Landpartie 2016: Fröhliches Fest mit großen Sorgen

Veröffentlicht am 11.06.2016 in Landwirtschaft

Die Brandenburger Landpartie ( www.brandenburger-landpartie.de ) ist für einen Landwirtschaftsminister Pflicht. Jörg Vogelsänger besuchte am Sonnabend einige Stationen. Reporter Hajo Guhl begleitete ihn. Die Anlaufpunkte: Ein Hof in Rietz-Neuendorf und die Agrargenossenschaft Ranzig in Tauche.

Bei Landwirt Mathias Schulze im Ortsteil Görzig geht es zu wie auf einer Dorf-Kirmes. Es fehlen eigentlich nur Losbude und Schießstand. Doch das Karussell ersetzen Pony reiten und Kutsche fahren. Dazu einen Blick in den Kuhstall und die anderen Einrichtungen eines Hofes. Oder die riesigen Trecker, die inzwischen über die Felder fahren.

Kulinarisch hat der Hof aufgefahren! Der Rinderbraten allein bewegt sich in der Kategorie Sterne Restaurant. Die Rindsbratwurst und der Schweinebraten: einfach lecker. Über 1000 Besucher, freut Mathias Schulze. Die Gäste kauften zu guten Preisen: Kartoffeln, Rindfleisch, Honig und vor allem Milch. Frische, frische Milch…

Sie geben es freimütig zu. Die Bauern haben in den letzten Jahren gut verdient. Erträge und Ernten in Brandenburg waren gut. Wer gut gewirtschaftet hat, konnte sich freuen. Jetzt ist alles anders! Die Preise für Milch im Keller. Das Fleisch wird im Supermarkt verramscht.

Brandenburg ist Agrarland. Abseits der guten Laune der Besucher  reden die Landwirte deshalb mit dem Agrarminister Vogelsänger und der Landtagsabgeordneten Elisabeth Alter: Es geht für viele Höfe in Brandenburg ums Überleben. Steuervorauszahlungen, die wegen der Krise unrealistisch sind. Zahlungen für die Altersvorsorge. Hinzu kommt.  Höfe, die aufgeben müssen, weil es keinen Nachfolger gibt.Was sie jetzt brauchen: Echte Hilfen, um über die Runden zu kommen.

„Wenn der Milchpreis um einen Cent sinkt, dann ergeben sich für die Landwirte Einnahmensverluste von 100 Millionen Euro“, erklärt Vogelsänger. Für den Endverbraucher geht es um ein paar Cent. Für den Landwirt geht es aber ums Überleben. Für Brandenburg geht es um einen wichtigen Wirtschaftszweig. Und für Europa, die anderen Länder sind nämlich genauso betroffen, geht es um eine sichere Grundversorgung mit den Lebensmitteln.“

Die zweite Station, die Agrargenossenschaft Ranzig. Kurz vor 16 Uhr haben sich die Reihen hier schon etwas gelichtet. Die Blasmusik spielt. Die Besucher freuen sich über den Ministerbesuch. Vogelsänger launig: "Brandenburg feiert heute seinen 859. Geburtstag. An diesem Tag hat Alfred der Bär die Mark Brandenburg gegründet."

Nachtrag und nicht ganz politisch korrekt: Warum ist man (auch der Reporter) eigentlich zu faul, um direkt auf einem Hof einzukaufen? Wie geht’s Ihnen?

 
 

 

Für Sie vor Ort

DAS BÜRGERBÜRO
Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail wk(at)joergvogelsaenger.de

Bitte beachten Sie: Es gelten die
aktuellen Hygiene-Bestimmungen

(2G geimpft, genesen).
Verabreden Sie
Ihren Termin mit dem
Landtagsabgeordneten Jörg Vogelsänger!

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

13.02.2022, 09:00 Uhr - 18:00 Uhr Wahl des Bundespräsidenten

23.02.2022, 10:00 Uhr - 20:00 Uhr Plenum des Brandenburger Landtages
Bitte beachten Sie auch die Live Übertragung . Der Besuch einer Plenarveranstaltung ist nur auf Einladung zum …

24.02.2022, 10:00 Uhr - 20:00 Uhr Plenum des Brandenburger Landtages
Bitte beachten Sie auch die Live Übertragung . Der Besuch einer Plenarveranstaltung ist nur auf Einladung zum …

Alle Termine

Nachrichten

23.01.2022 15:13 KLAUSUR DES SPD-PRÄSIDIUMS
SICHERHEIT IM WANDEL Die SPD stärkt klar den Kurs von Bundeskanzler Olaf Scholz im Umgang mit dem russischen Truppenaufmarsch an der Grenze zur Ukraine. Außerdem sollen Verbraucherinnen und Verbraucher wegen steigender Heizkosten entlastet werden. Und: Die Regierung macht Tempo bei einem zentralen Wahlversprechen. Bei einer Klausurtagung hat sich das SPD-Präsidium klar zum Kurs von Kanzler

22.01.2022 15:14 REGIERUNG PACKT AN
12€-MINDESTLOHN SCHON AB OKTOBER Millionen Frauen und Männer bekommen in diesem Jahr noch eine kräftige Lohnerhöhung: Ab Oktober steigt der Mindestlohn auf 12€. Den Gesetzentwurf hat Arbeitsminister Hubertus Heil bereits in die Abstimmung mit den anderen Ressorts gegeben. Ein zentrales Wahlkampfversprechen der SPD ist bereits in der Umsetzung: Die Erhöhung des Mindestlohns im ersten Regierungsjahr

18.01.2022 19:55 HAPPY BIRTHDAY! – BETRIEBSVERFASSUNGSGESETZ WIRD 50
Demokratie im Betrieb, Mitbestimmung durch die Beschäftigten, ist ein entscheidender Baustein für starke Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern – und für den Erfolg der Sozialen Marktwirtschaft. Grundlage dafür ist die große Reform des Betriebsverfassungsgesetzes von 1972. Heute vor 50 Jahren ist sie in Kraft getreten. Die Reform vom 18. Januar 1972 stärkte die Rechte der

18.01.2022 19:20 § 219A WIRD GESTRICHEN – „DAS WAR HÖCHSTE ZEIT“
Die Regierung will Frauen in Konfliktsituationen besser unterstützen. Dazu gehört auch, dass Ärztinnen und Ärzte umfassend medizinisch informieren können, wenn es um einen möglichen Schwangerschaftsabbruch geht. Die Koalition streicht darum jetzt „ein Relikt aus der Kaiserzeit“: den Paragrafen 219a. Bislang müssen Frauenärztinnen und -ärzte Strafverfolgung fürchten, wenn sie auf ihren Internetseiten darüber informieren, dass sie

18.01.2022 18:46 ARBEITS- UND SOZIALMINISTER IM INTERVIEW – VIEL AUFBRUCH MÖGLICH
Nicht nur die ökologische und wirtschaftliche, auch die soziale Erneuerung des Landes ist Aufgabe der Fortschrittsregierung. Inzwischen sei „viel mehr an Aufbruch“ als in den vergangenen Jahren möglich, sagt Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil – und auch, was das konkret für die Menschen heißt. Im Interview mit der Augsburger Allgemeinen (Samstag) skizzierte Heil, was er

Ein Service von info.websozis.de