Erinnerung an Demo gegen Rechts in Neuenhagen: Weder deren Gau, noch ihr Land!

Veröffentlicht am 31.08.2018 in Allgemein

Gegenwärtig schauen alle auf Chemnitz. Die AfD und ihre braunen Gesinnungsgenossen haben eine Stadt in Sachsen in Aufruhr versetzt und damit die ganze Republik.

Wir müssen uns ernsthaft fragen, was geschehen ist in den letzten Jahren, dass vor allem sozial abgesicherte wie Beamte, Verwaltungsangestellte und Facharbeiter anfällig sind für eine rückwärts orientierte Gesinnung.

Es nutzt auch nichts, auf rechte Bewegungen in Polen, Ungarn, Italien Frankreich un den Niederlanden zu verweisen.

Auch nicht auf die Weißen in den USA, die einen eitlen, vollkommen unberechenbaren Demagogen ins Weiße Haus gehievt haben.

Und schon gar nicht auf die britischen Senioren, die für den Brexit gestimmt haben. Nicht gegen die EU sondern gegen die osteuropäischen Arbeitskräfte auf der Insel. Die den jungen Briten die Arbeitsplätze wegnehmen. Die diese wiederum gar nicht haben wollen. Weil zu anstrengend und zu schlecht bezahlt.

Also: Es ist unser Land! Sie sind nicht das Volk. Auch wenn sie es sein wollen. Es ist unsere Fahne. Schwarz Rot Gold. Es ist ein Symbol der Freiheit und nicht der Engstirnigkeit!

Deshalb: Kein Podium für Gauland, Poggenburg, Kalbitz und Elsässer am 1. September 2018 im Bürgerhaus von Neuenhagen!

Die Fraktionen von CDU, SPD, GRÜNE und DIE LINKE in der Gemeindevertretung Neuenhagen bei Berlin rufen auf zur großen Kundgebung der Demokraten gegen rechte Gesinnung! Machen Sie mit! Neuenhagen darf kein Jagdplatz für die AfD werden!

Erneut sucht die AfD in unserem Bürgerhaus Raum für ihre Hetze. Jetzt sagen wir: Hier wird nicht gejagt!
Ihre geistigen Brandstifter wie Gauland, Poggenburg, Kalbitz und Elsässer sind die Anführer einer menschenverachtenden Ideologie, die nicht zu Deutschland und nicht zu Neuenhagen passt!
Die AfD liebt nicht unser Land. Der Landkreis Oder-Spree ist nicht iht Gau und erst recht nicht ihr Land.
Ob es fußballspielende Nachbarn sind. Menschen, die und Zuflucht suchen. eine andere Religion oder Weltanschauung. Oder das Gedenken an den Holocaust: Die AfD ist gegen Menschen, die sie für anders hält.
Die AfD spielt zunehmend eine demokratie- und verfassungswidrige und menschenverachtende Musik.
Es geht ihren Anführern nicht um faire Debatten zur innerdeutschen Asylpolitik. Ihr Ziel ist es, unsere freiheitliche demokratische Grundordnung durch ihre braune und vor allem wirre Ideologie zu ersetzen.

Wir rufen auf, sich uns anzuschließen, um Ihrer Jagd ein Ende zu bereiten.

Das Neuenhagener Bürgerbündnis für Vielfalt und Demokratie

 
 

So erreichen Sie uns!

DAS BÜRGERBÜRO
Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail wk(at)joergvogelsaenger.de

Öffnungszeiten:
Di-Mi jeweils 14:00 -18:00 Uhr
Freitag 10:00 Uhr

Termine mit dem
Landtagsabgeordneten
Jörg Vogelsänger
nur nach vorheriger Absprache

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

01.08.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr EIN-Brandenburg-Tour. Dietmar Woidke unterwegs
Es ist nicht egal, wer Verantwortung für Brandenburg bekommt. Die SPD tritt an, um für alle Menschen u …

30.08.2019, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr Picknick im Park Schöneiche
Inzwischen findet das Picknick im Park zum zehnten Mal statt. Neben hoffentlich lauem Sommerwetter locken wie imme …

08.09.2019, 11:00 Uhr - 17:00 Uhr Kolonistenfest – Tag des offenen Denkmals
Beim Kolonistenspiel wird die Ansiedlung von Pfälzer Kolonisten in Erkner um 1750 mit Darstellern in historischen …

Alle Termine

Nachrichten

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

02.07.2019 17:32 SPD lehnt Vorschlag von EU-Ratspräsident Donald Tusk ab
Die SPD-Spitze lehnt den Vorschlag der EU-Staats- und Regierungschefs, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin zu machen, als nicht überzeugend ab. „Damit würde der Versuch, die Europäische Union zu demokratisieren, ad absurdum geführt“, sagten die drei kommissarischen SPD-Chefs Malu Dreyer, Thorsten Schäfer-Gümbel und Malu Dreyer. Das Statement im Wortlaut.Die Europäische Union (EU) steht vor

01.07.2019 07:48 Es ist gut, dass die Renten in West und Ost steigen
Katja Mast, SPD-Fraktionsvizechefin, macht klar, dass es bei Rentenerhöhungen um mehr als nur Prozentpunkte geht. Es geht um Respekt und Lebensleistung. Sie fordert deshalb mit Nachdruck die Grundrente. „Es ist gut, dass die Renten in West und Ost steigen. Dahinter verbergen sich nicht schlichte Prozentwerte. Im Kern geht es um die Lebensleistung von Menschen, die 

Ein Service von info.websozis.de