Moore in Brandenburg: Nasse Füße sollen sein...

Veröffentlicht am 15.06.2017 in Umwelt

„Brandenburg ist eines der moorreichsten Bundesländer mit einer großen Vielfalt an verschiedenen Moortypen und das muss auch so bleiben. Wir sind es unseren Enkeln schuldig, Moore zu erhalten beziehungsweise deren Funktionsfähigkeit wieder herzustellen“, erklärte Umweltminister Jörg Vogelsänger. Er zieht eine positive Bilanz der bisher umgesetzten Projekte zum Moorschutz in Brandenburg.

Seit dem Jahr 2010 wurden in 14 Natura 2000-Gebieten durch den Naturschutzfonds Brandenburg Maßnahmen und Projekte zur Revitalisierung und Stabilisierung von Kalkmooren und Braunmoosmooren umgesetzt. Auf rund 1.000 Hektar entstanden in den Landkreisen Barnim, Dahme-Spreewald, Märkisch-Oderland, Oberhavel, Oder-Spree und Uckermark Maßnahmen wieder diese typischen Brandenburger Moore.

Aktuell laufen zwei Maßnahmen zum Moorschutz, die aus der EU-Richtlinie „Natürliches Erbe“ finanziert werden: Den Wasserrückhalt im Oberlauf Birkenallee verbessert der Wasser-und Bodenverband Calau. Der BUND Brandenburg beschäftigt sich mit der Reaktivierung von Quellmooren am Trämmersee.

Im Landeswald wurden  an 39 Standorten Maßnahmen zur Stabilisierung des Wasserhaushaltes und der Biotopausstattung von Moorflächen durchgeführt. Mit Förderung aus dem Kulturlandschaftsprogramm (KULAP) konnten im vergangenen Jahr rund 400 Hektar auf eine moorschonende Wasserhaltung umgestellt werden.

Die Landesregierung hatte bereits 2014 ein umfassendes Moorschutzprogramm beschlossen, das Eckpunkte für den Moorschutz, eine Flächenkulisse für entsprechende Maßnahmen sowie Empfehlungen zur Umsetzung von Moorschutzprojekten enthält. Zudem wurden Moorschutzmaßnahmen gezielt in die Förderpolitik des Landes integriert. Einen länderübergreifenden, einheitlichen Schutz für Moorflächen gibt es in Deutschland nicht.

Moore sind Kinder der Eiszeit und von herausragender Bedeutung für das gesamte Ökosystem und das Klima. Einst prägten großflächige Versumpfungsmoore die brandenburgische Landschaft. Heute gibt es in Brandenburg nur noch auf etwa 6.000 Hektar wachsende und torfbildende Moore. „Davon gehen etwa die Hälfte auf Moor-Revitalisierungen in den letzten 20 Jahren zurück. Das zeigt, dass Brandenburg beim Moorschutz auf dem richtigen Weg ist und das Moorschutzprogramm Wirkung zeigt“, so Jörg Vogelsänger.
 
 

So erreichen Sie uns!

DAS BÜRGERBÜRO
Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail (einfach Adresse anklicken)
wk@joergvogelsaenger.de

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

18.10.2017, 13:30 Uhr - 16:30 Uhr Ausschuss für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft

18.10.2017, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr 46. Forum Chemie Erkner:
p { margin-bottom: 0.25cm; direction: ltr; line-height: 120%; text-align: left; } „Baekelan …

19.10.2017, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Gemeindevertretung Woltersdorf

Alle Termine

Nachrichten

16.10.2017 21:42 Schulen verdienen Unterstützung in ihren Aufgaben
Der IQB-Bildungstrend bescheinigt negative Trends in der Kompetenz der Schüler in den Fächern Deutsch und Mathematik. Ein weiterer Appell an die Bundesregierung, die Länder in ihrer wichtigen Kernkompetenz – der Schulpolitik – zu unterstützen. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert: das Kooperationsverbot muss weg. „Der IQB-Bildungstrend 2016 hat erneut gezeigt, dass Geschlecht, soziale Herkunft und Zuwanderungshintergrund einen Einfluss

16.10.2017 21:40 Niedersachsen-Wahl 2017 „Fulminanter Erfolg“
Drei Wochen nach der Bundestagswahl hat die SPD die Landtagswahl in Niedersachsen spektakulär gewonnen. Die Sozialdemokratie unter Ministerpräsident Stephan Weil legt deutlich zu und wird erstmals seit 1998 wieder stärkste Kraft. Eine Fortsetzung von Rot-Grün ist aber nicht möglich. weiterlesen auf spd.de

11.10.2017 18:27 #SPDerneuern
Wir müssen uns neu aufstellen. Wir müssen uns erneuern. Dazu wollen unsere Mitglieder einbeziehen, damit wir gemeinsam unserer SPD zu neuer Stärke verhelfen. Für den Erneuerungsprozess wollen wir uns Zeit nehmen. Folgendes haben wir vor: In den kommenden Wochen führen wir acht regionale Dialogveranstaltungen in ganz Deutschland durch, zu denen wir alle Mitglieder einladen. Bei diesen acht

09.10.2017 18:28 Martin Schulz – Neustart für die SPD
Wir haben eine schwere Wahlniederlage erlitten und das historisch schlechteste Wahlergebnis der SPD seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland eingefahren. Wir haben die vierte Wahlniederlage in Folge bei einer Bundestagswahl erlebt. Das ist bitter für die gesamte Partei. Das ist bitter für uns alle, die wir als Parteimitglieder oder Unterstützer engagiert gekämpft haben. Und es ist

08.10.2017 18:32 Carsten Schneider zu CDU/CSU Sondierungsgesprächen
Gemeinsames Unionsprogramm war offenbar großangelegte Wählertäuschung Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion kritisiert mit deutlichen Worten die Hängepartie bei den Konflikten zwischen CDU und CSU. Es gehe allem Anschein nach nur um Selbstgespräche. „Die Union beginnt zwei Wochen nach der Wahl eine Reihe von Selbstgesprächen. Das gemeinsame Programm war demnach eine großangelegte Wählertäuschung. Von einer

Ein Service von info.websozis.de