Landfrauen: Es geht um mehr als die Erntekrone

Veröffentlicht am 05.11.2019 in Landwirtschaft

Blumen für die Damen: Jörg Vogelsänger verteilt beim Treff in Falkenberg rote Rosen

Schöne Erntekronen sind nicht nur bäuerliches Brauchtum und eine uralte Tradition, die in die vorchristliche Zeit reicht. Diese Form des Erntedank einigte Dörfer und Regionen. Es passt zu den Landfrauen Brandenburgs, die bei politischen Themen mitreden und handeln. Sie sind Teil des Lebens in den Ländlichen Regionen. Jörg Vogelsänger besuchte das diesjährige Treffen der Landfrauen von Oder-Spree in Falkenberg.

„Als größter Frauenverband im Ländlichen Raum sind die Landfrauen seit vielen Jahren einer der wichtigen Partner, wenn es darum geht Projekte umzusetzen oder Aktionen zu begleiten. So knüpfen die Frauen bei ihren Treffen nicht nur ihre Erntekronen, sondern auch an ihren Netzwerken zur Dorfentwicklung.“ So Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger. Mehr denn je zähle heute das Engagement eines jeden Einzelnen in den ländlichen Gemeinden. Es gibt zahlreiche gute Beispiele, bei denen Frauen, Männer und Jugendliche ihr Dorfleben wieder aufleben ließen. Gerade selbst gestaltetes Leben sei ein  Beitrag zu blühenden Landschaften. Der Staat könne hier nur mit seinen Fördergeldern quasi eine Starthilfe geben.

Landfrauenverein Oder-Spree e.V.

Gründungsdatum: 23. September 1992
Mitgliederzahl: 100 Mitglieder
Vorsitzende: Ellen Rußig, Vorstand: Doris Fiedler, Anneliese Frömming, Barbara Groß, Rosemarie Rischkau

Ortsgruppen: Falkenberg, Görsdorf (bei Beeskow), Görzig, Heinersdorf, Kummersdorf, Ranzig/Mittweide

Der Landfrauenverband

Der Brandenburger Landfrauenverband e.V. (BLV) ist ein gemeinnütziger Verband und wurde im Jahr 1992 gegründet. Gegenwärtig gibt es neun Kreisverbände und 56 Ortsgruppen mit 1115 Mitgliedern. Der BLV ist Teil eines Netzwerks von rund 500.000 Frauen, das den Deutschen Landfrauenverband bildet.

 
 

Für Sie vor Ort

DAS BÜRGERBÜRO
Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail wk(at)joergvogelsaenger.de

Öffnungszeiten:
Di-Mi jeweils 14:00 - 18:00 Uhr
Freitag 13:00 - 15:00 Uhr

Bitte beachten Sie: Verabreden Sie
bitte einen Termin mit dem
Landtagsabgeordneten
Jörg Vogelsänger

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

12.12.2019, 10:00 Uhr - 20:00 Uhr 5. Plenum Landtag Brandenburg
Infos 5. Sitzung Landtag

12.12.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Ratssaal der Gemeinde Woltersdorf
Weitere Info

14.12.2019, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr Erkner: SPD Infostand
Die SPD Erkner - Gosen-Neu Zittau lädt die Bürger zum Infostand ein! Der Vorsitzende des Ortsvereins und La …

Alle Termine

Nachrichten

08.12.2019 20:16 Beschlüsse und Anträge des Bundesparteitages
weiterlesen auf https://indieneuezeit.spd.de/beschluesse/

05.12.2019 20:35 Unser Aufbruch in die neue Zeit.
Sei dabei, wenn wir auf unserem Bundesparteitag den Aufbruch in die neue Zeit gestalten. Wir übertragen vom 6. bis zum 8. Dezember live aus Berlin. JETZT INFORMIEREN

04.12.2019 21:25 Bundesparteitag in Berlin
Wir laden ein zum ordentlichen Bundesparteitag der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Unser Aufbruch in eine neue Zeit. Wir wählen eine neue Parteispitze – mitbestimmt von unseren Mitgliedern. Wir stellen die Weichen für eine moderne sozialdemokratische Politik. Wir entwickeln die Organisation unserer Partei weiter, um besser und schlagkräftiger zu werden. Unsere Gesellschaft erfährt viele Veränderungen, Umbrüche und

03.12.2019 08:36 Saskia Esken & Norbert Walter-Borjans gewinnen Mitgliederbefragung
Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans sollen die SPD in die neue Zeit führen. Das haben die Mitglieder entschieden. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer gratulierte beiden und dankte dem unterlegenen Team Klara Geywitz und Olaf Scholz. „Wir sind uns einig: wir bleiben zusammen. Wir sind eine SPD.“ Esken und Walter-Borjans kündigten an, die SPD zusammenhalten zu

03.12.2019 08:34 Bernd Westphal zu Altmaiers Industriestrategie
Steuersenkungen mit der Gießkanne führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum „Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum“, kommentiert Bernd Westphal die heute vorgelegte Industriestrategie des Wirtschaftsministers. „Die heute vorgelegte Industriestrategie ähnelt in weiten Teilen der bereits bekannten Mittelstandsstrategie des Ministers: Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen

Ein Service von info.websozis.de