Radeln für Fitness und gegen den Stau

Veröffentlicht am 08.05.2017 in Ortsverein

Jörg Vogelsänger, Jan Landmann und Franz Berger auf Tour (v.l.n.r.)

Zur Freude vieler rollen seit April 2017 auf dem neu ausgebauten Radweg zwischen Neu Zittau und Wernsdorf die (Fahr)räder. Die separate Fahrstrecke für Zweiräder sowohl mit reiner Muskelkraft als auch E-Bike (bis 25 km/) sorgt für bedeutend mehr Sicherheit auf dem Weg zu den Schulen von Neu Zittau und Erkner. Zudem ergänzt er die touristischen Radwegenetze in den Regionen von Erkner und Königs Wusterhausen.

Zur kleinen nachträglichen Einweihung lud der SPD Ortsverein Erkner – Gosen-Neu Zittau am 7.Mai zu einer Tour auf der Strecke ein. Mit dabei unser Bundestagskandidat Franz Berger und der Erkneraner Bürgermeisterkandidat Jan Landmann. Treffpunkt war das Erkneraner Heimatmuseum und der Zielort die Wernsdorfer Schleuse. Zurück ging es über die Gosener Berge nach Erkner. Eine Strecke von rund 16 Kilometern, die sowohl jüngere Radler als auch Senioren mit ein wenig Übung meistern können.

Das ist übrigens die Geschwindigkeit, die vor nun 200 Jahren am 12. Juni 1817 der Forstlehrer Karl Drais mit seiner Laufmaschine (Draisine) erreichte. Er fuhr mit dem zweirädrigen Gefährt von Mannheim bis zum Schwetzinger Relaishaus. Das Tempo von 13-15 Km/h war eine Sensation. Europa litt damals unter katastrophalen Ernteausfällen. Nicht nur die Menschen litten Hunger, auch das Futter für (Transport)Pferde wurde knapp. Die „schnelle Laufmaschine“ kam also gerade recht. Und die Karriere des Fahrrades ist in der postmodernen Gesellschaft des 21. Jahrhunderts noch längst nicht beendet.

Die energiesparende Fahrmaschine eignet sich auch heute noch als individuelles Verkehrsmittel auf kurzen Strecken. Würden in Ballungsräumen fünf Prozent der Berufspendler mit der typischen Kurzstrecke von acht Kilometern ihr Auto gegen ein Fahrrad tauschen, entstünden in den Hauptverkehrszeiten deutlich weniger Staus. Die deutsche Post stellt übrigens ihre zwei- bzw. dreirädrigen Flotte auf Transportgefährte mit E-Motor um.

Nicht nur deshalb seit der Wende im Jahre 1989 in Brandenburg rund 1000 Kilometer Radwege an Brandenburgs Landesstraßen entstanden. Eine richtige und vor allem gute Investition. Gute Fahrt wünscht...

Jörg Vogelsänger (MdL)

 
 

So erreichen Sie uns!

DAS BÜRGERBÜRO
Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail wk(at)joergvogelsaenger.de

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

15.06.2019, 10:00 Uhr - 16.06.2019, 18:00 Uhr 25. Brandenburger Landpartie
Mehr vom Wochenende der offenen (Hof)-Tore zwischen der Priegnitz, der Uckermark und Elbe Elster oder Spree Neisse …

19.06.2019, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr Gemeindevertretersitzung Schöneiche
Konstituierende Sitzung

30.08.2019, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr Picknick im Park Schöneiche
Inzwischen findet das Picknick im Park zum zehnten Mal statt. Neben hoffentlich lauem Sommerwetter locken wie imme …

Alle Termine

Nachrichten

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

05.06.2019 06:48 Wir wollen weiter Träger der Denkanstöße sein
Vor der Presse kündigt der kommissarische Fraktionschef Rolf Mützenich für die Sommermonate eine starke inhaltliche Konzentration auf wichtige Themen an. Die Fraktion werde alles dafür tun, dass Sozialdemokraten sichtbarer werden für die Menschen in unserem Land. Das Videostatement auf spdfraktion.de

04.06.2019 19:49 Rolf Mützenich kommissarischer SPD-Fraktionsvorsitzender
Kölner Abgeordneter übernimmt Vorsitz nach Rücktritt von Andrea Nahles Andrea Nahles tritt an diesem Dienstag vom Vorsitz der SPD-Bundestagsfraktion zurück. Der nordrhein-westfälische Abgeordnete Rolf Mützenich übernimmt als dienstältestes Vorstandsmitglied kommissarisch den Posten. Nach dem Rücktritt von Andrea Nahles als SPD-Fraktionschefin hat der Geschäftsführende Vorstand der Fraktion einstimmig sein dienstältestes Mitglied Dr. Rolf Mützenich zum kommissarischen Fraktionsvorsitzenden benannt. Der 59-Jährige erklärte

Ein Service von info.websozis.de