Neujahrsempfang 2018 beim NTC 93 in Neuenhagen: Platz gesucht

Veröffentlicht am 21.01.2018 in Sport

Mein Verein – Mein zu Hause“ so lautet das Vereinsmotto des Neuenhagener Tennisclubs NTC 93, der zum diesjährigen Neujahrsempfang wieder Gäste aus Politik, Wirtschaft und Mitgliedern eingeladen hat. Mit dabei Jörg Vogelsänger.  Marianne Hitzges berichtet

Der NTC 93 feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum. Der Präsident des Tennisclubs Martin Eichhorst nahm dies zum Anlass für eine kurze Bilanz. Sehr wichtig war ihm die Clubzugehörigkeit einer Familie über drei Generationen hinweg. Die jüngste Spielerin ist die fünf Jahre alte Alessia.

Viele Senioren spielen im Verein Tennis. Sehr beachtlich, auch über 80Jährige. Der NTC 93 ist gegenwärtig der größte Tennisverein in Brandenburg (320 Mitglieder, vier Trainer) und somit ein interessanter Werbeträger für diesen Ballsport. Als ein Leuchtturm in Neuenhagen, lobte ihn Klaus Peter Walter vom Tennisverband Brandenburg. Martin Eichhorst betonte, dass der NTC 93 keine elitäre Ausrichtung pflegt, sondern Wert auf Gemeinschaft und die Förderung sozialer Kompetenz legt.

Sein Dank richtete sich an viele, die zur Erfolgsgeschichte des Vereins beigetragen haben. Angefangen bei den Gründern von 1993, den Vorstandsmitgliedern, Ehrenamtlern (ohne die nichts wäre, wie es ist), die Gemeinde Neuenhagen, das Land Brandenburg, der Kreissportbund und der Tennisverband.

Aufschlag für Platzsuche

Für die Zukunft wird ein weiterer Platz gesucht. Denn an jetzigem Ort ist Spielen im Dunkeln nicht möglich. Natürlich sind hier alle anwesenden Funktionsträger aufgefordert, über evtl. Hilfen und Unterstützung nachzudenken. Denn der Verein selbst, akquiriert aktiv Gelder von Sponsoren mit Erfolg. Die einheitliche Teamkleidung für 80 Kinder konnte auf diesem Weg angeschafft werden!

Auch für die Bürgermeisterwahl 2018 stellt der NTC 93 sein Vereinslokal dem Bürgerverein Bollensdorf zur Vorstellung der Bürgermeisterkandidaten am 2. Februar 2018 zur Verfügung. Janina Meyer-Klepsch kandidiert für die Sozialdemokraten von Neuenhagen.

Unter den Gästen: Jürgen Henze, scheidender Bürgermeister in Neuenhagen (Bild rechts), Jörg Vogelsänger (MdL, 2.v.l.), Klaus Peter Walter vom Tennisverband Brandenburg, Janina Meyer-Klepsch (2.v.r) vom S 5 Tourismusverband, Jürgen Hitzges, SPD-Fraktionsvorsitzender im Kreistag MOL (li) und Dieter Schäfer vom Kreissportbund MOL.

 
 

So erreichen Sie uns!

DAS BÜRGERBÜRO
Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail wk(at)joergvogelsaenger.de

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

22.03.2019, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr Bürgersprechstunde mit Jörg Vogelsänger
Das Gesprächsangebot für die Bürger der Region. Bitte beachten Sie: Termin mit dem Landtagsabgeordneten nur nac …

27.03.2019, 13:30 Uhr - 17:00 Uhr Ausschuss für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft
Bitte beachten Sie die Informationen zum Ausschuss für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (A9) …

30.03.2019, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr Infostand der SPD
 

Alle Termine

Nachrichten

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

13.03.2019 20:29 „Europa muss politischer werden“
Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

10.03.2019 21:19 Achim Post zum „Europa-Konzept“ der CDU-Vorsitzenden
Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa sieht anders aus. Kramp-Karrenbauers Antwort auf Macron lasse jeden sozialen Gestaltungsanspruch für Europa vermissen, kritisiert SPD-Fraktionsvize Achim Post. Dabei seien europäische Mindestlöhne Teil des Koalitionsvertrages. Frau Kramp-Karrenbauers Antwort auf Präsident Macron ist in vielen Punkten schlicht und einfach eine Absage. Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa

Ein Service von info.websozis.de