Spenden: Erdbeben in Syrien und Türkei

Veröffentlicht am 09.02.2023 in Allgemein

Geld statt warme Jacke – so spenden Sie sinnvoll für die Erdbebenopfer!“ So titelt der rbb24 in seinem ausführlichen und lesenswerten Bericht zum Thema spenden für die Erdbebenopfer in Syrien und der Türkei. Diesem ist nichts hinzu zu fügen. Das Ausmaß der Katastrophe wird uns täglich in den Nachrichten vor Augen geführt.

Das Grenzgebiet im Nahen Osten ist ohnehin schon gebeutelt von sinnloser Vertreibung und Zerstörung durch Krieg, der sich inzwischen fast ein Jahrzehnt hinzieht. Wir sollten uns mit vorschnellen Urteilen über Diktatoren oder gar „Kulturkreis“ zurückhalten. Hier werden vor unserer „Haustür“ Stellvertreterkriege geführt, an denen unsere Gesellschaften in Ost und West ihren Anteil haben.

Wir sind als Bürger gefordert zu helfen. Es geht um das Überleben von Menschen, die in Not geraten sind. Wir haben als Deutsche uns immer beteiligt, wenn gespendet werden muss!

Inzwischen gibt es Spendenkonten, die als Pool für viele Organisationen, Gelder einsammeln und nach einem Schlüssel verteilen. Das ist gut und richtig so! Gegenseitiges Abjagen von Spenden ist so ziemlich das letzte, was in solchen Situationen angemessen ist.

Wer allerdings weiß, wem er und für welchen Zweck er spenden möchte, sollte darauf nicht verzichten! Der Autor hatte sich in diesen Tagen zum Beispiel entschieden, an eine Organisation zu spenden, die Medikamente vorhält und in Krisenregionen liefert. Diese „Notapotheke der Welt“ nennt sich action medeor, und ist auch Teil von Aktion Deutschland Hilft, dem Bündnis vieler deutscher Hilfsorganisationen, die im Katastrophenfall schnelle und effektive Hilfe leisten.

Wer noch wissen möchte, ob eine Organisation auch ordentlich mit den Spenden umgeht, sollte beim Deutschen Spendenrat nach schauen. Hier sind die meisten zuverlässigen Spendensammler vertreten.

Wir sollten in dieser Zeit auch nicht vergessen, dass es zahlreiche Organisationen gibt, die an Katastrophen-Hilfen nicht beteiligt, dennoch auf regelmäßige Spenden angewiesen sind! (gu)

 
 

Für Sie vor Ort

Bürgerbüro NEUENHAGEN
Sprechzeiten
Dienstag    14:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch   14:00 - 18:00 Uhr
Freitag          9:00 - 12:00 Uhr

Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen bei Berlin
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail wk(at)joergvogelsaenger.de

Bürgerbüro ERKNER
Sprechzeiten
Montag          13:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch       09:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag   13:00 - 16:00 Uhr
Friedrichstraße 22a

15537 Erkner
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail wk(at)joergvogelsaenger.de

Bitte verabreden Sie einen Termin mit dem
Landtagsabgeordneten Jörg Vogelsänger

Ihr Bundestagsabgeordneter

Mathias
Papendieck

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

21.02.2024, 10:00 Uhr - 20:00 Uhr Plenum des Brandenburger Landtages
Plenum des Brandenburger Landtages Mittwoch, 21.02.2024, 10.00 – 20.00 …

22.02.2024, 10:00 Uhr - 20:00 Uhr Plenum des Brandenburger Landtages
Donnerstag, 22.02.2024, 10:00 – 20:00 Uhr

23.02.2024, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr Plenum des Brandenburger Landtages
Plenum des Brandenburger Landtages Freitag, 23.02.2024, 10.00 – 16.00 U …

Alle Termine

Nachrichten

15.02.2024 06:09 Den Filmstandort Deutschland stärken
Die vorgestellten Referentenentwürfe zur tiefgreifenden Reform des Filmförderungsgesetzes bieten eine gute Grundlage für die weiteren Beratungen. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt insbesondere die Zielsetzungen und Kernpunkte der Reform – wie verlässliche Förderung, bessere Beschäftigungsbedingungen, die Reduzierung bürokratischer Hürden und die Steigerung von Transparenz sowie Effizienz. Helge Lindh, kultur- und medienpolitischer Sprecher: „Die Pläne zur Stärkung der Autonomie… Den Filmstandort Deutschland stärken weiterlesen

14.02.2024 22:08 Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus
Rechtsstaat noch wehrhafter machen Es geht mehr denn je darum, unsere offene Gesellschaft gegen ihre Feinde zu verteidigen. Unser Rechtsstaat muss sich mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln gegen Rechtsextremisten wehren. Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat dafür heute weitere effektive Maßnahmen vorgestellt. „Hunderttausende Menschen gehen seit Wochen gegen Hass und Hetze auf die Straße und… Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus weiterlesen

11.02.2024 12:30 SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS!
Rechtsradikale Kräfte werden immer stärker. Wir müssen dagegen halten – jede und jeder Einzelne von uns. Doch was tun, wenn uns im Alltag Hass und Hetze begegnen? Vom Widerspruch am Stammtisch über Engagement in Organisationen bis zur Unterstützung von Betroffenen: Werde aktiv und setze ein Zeichen für Toleranz und Respekt. Kämpfe mit uns für eine… SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS! weiterlesen

11.02.2024 12:28 Dagmar Schmidt zum EU-Lieferkettengesetz
Die FDP blockiert das Gesetz kurz vor den wichtigen Verhandlungen auf EU-Ebene. Damit schwächt sie die Wirtschaft und verspielt Deutschlands Vertrauen in Europa, sagt Dagmar Schmidt. „Viele deutsche Unternehmen haben auf das europäische Lieferkettengesetz gehofft. Die FDP setzt durch ihre Ablehnung Deutschlands Vertrauen in Europa aufs Spiel. Im Gegensetz zu Hubertus Heil, der Kompromisse zu… Dagmar Schmidt zum EU-Lieferkettengesetz weiterlesen

11.02.2024 12:26 Johannes Fechner zum Kabinettsbeschluss Absenkung der Mindeststrafen bei Missbrauchsdarstellungen
Das Bundeskabinett einen Gesetzentwurf zur Anpassung der Mindeststrafen des § 184b StGB beschlossen. Mit diesem Gesetz wollen wir die Strafverschärfung für den Besitz von Missbrauchsdarstellungen von Kindern beibehalten und gleichzeitig die Ressourcen besser auf die Verfolgung von tatsächlichen Sexualstraftätern konzentrieren. „2021 haben wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung sexualisierter Gewalt gegen Kinder die Strafen für… Johannes Fechner zum Kabinettsbeschluss Absenkung der Mindeststrafen bei Missbrauchsdarstellungen weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de