Erinnerung an Demo gegen Rechts in Neuenhagen: Weder deren Gau, noch ihr Land!

Veröffentlicht am 31.08.2018 in Allgemein

Gegenwärtig schauen alle auf Chemnitz. Die AfD und ihre braunen Gesinnungsgenossen haben eine Stadt in Sachsen in Aufruhr versetzt und damit die ganze Republik.

Wir müssen uns ernsthaft fragen, was geschehen ist in den letzten Jahren, dass vor allem sozial abgesicherte wie Beamte, Verwaltungsangestellte und Facharbeiter anfällig sind für eine rückwärts orientierte Gesinnung.

Es nutzt auch nichts, auf rechte Bewegungen in Polen, Ungarn, Italien Frankreich un den Niederlanden zu verweisen.

Auch nicht auf die Weißen in den USA, die einen eitlen, vollkommen unberechenbaren Demagogen ins Weiße Haus gehievt haben.

Und schon gar nicht auf die britischen Senioren, die für den Brexit gestimmt haben. Nicht gegen die EU sondern gegen die osteuropäischen Arbeitskräfte auf der Insel. Die den jungen Briten die Arbeitsplätze wegnehmen. Die diese wiederum gar nicht haben wollen. Weil zu anstrengend und zu schlecht bezahlt.

Also: Es ist unser Land! Sie sind nicht das Volk. Auch wenn sie es sein wollen. Es ist unsere Fahne. Schwarz Rot Gold. Es ist ein Symbol der Freiheit und nicht der Engstirnigkeit!

Deshalb: Kein Podium für Gauland, Poggenburg, Kalbitz und Elsässer am 1. September 2018 im Bürgerhaus von Neuenhagen!

Die Fraktionen von CDU, SPD, GRÜNE und DIE LINKE in der Gemeindevertretung Neuenhagen bei Berlin rufen auf zur großen Kundgebung der Demokraten gegen rechte Gesinnung! Machen Sie mit! Neuenhagen darf kein Jagdplatz für die AfD werden!

Erneut sucht die AfD in unserem Bürgerhaus Raum für ihre Hetze. Jetzt sagen wir: Hier wird nicht gejagt!
Ihre geistigen Brandstifter wie Gauland, Poggenburg, Kalbitz und Elsässer sind die Anführer einer menschenverachtenden Ideologie, die nicht zu Deutschland und nicht zu Neuenhagen passt!
Die AfD liebt nicht unser Land. Der Landkreis Oder-Spree ist nicht iht Gau und erst recht nicht ihr Land.
Ob es fußballspielende Nachbarn sind. Menschen, die und Zuflucht suchen. eine andere Religion oder Weltanschauung. Oder das Gedenken an den Holocaust: Die AfD ist gegen Menschen, die sie für anders hält.
Die AfD spielt zunehmend eine demokratie- und verfassungswidrige und menschenverachtende Musik.
Es geht ihren Anführern nicht um faire Debatten zur innerdeutschen Asylpolitik. Ihr Ziel ist es, unsere freiheitliche demokratische Grundordnung durch ihre braune und vor allem wirre Ideologie zu ersetzen.

Wir rufen auf, sich uns anzuschließen, um Ihrer Jagd ein Ende zu bereiten.

Das Neuenhagener Bürgerbündnis für Vielfalt und Demokratie

 
 

Für Sie vor Ort

DAS BÜRGERBÜRO
Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail wk(at)joergvogelsaenger.de

Öffnungszeiten:
Di-Mi jeweils 14:00 - 18:00 Uhr
Freitag 13:00 - 15:00 Uhr

Bitte beachten Sie: Verabreden Sie
bitte einen Termin mit dem
Landtagsabgeordneten
Jörg Vogelsänger

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

09.03.2020, 17:30 Uhr - 20:00 Uhr Blaulichtempfang 2020: Ministerpräsident Woidke lädt ein
Ministerpräsident Dietmar Woidke lädt Freiwilligen der Feuerwehren, der Hilfsorganisationen und des THW zum …

12.03.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Gemeindevertretung Woltersdorf

21.03.2020, 13:00 Uhr - 17:00 Uhr Familientag
Den Termin schon einmal im neuen Kalender für 2020 notieren! Wir freuen uns wieder auf ein buntes Programm …

Alle Termine

Nachrichten

25.02.2020 19:48 Bärbel Bas zu Gutachten Personalbedarf Pflege
Gute Pflege braucht genügend Pflegekräfte Das Gutachten Personalbedarf Pflege liefert aus Sicht von SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas eine gute Grundlage für einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel.  „Für gute Pflege brauchen wir genügend Pflegekräfte. Das vorliegende Gutachten liefert dafür eine gute Basis. Auf dieser Grundlage müssen wir nun einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel für Pflegeheime umsetzen. Wir brauchen mehr Personal

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

19.02.2020 11:47 Kerstin Tack zu Grundrente
Die Grundrente kommt – und zwar wie geplant ab 2021. Es ist gut, dass nun alle strittigen Fragen geklärt sind und das Kabinett heute den Weg für die Grundrente frei gemacht hat. Denn darauf haben jene Menschen, die im Alter zu wenig haben, weil sie viele Jahre für wenig Geld gearbeitet haben, lange gewartet. „Ein

Ein Service von info.websozis.de