Straßen und Schienen im Raum Erkner: Bestehendes ausbauen

Veröffentlicht am 24.05.2021 in Verkehr

Die Tesla Ansiedlung ist ein großer Erfolg für unsere Region aber auch eine enorme Herausforderung. Die Entwicklung der Infrastruktur im Umfeld der Fabrik kann gegenwärtig mit dem Bauvorschritt bei Tesla nicht mithalten. Hier müssen wir besser werden. Jörg Vogelsaänger und Ludwig Scheetz, Landtagsabgeodnete in der Region und Bundestagskandidat Mathias Papendieck würden Verkehrsminister Guido Beermann deshalb zu einem Termin vor Ort herzlich willkommen heißen. Die einzelnen Posten:

Das Berliner Umland – zu dem unsere Region gehört - bietet mit seinen zahlreichen Seen, dem Spreetal und vielen Schutzgebieten seinen Bürgern eine hohe Lebensqualität. Beim Bau neuer Verkehrstrassen ist das zu berücksichtigen. Wir sehen jedoch etliche Ansatzpunkte, um dem ansteigenden Verkehr entgegenzukommen.

  • Die Friedersdorfer Chaussee ist zu „ertüchtigen“. Ihr Ausbau ist unverzichtbar.
  • Eine südliche Umgehungsstraße von Neu Zittau ist unser Auffassung nach realisierbar und deshalb umfassend zu prüfen.
  • Dazu gehört auch eine neue Anschlussstelle an der A10 in Verbindung mit der Friedersdorfer Chaussee.

Die Nutzung und der Ausbau der bestehenden Infrastruktur muss dabei höchste Priorität haben, um möglichst schnell Verbesserungen zu erreichen.

Wir begrüßen ausdrücklich die Einrichtung des halbstündlichen Haltens des RE-1 in Fangschleuse. Damit wird dieser Halt für die Bürgerinnen und Bürger noch attraktiver und könnte auch den hoch frequentierten Bahnhof Erkner entlasten.

Die Idee einer zusätzlichen Tesla-Bahn von Bad Saarow über Fürstenwalde nach Erkner mit neuen Haltepunkt in Erkner Buchhorst sollte weiter verfolgt werden.

Die Bahnanbindung von Tesla ist ein Vorteil für viele! Damit ist allerdings eine zusätzliche Belastung der Bahnstrecke Berlin - Frankfurt/Oder insbesondere durch Güterverkehr verbunden. Deshalb müssen Lärmschutzmaßnahmen in Ortslagen an der Bahntrassen verstärkt werden.

Lärmschutz und Radwege

Da auch an der A10 das Verkehrsaufkommen zunehmen wird, sind Lärmschutzwände für die Ortsteile Hohenbinde und Jägerbude (beide Erkner), sowie Burig (Neu Zittau) dringend geboten.

Der Bau des Radweges auf der Trasse der alten Poststraße von der Tesla Fabrik nach Erkner soll noch in diesem Jahr in Angriff genommen werden. Eine Weiterführung zum Bahnhof Erkner ist zwingend erforderlich. Das Verkehrsministerium hat noch im 2.Quartal 2021 ein Konzept für Radschnellwege angekündigt. Die Region Erkner - Grünheide - Fürstenwalde muss dabei besonders berücksichtigt werden.

Gemeinsam wollen wir Druck machen bei diesen Projekten, welche schneller realisierbar sind, als Neubauprojekte. (JV/gu, der Beitrag wurde ergänzt)

 
 

 

Bürgermeisterwahl

Für Sie vor Ort

DAS BÜRGERBÜRO
Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail wk(at)joergvogelsaenger.de

Bitte beachten Sie: Es gelten die
aktuellen Hygiene-Bestimmungen.
Verabreden Sie
Ihren Termin mit dem
Landtagsabgeordneten Jörg Vogelsänger

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

17.11.2021, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr Plenum Landtag
Tagesordnung der Plenarsitzung Termine und Urzeiten können abweichen. Besuch nur nach Anme …

18.11.2021, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr Landtag Plenum
Tagesordnung der Plenarsitzung Termine und Urzeiten können abweichen. Besuch nur nach Anme …

19.11.2021, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr Plenum Landtag
Tagesordnung der Plenarsitzung Termine und Urzeiten können abweichen. Besuch nur nach Anme …

Alle Termine

Nachrichten

15.10.2021 17:24 SONDIERUNGEN ERFOLGREICH
„AUFBRUCH UND FORTSCHRITT FÜR DEUTSCHLAND“ Die Sondierungen zwischen SPD, Grünen und FDP sind erfolgreich abgeschlossen. Auf Grundlage eines 12-seitigen Ergebnispapiers sollen jetzt formale Koalitionsverhandlungen folgen. „Aufbruch und Fortschritt“ seien möglich, fasste SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz zusammen. In zehn Kapiteln haben die Verhandlerinnen und Verhandler die Verabredungen aus den Sondierungsgesprächen skizziert. „Als Fortschrittskoalition können wir die Weichen

13.10.2021 18:29 MECKLENBURG-VORPOMMERN – SCHWESIG WILL MIT DER LINKEN REGIEREN
Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern will mit der Linkspartei Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, die mit ihrer SPD Ende September die Landtagswahl klar gewonnen hatte, kündigte am Mittwoch Koalitionsverhandlungen mit der Linken an. „Wir sehen in der Linkspartei eine Partnerin, mit der wir unser Land gemeinsam voranbringen können. Uns geht es um einen Aufbruch 2030, mit

12.10.2021 18:28 GENERALSEKRETÄR KLINGBEIL NACH SONDIERUNGEN – „VERTRAUEN IST EIN WICHTIGER BAUSTEIN“
Nach den ersten Sondierungsrunden für ein Ampel-Bündnis zeigt sich SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil zuversichtlich für die weiteren Gespräche. Bis Freitag soll jetzt eine Entscheidungsgrundlage für die Aufnahme formaler Koalitionsverhandlungen erarbeitet werden. Gemeinsam mit FDP-Generalsekretär Volker Wissing und dem Politischen Geschäftsführer der Grünen Michael Kellner zog Klingbeil am Dienstag eine positive Zwischenbilanz. Die „intensiven Gespräche“ der vergangenen

06.10.2021 19:10 SONDIERUNGEN VON SPD, GRÜNEN UND FDP – „ES IST JETZT AN UNS, DAS AUCH UMZUSETZEN“
Grüne und FDP wollen mit der SPD über die Bildung einer Regierungskoalition sprechen. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz begrüßt die Entscheidung und spricht von einem gemeinsamen Auftrag der drei Parteien. Bereits die Einzelgespräche mit den beiden Parteien seien „sehr konstruktiv“ verlaufen, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz. Die SPD sei „sehr dankbar für die sehr professionelle und ernsthafte Art

04.10.2021 16:46 „Globale Finanzverschleierung aufdecken“
Pandora Papers veröffentlicht Der Journalist*innen-Verbund „International Consortium of Investigative Journalists“ hat zahlreiche Unterlagen von global tätigen Anwaltskanzleien und Treuhandgesellschaften geleakt. Diese sogenannten Pandora Papers dokumentieren die Eigentümer*innen von und Verbindungen zu mehr als 27.000 Offshore-Firmen zahlreicher Prominenter und Politiker*innen aus der ganzen Welt. Joachim Schuster, finanzpolitischer Sprecher der SPD-Gruppe im Europäischen Parlament: „Die Pandora Papers

Ein Service von info.websozis.de