Landpartie 2016: Fröhliches Fest mit großen Sorgen

Veröffentlicht am 11.06.2016 in Landwirtschaft

Die Brandenburger Landpartie ( www.brandenburger-landpartie.de ) ist für einen Landwirtschaftsminister Pflicht. Jörg Vogelsänger besuchte am Sonnabend einige Stationen. Reporter Hajo Guhl begleitete ihn. Die Anlaufpunkte: Ein Hof in Rietz-Neuendorf und die Agrargenossenschaft Ranzig in Tauche.

Bei Landwirt Mathias Schulze im Ortsteil Görzig geht es zu wie auf einer Dorf-Kirmes. Es fehlen eigentlich nur Losbude und Schießstand. Doch das Karussell ersetzen Pony reiten und Kutsche fahren. Dazu einen Blick in den Kuhstall und die anderen Einrichtungen eines Hofes. Oder die riesigen Trecker, die inzwischen über die Felder fahren.

Kulinarisch hat der Hof aufgefahren! Der Rinderbraten allein bewegt sich in der Kategorie Sterne Restaurant. Die Rindsbratwurst und der Schweinebraten: einfach lecker. Über 1000 Besucher, freut Mathias Schulze. Die Gäste kauften zu guten Preisen: Kartoffeln, Rindfleisch, Honig und vor allem Milch. Frische, frische Milch…

Sie geben es freimütig zu. Die Bauern haben in den letzten Jahren gut verdient. Erträge und Ernten in Brandenburg waren gut. Wer gut gewirtschaftet hat, konnte sich freuen. Jetzt ist alles anders! Die Preise für Milch im Keller. Das Fleisch wird im Supermarkt verramscht.

Brandenburg ist Agrarland. Abseits der guten Laune der Besucher  reden die Landwirte deshalb mit dem Agrarminister Vogelsänger und der Landtagsabgeordneten Elisabeth Alter: Es geht für viele Höfe in Brandenburg ums Überleben. Steuervorauszahlungen, die wegen der Krise unrealistisch sind. Zahlungen für die Altersvorsorge. Hinzu kommt.  Höfe, die aufgeben müssen, weil es keinen Nachfolger gibt.Was sie jetzt brauchen: Echte Hilfen, um über die Runden zu kommen.

„Wenn der Milchpreis um einen Cent sinkt, dann ergeben sich für die Landwirte Einnahmensverluste von 100 Millionen Euro“, erklärt Vogelsänger. Für den Endverbraucher geht es um ein paar Cent. Für den Landwirt geht es aber ums Überleben. Für Brandenburg geht es um einen wichtigen Wirtschaftszweig. Und für Europa, die anderen Länder sind nämlich genauso betroffen, geht es um eine sichere Grundversorgung mit den Lebensmitteln.“

Die zweite Station, die Agrargenossenschaft Ranzig. Kurz vor 16 Uhr haben sich die Reihen hier schon etwas gelichtet. Die Blasmusik spielt. Die Besucher freuen sich über den Ministerbesuch. Vogelsänger launig: "Brandenburg feiert heute seinen 859. Geburtstag. An diesem Tag hat Alfred der Bär die Mark Brandenburg gegründet."

Nachtrag und nicht ganz politisch korrekt: Warum ist man (auch der Reporter) eigentlich zu faul, um direkt auf einem Hof einzukaufen? Wie geht’s Ihnen?

 
 

Für Sie vor Ort

DAS BÜRGERBÜRO
Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail wk(at)joergvogelsaenger.de

Bitte beachten Sie: Es gelten die
aktuellen Hygiene-Bestimmungen

(2G geimpft, genesen).
Verabreden Sie
Ihren Termin mit dem
Landtagsabgeordneten Jörg Vogelsänger!

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

07.08.2022, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr Wandern mit dem OV Erkner
Das traditionelle Wandern mit dem SPD-Ortsvereins Erkner Gosen Neu-Zittau findet in diesem Jahr wieder sta …

13.08.2022, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr Jubiläums Meeting: 200 Jahre Deutscher Galopp
JUBILÄUMSRENNTAG: 200 JAHRE DEUTSCHER GALOPP Erster Start: 10:50 Uhr   …

14.08.2022, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr Westminster 132. Großer Preis von Berlin
Jubiläums Meeting : 200 Jahre Deutscher Galopp : Gr …

Alle Termine

Nachrichten

05.08.2022 11:54 Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen
Im Zweifel müssen die Mehreinnahmen aus der Gasumlage als Entlastungen an die Bürgerinnen und Bürger zurückgegeben werden, fordert SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Vollkommen klar ist: Die Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen. Die Bundesregierung arbeitet bereits an Lösungen, wie das vermieden werden kann. Im Zweifel müssen die Mehreinnahmen als Entlastungen an die Bürgerinnen… Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen weiterlesen

04.08.2022 06:54 Vorbereitet in den Winter – die Änderungen im Infektionsschutzgesetz
Die vorgelegten Eckpunkte zur Reform des Infektionsschutzgesetzes bilden eine gute Grundlage für einen wirksamen Schutz vor der Corona-Pandemie im Winter. Die parlamentarischen Beratungen dazu können nun zeitnah und konstruktiv stattfinden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Mit den heute von Minister Lauterbach vorgestellten Maßnahmen können wir das Infektionsgeschehen frühzeitig eingrenzen und so eine Überlastung des Gesundheitssystems verhindern.… Vorbereitet in den Winter – die Änderungen im Infektionsschutzgesetz weiterlesen

27.07.2022 11:12 Start-up-Strategie: Innovationen und Wachstum fördern
Heute hat das Kabinett die Start-up-Strategie der Bundesregierung verabschiedet. Erstmals bekommt Deutschland eine umfassende Strategie, um den Start-up Standort Deutschland massiv zu stärken. Start-ups sind wichtige Wachstumsmotoren und Innovationstreiber für unsere Wirtschaft und schaffen hochwertige Arbeitsplätze. „Unser gemeinsames Ziel ist es, Deutschland zu einem führenden Start-up Standort in Europa zu machen. Ein zentrales Element der… Start-up-Strategie: Innovationen und Wachstum fördern weiterlesen

25.07.2022 18:40 Antragsverfahren für Rehkitzrettung mit Drohnen online
Ab heute können Anträge auf Bundesmittel zur Finanzierung von Drohnen zur Rehkitzrettung vor Mähdreschern gestellt werden. Die SPD-Bundestagsfraktion hat sich in den Haushaltsberatungen dafür eingesetzt, dass Programm auch im Jahr 2022 fortzuführen. „Bisher wurden mit über drei Millionen Euro mehr als 900 Drohnen angeschafft und über 6.000 Rehkitze gerettet. Das Programm richtet sich an Kreisjagdvereine… Antragsverfahren für Rehkitzrettung mit Drohnen online weiterlesen

22.07.2022 18:35 SCHOLZ KÜNDIGT WEITERE ENTLASTUNGEN AN
„YOU’LL NEVER WALK ALONE“ Kanzler Olaf Scholz sagt angesichts der hohen Preise für Energie weitere Entlastungen für die Bürgerinnen und Bürger zu. „You’ll never walk alone“ – niemand werde in diesem Land mit seinen Problemen alleine gelassen. So werde es zum Anfang kommenden Jahres eine große Wohngeldreform geben, sagte der Kanzler. Das Ziel: Der Kreis… SCHOLZ KÜNDIGT WEITERE ENTLASTUNGEN AN weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de