Kleine Schulstandorte bleiben

Veröffentlicht am 10.04.2018 in Bildung

Bedrohte Schulstandorte werden vorerst nicht geschlossen. Das haben die Fraktionen von SPD und Linke in Brandenburg heute als Antrag formuliert. Der Grund: Steigende Schülerzahlen machen eine angedachte Schließung von Schulen vielfach überflüssig. Dazu erklären die bildungspolitischen Sprecherinnen Simona Koß (SPD) und Kathrin Dannenberg (DIE LINKE)

„Mit dem Antrag zur vorübergehenden Sicherung kleiner weiterführender Schulstandorte wollen wir die Schließung von Schulen verhindern, die sonst aufgrund rückläufiger Schülerzahlen drohen würde. Derzeit untersucht eine Demografie-Kommission die Entwicklung der Schülerzahlen und erarbeitet Vorschläge, wie am besten darauf reagiert werden kann. Die Kommission wird im Frühjahr 2019 ihren Bericht sowie ihre Handlungsempfehlungen vorlegen, die weitere Diskussion wird zusätzlich Zeit in Anspruch nehmen. Bis zum Abschluss dieses Prozesses sollten nicht durch Schulschließungen vollendete Tatsachen geschaffen werden.“

Simona Koß ergänzt:
„Es hat keinen Sinn, jetzt Schulen zu schließen, die wir vielleicht in wenigen Jahren wieder brauchen. Deshalb plädieren wir dafür, auf Schulschließungen bis mindestens zum Ende des Schuljahres 2019/20 zu verzichten. Das gibt den Schülerinnen und Schülern, den Eltern wie auch den Lehrkräften und Schulleitungen Sicherheit, bis wir verlässliche Daten über die weitere Entwicklung haben.“

Katrin Dannenberg fügt hinzu:
„SPD und LINKE sind sich darin einig, dass die Sicherung wohnortnaher Bildung zu den Kerninteressen der rot-roten Regierungskoalition gehört, um auch künftig eine gute Lebensqualität für den ländlichen Raum zu sichern. Wir hoffen auf eine breite Unterstützung für unseren Antrag im kommenden Landtagsplenum.“

 
 

So erreichen Sie uns!

DAS BÜRGERBÜRO
Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail (einfach Adresse anklicken)
wk@joergvogelsaenger.de

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

13.12.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Gemeindevertretersitzung
13.12.2018, 18:00 Uhr Neuenhagen (Max-Thormann-Saal, Am Rathaus 1)

13.12.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Gemeindevertretersitzung
13.12.2018, 19:00 Uhr Woltersdorf (Ratssaal der Gemeinde, Rudolf-Breitscheid-Straße 23)

16.01.2019, 13:00 Uhr - 17:00 Uhr Ausschuss für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft
Bitte beachten Sie die Informationen zum Ausschuss für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (A9) …

Alle Termine

Nachrichten

12.12.2018 19:10 Ausbildungsbilanz 2018: Eine starke Ausbildung für alle
Das Bundesinstitut für Berufsbildung hat heute seine Ausbildungsbilanz für 2018 vorgestellt. Die Bilanz wirft Licht und Schatten. Sie macht deutlich, dass die Novelle des Berufsbildungsgesetzes (BBIG) überfällig ist. Die bisher bekannten Vorschläge der Bundesbildungsministerin greifen noch in jeder Hinsicht viel zu kurz. Wir wollen mit der Modernisierung das weltweit anerkannte, kooperative Zusammenspiel von Sozialpartnern, Staat

11.12.2018 20:45 10 Jahre Lebensmittel ohne Gentechnik sind ein großer Erfolg
Eine im Auftrag der SPD-Bundestagsfraktion erstellte Analyse zeigt, dass ‚Ohne Gentechnik‘ ein sehr erfolgreiches Marktsegment ist. Seit zehn Jahren gelten für das Label klare und strenge gesetzliche Vorgaben. Angebot und Nachfrage nach Milch, Eiern, Käse und Fleisch von Tieren, die ohne Gentechnik gefüttert wurden, wachsen weiter. „Das freiwillige Label ‚Ohne Gentechnik‘ sorgt für mehr Transparenz für

11.12.2018 20:41 Gute-Kita-Gesetz: mehr Qualität, weniger Gebühren
Der Bundestag beschließt diese Woche das Gute-Kita-Gesetz. Katja Mast sagt: Der Bund investiert 5,5 Millarden Euro für gute Kitas – und damit für gute Kinderbetreuung. „Das Gute-Kita-Gesetz kommt! Damit lösen wir unser Versprechen ein: mehr Qualität, weniger Gebühren.  Für die SPD-Bundestagfraktion ist klar: Jedes Kind muss die gleichen Chancen auf gute Kinderbetreuung haben. Dafür investiert der Bund

11.12.2018 20:37 Patienten brauchen eine sichere Versorgung mit Arzneimitteln
Die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagfraktion, Sabine Dittmar, äußert sich zu den Vorschlägen zur Weiterentwicklung der Apotheken, die Gesundheitsminister Spahn heute vorgestellt hat. „Seit dem EuGH-Urteil haben wir mit der Diskussion über das RX-Versandhandelsverbot zwei Jahre verloren. Die Vorschläge, die Gesundheitsminister Spahn jetzt vorgelegt hat, sind uns teilweise gut bekannt. Wir selbst haben sie in ähnlicher Form schon vor Monaten in

09.12.2018 19:38 Europa ist die Antwort
Die kommenden Jahre werden entscheidend dafür sein, ob wir die großen Aufgaben der Zeit gemeinsam anpacken – und bewältigen. Ob wir der europäischen Idee neuen Schub geben. Oder ob der Weg zurück führt in nationalstaatliches Klein-Klein – und wir die Weltpolitik der anderen nur an der Seitenlinie kommentieren und erdulden. Um nichts weniger geht es

Ein Service von info.websozis.de