Tag des Fahrrads: Lücken bei Radwegen schließen

Veröffentlicht am 02.06.2021 in Verkehr

Der 3. Juni ist seit dem Jahr 1998 europaweit dem Fahrrad gewidmet. Die Fahrradwirtschaft (ZVI) und der ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club) fordern aus diesem Anlass von einer künftigen Bundesregierung: Konsequente Umsetzung der Verkehrswende, zentrale Rolle für das Fahrrad! Das Fahrrad habe sich in der Pandemie als verlässlicher Alltagsbegleiter flächendeckend bewährt. Der Anstieg der Fahrradnutzung, der Fahrradverkäufe (2020: 5,04 mio Fahrräder, 1,95 mio E-Bikes) belegten die positive Dynamik und die Veränderung im Bewusstsein der Bevölkerung. Durch das E-Fahrrad würde sich diese positive Entwicklung in den nächsten Jahren konsequent verstetigen, zumal größere Distanzen im Pendlerverkehr nicht mehr alternativlos sein würden. (Foto: guhl)

Doch der beste Radweg nutzt nichts, wenn er plötzlich endet und auf die viel befahrene Landstraße führt. Es wird also Zeit, dass das Land die besonders gefährdeten Lücken schließt, meinen die Landtagsabgeordneten Andreas Noack und Jörg Vogelsänger (beide SPD). Für eine kleine Anfrage im Landtag haben sie einige „auffällige Konfliktherde“ zwischen Auto- und Radfahrer zusammengestellt.

An der L20 zwischen Velten und Hohen-Neuendorf OT Pinnow, speziell zwischen Bernsteinsee und dem OT Pinnow ist die Straße mittlerweile in einem desolaten Zustand. Die Stadt Velten hat in den vergangenen Jahren einen straßenbegleitenden Radweg aus Velten kommend bis zum Bernsteinsee in Vorleistung realisiert. Die Überführung der A 10 wird derzeit im Zuge des sechsspurigen Ausbaus der A 10 inklusive der Fortführung des straßenbegleitenden Radweges vollzogen. Doch auf dem letzten Kilometer zwischen Autobahn und Hohen-Neuendorf – OT Pinnow gibt es keinen Radweg. Der alleeartige Charakter der Landesstraße auf diesem Abschnitt macht auch ein Ausweichen an den Straßenrand nur schwer bis gar nicht möglich. Viele Kinder und Jugendliche nutzen die Strecke vor allem in den Sommermonaten, um am Bernsteinsee ihre Freizeit zu verbringen.

An der L23 gibt es eine weitere Radwegelücke gibt zwischen Neu Hartmannsdorf – Latzwall und Spreenhagen in unmittelbarer Nähe der Tesla Fabrik. Vor allem vor dem Hintergrund des zu erwartendem Verkehrsaufkommens ist ein Lückenschluss hier zwingend notwendig.

An der L35 zwischen Fürstenwalde – Petersdorf - Bad Saarow ist der Bau eines eigenen Radweges offensichtlich. In Petersdorf wurde inzwischen eine 30km-Zone eingerichtet, entschärft ist der Konflikt auf der engen Landstraße damit nicht. Der Radweg wäre für die Scharmützelseeregion von besonderer Bedeutung.

An der K 6421 zwischen Vogelsdorf (B1), Grünerlinder Weg, der L302 Landesstraße mit Radweg und Woltersdorf, Vogelsdorfer Straße setzen sich bereits zahlreiche Kommunalpolitiker für einen straßenbegleitenden Radweg ein. Als Zubringer ist diese Verbindung für die Region von großer Bedeutung für die umliegenden Ortschaften.

Noack und Vogelsänger fragen deshalb die Landesregierung:

  1. In welchem Zeitraum kann mit der Schließung der Radwegelücke an der L 20 zwischen der Autobahnüberführung der A 10 nördlicher Berliner Ring und der Stadt Hohen-Neuendorf – OT Pinnow gerechnet werden?

  2. Gibt es Planungen zur Schließung der Radwegelücken an der L23 und L35 und welchen Zeitraum für die Realisierung kann die Landesregierung benennen?

  3. Welche Fördermöglichkeiten sind zur Unterstützung des Vorhabens an der K 6421 vorhanden?

  4. Wie viele Anträge bzgl. Radwegelückenschlüsse im Land Brandenburg sind derzeit in Bearbeitung?

„Beim Radwegebau sind wir im Land Brandenburg gut vorangekommen“, berichten die Abgeordneten Noack und Vogelsänger. Das Land hat seit dem Jahr 1990 jeweils über 1.000 km straßenbegleitende Radwege an Bundes- und Landesstraßen gebaut. Dazu kommen Radwege an kommunalen Straßen und touristische Radwege. „In den letzten Jahren sind viele Berufstätige, Schüler und Radreisende bewusst auf ihre Zweiräder aufgestiegen. Sie wollen Sprit sparen, etwas für ihre Fitness tun oder die Landschaft bei entschleunigtem Tempo genießen. Deshalb dürfen wir in den Anstrengungen nicht nachlassen. Es gilt möglichst alle Radwegelücken zu schließen“, so die Abgeordneten.

Kleine Anfrage 1349 Andreas Noack (SPD), Jörg Vogelsänger (SPD) Drucksache 7/3670 01.06.2021 (2 S.)

 
 

Für Sie vor Ort

DAS BÜRGERBÜRO
Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail wk(at)joergvogelsaenger.de

Bitte beachten Sie: Es gelten die
aktuellen Hygiene-Bestimmungen.
Verabreden Sie
Ihren Termin mit dem
Landtagsabgeordneten Jörg Vogelsänger

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

25.08.2021, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr Plenum Landtag
Tagesordnung der Plenarsitzung Termine und Urzeiten können abweichen. Besuch nur nach Anmel …

26.08.2021, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr Plenum Landtag
Tagesordnung der Plenarsitzung Termine und Urzeiten können abweichen. Besuch nur nach Anmel …

27.08.2021, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr Plenum Landtag
Tagesordnung der Plenarsitzung Termine und Urzeiten können abweichen. Besuch nur nach Anmel …

Alle Termine

Bundestagskandidat

Mathias Papendieck in den Bundestag

 

Das Zukunfts­programm der SPD

pdf zum Herunterladen

Nachrichten

16.06.2021 12:54 OLAF SCHOLZ BEI „FARBE BEKENNEN“-„JETZT DIE WEICHEN RICHTIG STELLEN“
Vizekanzler Olaf Scholz hat in der ARD klar gemacht, warum wir gemeinsam eine bessere Zukunft für uns alle gestalten können – und warum die Union dringend auf die Oppositionsbank gehört. Der SPD-Kanzlerkandidat wirft der Union vor, sich wichtigen Weichenstellungen für die Zukunft unseres Landes zu verweigern. Das Verhalten der Union „kostet uns Wohlstand und Arbeitsplätze“,

15.06.2021 12:51 Kultursommer ahoi, der Sonderfonds Kultur wird freigeschaltet
Ab heute sind die Registrierungen für Hilfen des von Bundesfinanzminister Olaf Scholz auf den Weg gebrachten Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen möglich. Der Deutsche Bundestag hatte auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion dafür 2,5 Milliarden Euro bereitgestellt. „Es geht wieder los: Endlich können Kulturveranstalterinnen und -veranstalter die Events wieder planen und bleiben dank des Sonderfonds nicht auf den Kosten

14.06.2021 07:49 KEINE RENTE MIT 68!
Die SPD erteilt Gedankenspielen aus dem Bereich des Wirtschaftsministeriums für eine Rente mit 68 eine klare Absage. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sieht darin den Versuch für eine versteckte Rentenkürzung. Und Sozialminister Hubertus Heil hat bereits ein besseres Konzept – ohne ein gedrücktes Rentenniveau und ohne ein höheres Renteneintrittsalter. Ein Beratergremium des Wirtschaftsministeriums hatte am Dienstag die

14.06.2021 07:46 Sabine Dittmar zum Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz
Unsere Gesundheitsreformen: Stabile Finanzen, bessere Leistungen, mehr Qualität Heute verabschiedet der Bundestag mit dem Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz das letzte Gesundheitsgesetz in dieser Wahlperiode. Mit stabilen Beiträgen, besseren Leistungen und mehr Qualität ist es ein Spiegel sozialdemokratischer Gesundheitspolitik. Darum hat die SPD-Fraktion im Bundestag auch lange gerungen. „Wir garantieren auch 2022 – trotz Pandemie –, dass die Sozialversicherungsbeiträge

12.06.2021 07:46 Gabriele Hiller-Ohm zur Aufhebung der Reisewarnung
Perspektive für die Tourismusbranche Das Auswärtige Amt hat heute die generelle Reisewarnung für touristische Reisen aufgehoben. Diese Entscheidung kommt gerade rechtzeitig zu Beginn der Ferien in einigen Bundesländern, sagt die tourismuspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Gabriele Hiller-Ohm. „Das Auswärtige Amt hat heute die generelle Reisewarnung für touristische Reisen aufgehoben. Diese Entscheidung kommt gerade rechtzeitig zu Beginn

Ein Service von info.websozis.de