Lottogewinner im Sommer 2018: Ein Garten und eine Hundestaffel

Veröffentlicht am 13.07.2018 in Allgemein

Auf Antrag des Internationalen Bundes Berlin-Brandenburg (IB) hat das Ministerium für ländliche Entwicklung eine finanzielle Zuwendung für die IB-Bildungseinrichtung in Neuenhagen bewilligt. Einnahmen aus dem Lotto von fast 13.000,00 € überreichte Agrar- u. Umweltminister Jörg Vogelsänger an Michaela Theurer, Betriebsleiterin des Bildungsträgers. Das Geld ist die Entwicklung des fünf Hektar großen Geländes als „Grüner Campus“ bestimmt. Weitere Lottogewinner ist Brandenburger Rettungshundestaffel der Johanniter.

Im Garten von Neuenhagen absolvieren insgesamt 23 Azubis eine Ausbildung, von denen Susann Franke, Pascal Reimann und Michael Klempin unter Regie von Ausbilderin Carola Janke-Sy, gemeinsam mit Minister Jörg Vogelsänger einen Blauregen zur Feier des Tages pflanzten (siehe Bild oben).

Das weitläufige Gelände des IB in Neuenhagen mit Schul- und Wirtschaftsgebäuden wurde mit der Zeit immer ansprechender gestaltet. Die Gartenbereiche und zahlreichen Beete sind geschmackvoll angelegt, im Moment mit vielen kräftig blühenden Sommerblumen und Buchsbaumhecken und wirken trotz der Hitze sehr gut gepflegt, freundlich und ruhig. Obwohl es viel Betriebsamkeit beim IB gibt, strahlt dieser Bereich auch Ruhe aus und lädt zu Entspannung und Ausgleich für Unterricht und Arbeit ein.

Das grüne Klassenzimmer, für das unter anderem alte, schon immer vorhandene kleine Gebäude entsprechend hergerichtet wurden, wird auch zur Information für Schulklassen und Kitagruppen aus Neuenhagen genutzt werden. Die Öffnung und Kooperation des IB in den Ort hinein - wie die Unterstützung des Gemeinde Projektes „Neuenhagen summt“ und die jährliche Durchführung der „Grünen Messe“- ist besonders zu würdigen und zu begrüßen. Angebote, die im Ort gerne angenommen werden.

„Es gibt also sichtbar viele gute Gründe, interessante Pläne und noch etliche Baustellen, für die das Lottogeld beim Internationalen Bund sehr gute Verwendung finden wird“, so ist Jörg Vogelsänger sicher.

Lotto für Rettungshundestaffel der Johanniter

Der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. in Brandenburg verfügt über eine Rettungshundestaffel. Insbesondere beim Aufspüren von vermissten Personen leisten die Rettungshunde eine unverzichtbare Arbeit. Ihre Spürnasen sind deshalb im wahrsten Sinne des Wortes Lebensretter. Grund genug, sie finanziell zu unterstützen.

Brandenburgs Agrarminister Jörg Vogelsänger wird deshalb am kommenden Dienstag (17. Juli 2018) einen Zuwendungsbescheid in Höhe von rund 13.000 Euro an Hartmut Besch, Regionalvorstand des Regionalverbands Potsdam-Mittelmark-Fläming der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., überreichen. Das Geld wird ebenfalls aus der Konzessionsabgabe Lotto bereitgestellt und ist für die Ausweitung der Öffentlichkeitsarbeit und die Modernisierung der Ausrüstung der Rettungshundestaffel vorgesehen.

Um schnell am Einsatzort sein zu können, ist die Anschaffung von GPS-Geräten vorgesehen. Die Verwendung von GPS-Geräten erleichtert die räumliche Orientierung, zumal etwa 90 Prozent der Einsätze nachts stattfinden. Ein Navigieren mit Karte und Kompass wäre zwar möglich, ist aber im Dunkeln sehr zeitaufwendig. Für die im Anschluss einer Suche durchzuführende Auswertung und der weiteren Eingrenzung des Suchgebietes, erfolgt das Einlesen der GPS-Tracks in den Laptop. Eine anschließende kartographische Darstellung und systematische Auswertung des Suchgebietes kann so gewährleistet werden.

Die Hundeführer der Johanniter-Rettungshundestaffel arbeiten ehrenamtlich. In der Regel kommen Staffelmitglieder nach einer Alarmierung aus verschiedenen Teilen der Region im Umkreis von bis zu 40 Kilometer entweder direkt zum Einsatzort oder zum Standort Hennickendorf. Da der Treffpunkt nie vorhersehbar ist, ist es erforderlich, dass die Hundeführer die Einsatzausrüstung zu Hause haben, um in Notfällen schnell zu reagieren. Jeder Hundeführer ist für seine Einsatzausrüstung selbst verantwortlich.

 

 
 

So erreichen Sie uns!

DAS BÜRGERBÜRO
Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail (einfach Adresse anklicken)
wk@joergvogelsaenger.de

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

19.09.2018, 10:00 Uhr - 18:32 Uhr 65. Sitzung des Landtages Brandenburg
65. Sitzung des Landtages Brandenburg Zeitpunkt 19.09.2018, 10:00 Uhr - 19.09.2018, 18: …

20.09.2018, 10:00 Uhr - 19:04 Uhr 66. Sitzung des Landtages Brandenburg
66. Sitzung des Landtages Brandenburg Zeitpunkt 20.09.2018, 10:00 Uhr - 20.09.2018, 19: …

21.09.2018, 10:00 Uhr - 14:49 Uhr Fortsetzung der 66. Sitzung des Landtages Brandenburg
Fortsetzung der 66. Sitzung des Landtages Brandenburg Zeitpunkt 21.09.2018, 09:00 Uhr - …

Alle Termine

Nachrichten

18.09.2018 07:44 Wichtiger Schritt für mehr Rechtssicherheit
Bundesministerin Katarina Barley hat einen guten Gesetzentwurf zur Bekämpfung missbräuchlicher Abmahnungen vorgelegt, der die Forderungen der Koalitionsfraktionen vom 15. Juni 2018 umsetzt. Der Gesetzentwurf schiebt missbräuchlichen Abmahnungen auf allen Rechtsgebieten einen Riegel vor. „Abmahnungen sind ein wichtiges Instrument um fairen Wettbewerb sicherzustellen, aber es gilt, Missbrauch zu verhindern, um sowohl kleine Unternehmen und Vereine ebenso

17.09.2018 15:44 Das Baukindergeld startet am 18. September
Für die SPD-Bundestagsfraktion ist das Baukindergeld ein Baustein für mehr bezahlbaren Wohnraum. Unsere Wohnraumoffensive ist ein Maßnahmenbündel für mehr Wohnungsbau und mehr Mietschutz. Unsere Ansage: Trendwende im Wohnungsbau jetzt. „Mit der SPD wurde das Baukindergeld ermöglicht. Es ist ein wesentlicher Baustein, um gerade Menschen mit Kindern die Eigentumsbildung zu ermöglichen. Die eigene Wohnung schafft soziale

17.09.2018 15:39 Freiwilligendienste statt Pflichtdienste
Mit seinen Vorstellungen und Initiativen zu einem Pflichtdienst für junge Menschen befindet sich Bundesgesundheitsminister Spahn auf einem Irrweg. Ein sozialer Pflichtdienst wäre verfassungswidrig und unvernünftig. So etwas ist mit der SPD-Bundestagsfraktion nicht zu machen. Wir investieren lieber in Freiwilligkeit statt in Zwang. „Bundesgesundheitsminister Spahn sollte sich lieber um ein zukunftsfähiges Gesundheitssystem und gute Pflege, statt

17.09.2018 15:38 Mindestlohn-Kontrollen sind wichtig
Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Katja Mast begrüßt die bundesweiten Mindestlohn-Kontrollen durch den Zoll: „Damit der Mindestlohn wirkt, braucht es effektive Kontrollen.“ „Damit der Mindestlohn wirkt, braucht es effektive Kontrollen. Ich danke allen Einsatzkräften und Beteiligten für die Arbeit in den letzten Tagen. Unsere Zusage bleibt. Es wird in Zukunft mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim Zoll dafür

14.09.2018 15:40 Herr Maaßen ist nicht für Gesetzesänderungen zuständig
Martin Rabanus, kultur- und medienpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, macht deutlich, was er davon hält, dass der Chef des Verfassungsschutzes sich zu angeblichen Änderungen beim Bundesarchivgesetz einlässt. „Medienberichte, Herr Maaßen wolle dafür sorgen, dass das Bundesarchivgesetz geändert werde, sind zutiefst befremdlich. Herr Maaßen ist nicht für die Gesetzgebung zuständig und hat hier für nichts zu sorgen. Wenn eine Novellierung des Bundesarchivgesetzes

Ein Service von info.websozis.de