Lottogewinner Bürgerstiftung Kulturlandschaft Spreewald

Veröffentlicht am 22.07.2018 in Allgemein

Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger wird am 24. Juli 2018 einen Zuwendungsbescheid in Höhe von rund 8.000 Euro an den Kuratoriumsvorsitzenden der Bürgerstiftung Kulturlandschaft Spreewald Werner-Siegwart Schippel überreichen. Das Geld wird aus der Konzessionsabgabe Lotto bereitgestellt und ist für die Erarbeitung eines Marketingkonzepts für die Stiftung vorgesehen. 

Die Bürgerstiftung Kulturlandschaft Spreewald hat es sich zur Aufgabe gemacht, die von Menschenhand geprägte Kultur- und Naturlandschaft des Spreewalds nachhaltig zu entwickeln und zu bewahren. Die Stiftung ist primär als Förderer von Konzepten und Projekten tätig und finanziert sich aus Spenden.

Ein Marketingkonzept der Bürgerstiftung soll künftig dazu beitragen, mehr Spendeneinnahmen zu generieren, um noch mehr konkrete Maßnahmen in den Bereichen spreewald-typische Landschafts- und Kulturpflege, Erhalt seltener Rassen und Kulturpflanzen sowie Bildungsprojekte im Natur- und Landschaftsschutz zu initiieren. 

Mit dem Marketingkonzept sollen konkrete Empfehlungen und Instrumente erarbeitet werden, die geeignet sind, die gemeinnützigen Ziele der Stiftung nach außen publik zu machen Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger wird am ,24. Juli einen Zuwendungsbescheid in Höhe von rund 8.000 Euro an den Kuratoriumsvorsitzenden der Bürgerstiftung Kulturlandschaft Spreewald Werner-Siegwart Schippel überreichen. Das Geld wird aus der Konzessionsabgabe Lotto bereitgestellt und ist für die Erarbeitung eines Marketingkonzepts für die Stiftung vorgesehen. 

Die Bürgerstiftung Kulturlandschaft Spreewald hat es sich zur Aufgabe gemacht, die von Menschenhand geprägten Kultur- und Naturlandschaft des Spreewalds nachhaltig zu entwickeln und zu bewahren. Die Stiftung ist primär als Förderer von Konzepten und Projekten tätig und finanziert sich aus Spenden.

Ein Marketingkonzept der Bürgerstiftung soll künftig dazu beitragen, mehr Spendeneinnahmen zu generieren, um noch mehr konkrete Maßnahmen in den Bereichen spreewald-typische Landschafts- und Kulturpflege, Erhalt seltener Rassen und Kulturpflanzen sowie Bildungsprojekte im Natur- und Landschaftsschutz zu initiieren. 

Mit dem Marketingkonzept sollen konkrete Empfehlungen und Instrumente erarbeitet werden die geeignet sind, die gemeinnützigen Ziele der Stiftung nach außen publik zu machen und den Bekanntheitsgrad der Stiftung in der Öffentlichkeit zu erhöhen.

Viele Ideen zur Erweiterung des bürgerschaftlichen Engagements der Stiftung und insbesondere zur Spendenakquise sind durch die Stiftungsmitglieder bereits erarbeitet worden. Mit professioneller Unterstützung sollen diese nun weiter vertieft werden. Aufbauend auf diesen Ideen möchte die Bürgerstiftung in Zusammenarbeit mit einem Marketing-Dienstleister ein Marketing- und Fundraising-Konzept entwickeln, um zukünftig noch effektiver Einnahmen zur Erfüllung des Stiftungszweckes zu generieren.

Die Gesamtkosten der Maßnahme betragen 10.000 Euro. Die notwendigen Eigenmittel zur Umsetzung des Projektes konnten auf Basis von satzungsgemäßen Spenden zum Stiftungszweck eingeworben werden und den Bekanntheitsgrad der Stiftung in der Öffentlichkeit zu erhöhen.

Viele Ideen zur Erweiterung des bürgerschaftlichen Engagements der Stiftung und insbesondere zur Spendenakquise sind durch die Stiftungsmitglieder bereits erarbeitet worden. Mit professioneller Unterstützung sollen diese nun weiter vertieft werden. Aufbauend auf diesen Ideen möchte die Bürgerstiftung in Zusammenarbeit mit einem Marketing-Dienstleister ein Marketing- und Fundraising-Konzept entwickeln, um zukünftig noch effektiver Einnahmen zur Erfüllung des Stiftungszweckes zu generieren.

Die Gesamtkosten der Maßnahme betragen 10.000 Euro. Die notwendigen Eigenmittel zur Umsetzung des Projektes konnten auf Basis von satzungsgemäßen Spenden zum Stiftungszweck eingeworben werden.

 
 

So erreichen Sie uns!

DAS BÜRGERBÜRO
Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail (einfach Adresse anklicken)
wk@joergvogelsaenger.de

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

25.08.2018, 11:00 Uhr - 20:00 Uhr Brandenburgtag
SAMSTAG, 25. AUGUST 2018 Brandenburgtag Wittenberge : 11.00 Uhr bis 20.00 Uhr (in Teilbereichen b …

26.08.2018, 11:00 Uhr - 18:00 Uhr Brandenburgtag
Brandenburgtag 2018, Wittenberge Veranstaltungszeit: 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr Bühnenprogramm: 11. …

01.09.2018, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr Demo: Kein Jagdplatz für die AfD
Kein Podium für Gauland, Poggenburg, Kalbitz und Elsässer im Bürgerhaus von Neuenhagen! Die …

Alle Termine

Nachrichten

19.08.2018 18:32 Sommerinterview mit Andrea Nahles
Berlin direkt – Sommerinterview vom 19. August 2018 Andrea Nahles, SPD-Vorsitzende, im Gespräch mit Thomas Walde Hier geht´s zur Mediathek

19.08.2018 18:26 Die Zeit drängt: Das Mieterschutzgesetz muss jetzt kommen
Die Lage auf dem Wohnungsmarkt ist ernst. Der Entwurf des Mieterschutzgesetzes von Ministerin Dr. Katarina Barley setzt die Vereinbarungen aus dem Koalitionsvertrag um und leistet damit einen wichtigen Beitrag, um Wohnen in Deutschland bezahlbarer zu machen. Ein zügiger Abschluss des Gesetzes hat höchste Priorität, damit ein Inkrafttreten zum 01. Januar 2019 sichergestellt ist. „Angesichts der

17.08.2018 18:27 Erwarte vom Treffen Merkel und Putin Signal der Entspannung
An diesem Samstag trifft die Bundeskanzlerin auf den russischen Präsidenten. SPD-Fraktionsvize Post macht deutlich: Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die pragmatische Suche nach Lösungen muss im Vordergrund stehen. „Meine Erwartung ist, dass von dem morgigen Treffen von Kanzlerin Merkel und Präsident Putin ein Signal der Entspannung im deutsch-russischen Verhältnis ausgeht. Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die

17.08.2018 18:26 Keine Anhebung der Verdienstgrenze für Minijobs
Katja Mast äußert sich zum erneuten Vorstoß aus Reihen der CSU zur Anhebung der Verdienstgrenzen bei Minijobs. „Die Anhebung der Verdienstgrenze für Minijobs ist aus gutem Grund nicht vorgesehen. Es gibt dafür keine Vereinbarung im Koalitionsvertrag. Uns von der SPD geht es um voll sozialversicherungspflichtige Beschäftigung.“ Statement von Katja Mast auf spdfraktion.de

13.08.2018 17:20 Demokratie braucht Inklusion – Inklusion ist mehr Lebensqualität für alle
Der Bundesvorsitzende von Selbst Aktiv, Karl Finke, sowie seine Stellvertreterin, Katrin Gensecke, haben sich zu einem ersten Abstimmungs- und Erfahrungsaustausch mit dem neuen Beauftragten für die Belange behinderter Menschen, Jürgen Dusel, in Berlin getroffen. „Demokratie braucht Inklusion. Dies müssen wir in das allgemeine gesellschaftliche Bewusstsein einbringen“, so Jürgen Dusel. „Vor Ende der ersten 100 Tage der Amtszeit gilt

Ein Service von info.websozis.de