S5-Region: Gleise aus dem Altenteil holen

Veröffentlicht am 12.02.2022 in Verkehr

Das Konzept i2030 für Berlin und Brandenburg ist ehrgeizig: Mit dem 10-Minuten-Takt der S-Bahnlinie 5 sollen Pendler, Schüler und alle anderen Reisenden schneller in die Metropole gelangen und wieder in die Region. Das Vorhaben für die Metropole samt Region soll den ÖPNV fit machen für die Zukunft. Dazu sollen alte Gleise aus ihrem Ruhestand geholt werden. Der Landtagsabgeordnete Jörg Vogelsänger (SPD) hat zu einer Besichtigung vor Ort eingeladen.

Anlass war das Gutachten „Potenzialuntersuchung zur Reaktivierung von Strecken und Halten“ das Brandenburgs Verkehrsminister Minister Guido Beermann am 13.01.2022 vorstellte und eine heftige Diskussion auslöste. Es geht um die Reaktivierung von stillgelegten Eisenbahnstrecken, die für eine Fortschreibung des Landesverkehrswegeplanes dringend notwendig sind.

In der S-5 Region betrifft das laut Gutachten die Strecken

  • Rüdersdorf (bei Berlin) – Fredersdorf (bei Berlin), Bild oben
  • Hoppegarten – Altlandsberg

Die Vorhaben klingen simpel. Die Trassen sind noch vorhanden und rechtlich abgesichert. Sie gelten noch als Bahngleise und müssen nur noch auf den neuesten Stand gebracht werden. Dennoch, die Umsetzung bedarf Überzeugungskraft und sorgfältiger Abstimmung. Dazu der Landtagsabgeordnete aus der Region, Jörg Vogelsänger: „Die Weiterentwicklung der Angebote im öffentlichen Personennahverkehr geht nur in enger Abstimmung mit den Kommunen.“

Besonderes gute Chancen zur Reaktivierung hat nach Auffassung von Vogelsänger die Strecke Rüdersdorf – Petershagen – Fredersdorf (siehe Grafik: Zeichnung im rechten, unteren Bereich). Die Strecke wird schon jetzt für den Güterverkehr genutzt. Mit einer Weiterführung nach Neuenhagen und Hoppegarten könnte eine Westbahn MOL (Märkisch Oderland) entstehen.“

Der SPD-Politiker Vogelsänger hatte seinen Fraktionschef, Daniel Keller nebst Sebastian Rüter, verkehrspolitischer Sprecher der Partei im Brandenburger Parlament und Elske Hildebrandt (MdL-MOL) zum Ortstermin geladen. Bürgermeisterin von Rüdersdorf Sabine Löser und der Bürgermeister von Neuenhagen Ansger Scharnke begleiteten in ihren Gemeinden den Ortstermin. (Bild rechts: Am Rüdersdorfer Bahnhof im Gespräch: vlnr. Sebastian Rüter, Sabine Löser, Jörg Vogelsänger, Daniel Keller)

Der Vorsitzende der SPD-Fraktion Brandenburg, Daniel Keller: Um mehr und nachhaltigere Mobilität für alle Brandenburgerinnen und Brandenburger zu erreichen, müssen wir den Mut haben alte Bahnstrecken zu reaktivieren und Vor- und Nachteile offen mit den Anwohnerinnen und Anwohnern zu diskutieren.“

Zu den Perspektiven meinte Sebastian Rüter, Sprecher für Öffentliche Mobilität der SPD Landtagsfraktion: „Auf der Strecke Rüdersdorf – Fredersdorf liegt das Gleis komplett, nur die Bahnhöfe müssen gebaut werden. Eine Ertüchtigung für den Personenverkehr wäre gut machbar. Die Strecke Hoppegarten – Altlandsberg hingegen ist schon so weit zurückgebaut, die Flächen weiterer Planungen eingebunden, das die Reaktivierung eher keinen Sinn machen würde.“

Elske Hildebrandt, Landtagsabgeordnete in Märkisch Oderland: „Ich denke, dass die Reaktivierungen von alten Strecken uns gute Möglichkeiten geben, Mobilität nachhaltig und sinnvoll auszubauen. Hier ist die Willensbildung in den Gemeinden ausschlaggebend,  wobei  die Diskussion offen geführt werden muss und Einzelinteressen und Gemeinwohl abgewogen werden sollten.“

 
 

Für Sie vor Ort

Bürgerbüro NEUENHAGEN
Sprechzeiten
Dienstag    14:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch   14:00 - 18:00 Uhr
Freitag          9:00 - 12:00 Uhr

Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen bei Berlin
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail wk(at)joergvogelsaenger.de

Bürgerbüro ERKNER
Sprechzeiten
Montag          13:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch       09:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag   13:00 - 16:00 Uhr
Friedrichstraße 22a

15537 Erkner
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail wk(at)joergvogelsaenger.de

Bitte verabreden Sie einen Termin mit dem
Landtagsabgeordneten Jörg Vogelsänger

Ihr Bundestagsabgeordneter

Mathias
Papendieck

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

21.02.2024, 10:00 Uhr - 20:00 Uhr Plenum des Brandenburger Landtages
Plenum des Brandenburger Landtages Mittwoch, 21.02.2024, 10.00 – 20.00 …

22.02.2024, 10:00 Uhr - 20:00 Uhr Plenum des Brandenburger Landtages
Donnerstag, 22.02.2024, 10:00 – 20:00 Uhr

23.02.2024, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr Plenum des Brandenburger Landtages
Plenum des Brandenburger Landtages Freitag, 23.02.2024, 10.00 – 16.00 U …

Alle Termine

Nachrichten

15.02.2024 06:09 Den Filmstandort Deutschland stärken
Die vorgestellten Referentenentwürfe zur tiefgreifenden Reform des Filmförderungsgesetzes bieten eine gute Grundlage für die weiteren Beratungen. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt insbesondere die Zielsetzungen und Kernpunkte der Reform – wie verlässliche Förderung, bessere Beschäftigungsbedingungen, die Reduzierung bürokratischer Hürden und die Steigerung von Transparenz sowie Effizienz. Helge Lindh, kultur- und medienpolitischer Sprecher: „Die Pläne zur Stärkung der Autonomie… Den Filmstandort Deutschland stärken weiterlesen

14.02.2024 22:08 Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus
Rechtsstaat noch wehrhafter machen Es geht mehr denn je darum, unsere offene Gesellschaft gegen ihre Feinde zu verteidigen. Unser Rechtsstaat muss sich mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln gegen Rechtsextremisten wehren. Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat dafür heute weitere effektive Maßnahmen vorgestellt. „Hunderttausende Menschen gehen seit Wochen gegen Hass und Hetze auf die Straße und… Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus weiterlesen

11.02.2024 12:30 SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS!
Rechtsradikale Kräfte werden immer stärker. Wir müssen dagegen halten – jede und jeder Einzelne von uns. Doch was tun, wenn uns im Alltag Hass und Hetze begegnen? Vom Widerspruch am Stammtisch über Engagement in Organisationen bis zur Unterstützung von Betroffenen: Werde aktiv und setze ein Zeichen für Toleranz und Respekt. Kämpfe mit uns für eine… SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS! weiterlesen

11.02.2024 12:28 Dagmar Schmidt zum EU-Lieferkettengesetz
Die FDP blockiert das Gesetz kurz vor den wichtigen Verhandlungen auf EU-Ebene. Damit schwächt sie die Wirtschaft und verspielt Deutschlands Vertrauen in Europa, sagt Dagmar Schmidt. „Viele deutsche Unternehmen haben auf das europäische Lieferkettengesetz gehofft. Die FDP setzt durch ihre Ablehnung Deutschlands Vertrauen in Europa aufs Spiel. Im Gegensetz zu Hubertus Heil, der Kompromisse zu… Dagmar Schmidt zum EU-Lieferkettengesetz weiterlesen

11.02.2024 12:26 Johannes Fechner zum Kabinettsbeschluss Absenkung der Mindeststrafen bei Missbrauchsdarstellungen
Das Bundeskabinett einen Gesetzentwurf zur Anpassung der Mindeststrafen des § 184b StGB beschlossen. Mit diesem Gesetz wollen wir die Strafverschärfung für den Besitz von Missbrauchsdarstellungen von Kindern beibehalten und gleichzeitig die Ressourcen besser auf die Verfolgung von tatsächlichen Sexualstraftätern konzentrieren. „2021 haben wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung sexualisierter Gewalt gegen Kinder die Strafen für… Johannes Fechner zum Kabinettsbeschluss Absenkung der Mindeststrafen bei Missbrauchsdarstellungen weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de