14.01.2019 16:47 Die Grundsteuer ist zu wichtig für parteipolitischen Streit
Die Grundsteuer muss laut Verfassungsgericht refomiert werden. Über die Art der Reform debattieren SPD- und Unionsfraktion. Achim Post mahnt, im Interesse der Gemeinden schnell zu einer Einigung zu kommen. „Die Vorschläge von Finanzminister Scholz zur Reform der Grundsteuer sind ausgewogen und vernünftig. Sie sind eine gute Basis für die weitere Debatte, die jetzt zügig zu tragfähigen Ergebnissen führen muss.

14.01.2019 16:46 Das rechtsextreme Netzwerk NSU 2.0 muss sofort aufgedeckt werden
In Hessen besteht der Verdacht auf ein rechtsextremes Netzwerk, ein NSU 2.0 – wie es sich offenbar selbst nennt. Dabei geht es auch um mögliche rechtsextreme Beamte innerhalb der Frankfurter Polizei. Eva Högl erhöht nun den Druck. „Die jetzt bekannt gewordenen neuen Fakten zum Frankfurter NSU-2.0-Skandal werfen ein zweifelhaftes Licht auf die polizeiinternen Aufklärungsprozesse. Dass der Kreis von

09.01.2019 20:10 Bundesregierung will Gemeinnützigkeit von Freifunk anerkennen
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative von Bundesfinanzminister Olaf Scholz zur Anerkennung der Gemeinnützigkeit von Freifunk. Die Bundesregierung wird hierzu einen Gesetzentwurf zur Änderung des Gemeinnützigkeitsrechts auf den Weg bringen. Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich für eine zeitnahe Umsetzung ein. „Die Anerkennung der Gemeinnützigkeit ist ein richtiges und wichtiges Signal für das zivilgesellschaftliche Engagement der Freifunk-Initiativen und

Ein Service von info.websozis.de