Brandenburg: Die Verfassung feierte Geburtstag

Veröffentlicht am 16.06.2017 in Landespolitik

„Wir, die Bürgerinnen und Bürger des Landes Brandenburg, haben uns in freier Entscheidung diese Verfassung gegeben“ so beginnt die Brandenburgische Verfassung

Am 14. Juni 1992 nahmen die Bürger des gerade gegründeten Landes Brandenburg diese mit einer Mehrheit von 94 Prozent per Volksentscheid an. Am Mittwoch, den 14. Juni 2017 wurde im Nikolaisaal in Potsdam der 25. Geburtstag gefeiert.

Eine "große Elternversammlung", wie Moderator Uwe Madel es nannte, denn neben aktueller Politprominenz waren auch viele anwesend, die selbst an der Entstehung der Verfassung mitgewirkt hatten. Unter anderem der erste Ministerpräsident Brandenburgs Manfred Stolpe und der Jurist Prof. Klaus Finkelnburg.

Nach einem Grußwort von Landtagspräsidentin Britta Stark (SPD) im Potsdamer Nikolaisaal folgten einige kurze Diskussionsrunden, u.a. mit Gesine Schwan und Marta Szuster.

Musikalische Darbietungen des Landesjugendorchesters Brandenburg und szenische Lesungen der Verfassung, dargeboten von zwei Studierenden aus Potsdam rundeten die Feierstunde ab. (Aufmacherbild oben).

Insgesamt ein festlicher Abend, an dem auch unsere Region gut vertreten war: Neben dem Landwirtschaftsminister und Landtagsabgeordneten Jörg Vogelsänger (2. v.l.n.r.) waren der Erkneraner Bürgermeisterkandidat Jan Landmann,der Bundestagskandidat Franz Berger auch Landrat Rolf Lindemann anwesend. Sowie Lothar Eysser (li.), SPD OV Erkner.

 
 

So erreichen Sie uns!

DAS BÜRGERBÜRO
Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail wk(at)joergvogelsaenger.de

Öffnungszeiten:
Di-Mi jeweils 14:00 - 18:00 Uhr
Freitag 10:00 - 12:00 Uhr

Termine mit dem
Landtagsabgeordneten
Jörg Vogelsänger
nur nach vorheriger Absprache

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

06.11.2019, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr Schöneiche: Gemeindevertretung

19.11.2019, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr Erkner: Gemeindevertretung, Hauptausschuss

27.11.2019, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr 3. Sitzung Plenum Landtag Brandenburg
Weitere Informationen

Alle Termine

Nachrichten

20.10.2019 18:37 Achim Post zu Brexit / Britisches Parlament
Das britische Parlament hat eine Verschiebung der Abstimmung über den Brexit-Deal beschlossen. Achim Post hierzu: „Der Brexit darf nicht zu einem politischen Drauer-Drama werden.“ „Wer wie Boris Johnson in den letzten Wochen alles dafür getan hat, um politisches Vertrauen zu zerstören, muss sich am Ende nicht wundern, wenn das Parlament nicht bereit ist, ihm zu folgen.

17.10.2019 19:32 Klaus Mindrup zur steuerlichen Förderung der Gebäudesanierung
Das Bundeskabinett hat ein Steuerpaket zur Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 beschlossen. Das Paket umfasst die steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung. „Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die von der Bundesregierung auf den Weg gebrachten steuerlichen Förderungen der energetischen Gebäudesanierung. Es ist ein wichtiger Baustein, den klimafreundlichen Umbau von privat genutztem Wohneigentum, ob Haus oder Wohnung, attraktiv zu machen.

15.10.2019 17:07 Katja Mast zur aktuellen Shell-Jugendstudie
Die neue Shell-Jugendstudie zeigt, dass junge Leute sich von der Politik oft missverstanden und ignoriert fühlen. SPD-Fraktionsvizin Mast mahnt, dass die Politiker den Jugendlichen viel mehr zuhören müssten. „Die neue Jugendstudie zeigt: Wer Jugendliche und ihre Forderungen an die Politik nicht ernst nimmt, hat in der Politik nichts verloren. Es ist richtig und wichtig, dass sich junge Menschen einmischen.

14.10.2019 16:49 WER SOLL’S WERDEN? ENTSCHEIDE MIT!
Alle SPD-Mitglieder können vom 14. bis 25. Oktober ihre Favoriten für die neue Spitze online oder per Brief bestimmen. Aber wie läuft die Mitgliederbefragung ab? An wen kann ich mich mit Fragen wenden? Hier gibt es Antworten. JETZT INFORMIEREN 

11.10.2019 12:02 Höchste Zeit für ein Demokratiefördergesetz
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative der SPD-Bundesminister Giffey und Scholz für eine Aufstockung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ um acht Millionen Euro für das Jahr 2020. Wir kämpfen für eine nachhaltige Förderung von Engagement, Mut, Zivilcourage und Konfliktfähigkeit. Deshalb fordern wir darüber hinaus ein Demokratiefördergesetz. „Das demokratische Miteinander in den Herzen und Köpfen aller ist das

Ein Service von info.websozis.de