Hinter den Kulissen der Notfallmedizin

Veröffentlicht am 14.06.2017 in Gesundheit

Emergency Room, Dr. House und In aller Freundschaft sind beliebte Fernsehserien rund ums Krankenhaus. Solange wir gesund sind, machen wir dennoch lieber einen großen Bogen um Ärzte, Schwestern und Pfleger. Doch wie sieht es aus, wenn wir mit dem Notarzt eingeliefert werden oder einen Familienangehörigen zur Rettungsstelle bringen müssen? Das Helios Klinikum in Bad Saarow hat seine neue „Zentrale Notaufnahme und Rettungsmedizin“ gerade offiziell eingeweiht. Jörg Vogelsänger als Minister für den Ländlichen Raum, hat den Mitarbeitern und den Betreibern gratuliert.

Drei Jahre hat es gedauert und rund 930.000 Euro gekostet, um die Notaufnahme auf den neuesten Stand zu bringen. In zehn Schritten wurde bei laufendem Betrieb der Gebäudekomplex umgebaut und mit modernen medizinischen Geräten ausgestattet. Aus eigenen Mitteln, ohne Fördergelder wie Helios Klinikgeschäftsführerin Julia Christodulow ausdrücklich betonte.

Jährlich versorgen die Ärzte und Pfleger in Bad Saarow rund 23.000 Patienten aller Altersgruppen bei akuten und lebensbedrohlichen Erkrankungen und Unfallverletzungen. Die Ärzte aller Fachbereiche im Klinikum sowie speziell ausgebildete Pflegekräfte bilden gewissermaßen ein Team und sorgen für eine rasche Notfallversorgung rund um die Uhr. Kurz gesagt: der Patient soll so schnell wie möglich fachgerecht behandelt werden.

Die Zentrale Notaufnahme ist dabei organisatorischer Mittelpunkt. Doch was geschieht wenn ein Patient in den Räumen eintrifft? Viele, die den Notarzt beanspruchen mussten, werden sagen: Nach Aufnahme der Daten erst einmal nichts! (Aus 30 Minuten kann schon eine gefühlte Ewigkeit werden! Besonders wenn es weh tut oder der kleine Engel von drei Jahren aussieht wie das Elend selbst).

Ein Monitor im Aufenthaltsraum (Bild oben rechts) zeigt jedem Patienten an, wie lange er voraussichtlich zu warten hat. „Je nach Schwere der Erkrankung und der Zahl der Patienten, kann sich das auch verschieben,“ erklärte Prof. Dr. med. Olaf Schedler, Chef der Notfallabteilung (Bild links). Es gelte Prioritäten zu setzen. Eine Laboruntersuchung dauere seine Zeit, dann würden sowohl Patient also auch die behandelnden Ärzte warten. „Wir können nur um Verständnis bitten, wenn es etwas länger dauert.

Beim Rundgang zeigte der Notfallmediziner die wichtigsten Stationen seines Bereiches. Für die Notfalldiagnostik stehen moderne technische Verfahren wie Ultraschall für Herz, Bauchorgane, Gefäße zur Verfügung. Spezielle radiologische Untersuchungsmethoden wie konventionelles Röntgen, Computertomographie, Magnetresonanztomographie stehen Tag und Nacht bereit. Besonders beeindruckt zeigte sich Jörg Vogelsänger vom Schockraum: „Er erinnerte daran, dass sich nach der Wende sehr viele für den Erhalt des Klinikums eingesetzt hätten. Heute wäre es nicht nur ein Gesundheitszentrum für die Region und den Kurort sondern auch ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor.

Das Helios Klinikum Bad Saarow ist die Schaltstelle für die Notfall- und Rettungsmedizin in der Region. Die DRF-Luftrettung und der Rettungsdienst Landkreis Oder-Spree sind mit dem Rettungshubschrauber Christoph 49 sowie den Notarzt-Einsatz-Fahrzeugen in Bad Saarow und Fürstenwalde für Sie da.

Nicht ohne Stolz verweisen Geschäftsführung und Mediziner auf einige externe Leistungen. In Bad Saarow werden Kapitäne, Offiziere der Handelsmarine aus vielen Ländern auf ihre Tauglichkeit überprüft. Es gibt eine Abteilung für Reise- und Tropenmedizin. Bald kommen Untersuchung für Berufspiloten hinzu.

 
 

So erreichen Sie uns!

DAS BÜRGERBÜRO
Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail (einfach Adresse anklicken)
wk@joergvogelsaenger.de

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

22.06.2018, 10:00 Uhr - 26.06.2018, 15:00 Uhr NEUENHAGEN SENIOR OPEN
Bereits zum 2. Mal finden vom 22. bis 26. Juni die NEUENHAGEN SENIOR OPEN, Beginn jeweils 10:00 Uhr, auf …

27.06.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr Gemeindevertretersitzung
27.06.2018, 18.30 Uhr Schöneiche (Rathaus, Dorfaue 1)

04.07.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Gemeindevertretersitzung
04.07.2018, 19:00 Uhr Woltersdorf (Ratssaal der Gemeinde, Rudolf-Breitscheid-Straße 23)

Alle Termine

Nachrichten

20.06.2018 19:00 Wir haben viel vor. Und Lust auf morgen.
Wir wollen Bewegung: zum Besseren, nach vorn. Wir wollen in einer Welt, die sich immer schneller dreht, mehr von dem, was uns wichtig ist: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Darum machen wir uns auf für ein besseres Land. In einem besseren Europa. Wenn wir den Mut haben für große Ideen und neugierig sind, werden wir das

20.06.2018 18:10 Ungarn plant Angriff auf die Zivilgesellschaft
Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. „Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

20.06.2018 17:45 Achim Post: Begrüße Merkels Ja zu einem Investitionsbudget in der Eurozone
SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. „Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

20.06.2018 17:21 Deutsch-französisches Ministertreffen: umfassender Fahrplan für Weiterentwicklung der EU
In Meseberg haben sich Angela Merkel und Emmanuel Macron auf weitreichende Reformvorschläge für die Eurozone und die europäischen Institutionen geeinigt. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das Reformpaket, das beim EU-Gipfel Ende kommender Woche mit den übrigen Mitgliedstaaten beraten werden wird. „In einer Zeit, in der die Errungenschaften des geeinten Europas von nationalistischen, antieuropäischen Kräften infrage gestellt werden,

19.06.2018 21:15 Die Zeit drängt: nachhaltigere Landwirtschaft jetzt
Eine nachhaltigere und zukunftsweisende Landwirtschaft entsteht nicht von allein. Eine Chance bietet der Reformprozess zur Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2020. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert deshalb, Anreize in der EU-Agrarpolitik zu schaffen, die nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaften belohnen. Die Bundesregierung muss sich für eine leistungsorientierte Förderung einsetzen, die den Herausforderungen wie Klimaschutz, Biodiversität, Tierwohl und der

Ein Service von info.websozis.de