Vogelsänger: Ökofilmtour ist mehr als Kino

Veröffentlicht am 08.01.2018 in Allgemein

In jedem Jahr zieht das „Längste Filmfestival Deutschlands“ rund 10.000 Zuschauer an, die in diesem Jahr in rund 60 Festivalorten 40 Kino- und 15 Kurzfilme sowie Diskussionen mit Filmemachern, Politikern und Experten verschiedener Fachbereiche erleben können. Jörg Vogelsänger ist Schirmherr der Ökofilmtour 2018.

Die Auftaktveranstaltung der Ökofilmtour 2018 findet am Mittwoch, 10. Januar um 19:00 Uhr im Potsdamer Filmmuseum statt. Zur Auftaktveranstaltung in Potsdam läuft der Dokumentarfilm „Von Bananenbäumen träumen“: Eine bürgerschaftliche Initiative nimmt die Zukunft ihres Dorfes in Norddeutschland in die eigenen Hände.

Das Agrar- und Umweltministerium unterstützt dieses Filmfestival mit 50.000 Euro. „Die Ökofilmtour ist mehr als Kino. Im Mittelpunkt des erfolgreichen Festivals stehen Filme, die soziale Kernfragen unserer Zeit und Zukunftsthemen miteinander verbinden. Die Filme kommen auch zu Festspielgemeinden, die über kein eigenes Kino verfügen. Mit mobiler Technik werden sie in Schulen, Bürgerhäusern oder anderen Veranstaltungsorten im ganzen Land gezeigt“, erklärt Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger, der zugleich Schirmherr der Veranstaltungsreihe ist, heute in Potsdam.

Möglich machen dies auch in diesem Jahr wieder die mehr als 200 ehrenamtlichen Mitveranstalter in den Spielorten. Spezielle Angebote hält das Festival wieder in vier Altersstufen für Kinder und Jugendliche bereit, die sich zum Thema „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ an Schulen und Freizeiteinrichtungen richten.

Thematischer Schwerpunkt sind in diesem Jahr die ländlichen Räume. Dort spüren die Filme Entwicklungsbedingungen nach und fragen und nach Perspektiven für eine gute Zukunft unserer Dörfer. Die Filme greifen hierzu aktuelle Fragen, wie Tierwohl, Artenverlust, Methoden der modernen Landwirtschaft, den Wandel des Charakters unserer Landschaften aber auch zu unseren Konsumgewohnheiten und Lebensstilen auf.

Organisiert wird die Ökofilmtour vom Förderverein für Öffentlichkeitsarbeit im Natur- und Umweltschutz FÖN e.V., die Leitung des Festivals liegt wie immer in den Händen von Ernst-Alfred Müller. Die Abschlussveranstaltung mit Preisverleihung zur diesjährigen Ökofilmtour wird am 18. April 2018 im Potsdamer Hans Otto Theater stattfinden.

 
 

So erreichen Sie uns!

DAS BÜRGERBÜRO
Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail (einfach Adresse anklicken)
wk@joergvogelsaenger.de

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

17.08.2018, 17:00 Uhr - 22:00 Uhr SPD Sommerfest
Gemeinsames Fest der SPD-Brandenburg und der SPD-Landtagsfraktion Einladung erforderlich, z.B. du …

25.08.2018, 11:00 Uhr - 20:00 Uhr Brandenburgtag
SAMSTAG, 25. AUGUST 2018 Brandenburgtag Wittenberge : 11.00 Uhr bis 20.00 Uhr (in Teilbereichen b …

26.08.2018, 11:00 Uhr - 18:00 Uhr Brandenburgtag
Brandenburgtag 2018, Wittenberge Veranstaltungszeit: 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr Bühnenprogramm: 11. …

Alle Termine

Nachrichten

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

10.07.2018 15:59 SPD- Ostbeauftragter Dulig fordert Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Treuhand
Martin Dulig, SPD-Ostbeauftragter, fordert zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand die Einsetzung einer Wahrheitskommission, um damit die gesamtdeutsche Debatte über die Nachwendezeit voranzubringen: „Ich bin sicher, wenn wir im Osten in die Zukunft wollen, müssen wir erst einmal hinter uns die Geschichte aufräumen. Eine Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand muss dazu ein zentrales

07.07.2018 09:17 Etappensieg für die Freiheit des Internets
Chance auf Korrektur der umstrittenen Urheberrechtsreform Eine knappe Mehrheit der Europaparlamentarier hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, die umstrittene Urheberrechtsreform zunächst gestoppt. Die Trilog-Verhandlungen über die neuen Vereinbarungen werden vorerst nicht starten. Kontrovers sind insbesondere die neuen Bestimmungen zu sogenannten Uploadfiltern. „Uploadfilter gefährden die Meinungsfreiheit. Algorithmen sind nicht in der Lage, eine Urheberrechtsverletzung von einer

07.07.2018 07:15 Europa braucht diese Beteiligung
Europäisches Parlament macht Weg frei für Reform der Bürgerinitiative Das Europäische Parlament hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, den Beginn der Verhandlungen über eine Reform der Europäischen Bürgerinitiative beschlossen. „Dass sich in den fünf Jahren mehr als acht Millionen Menschen an einer Europäischen Bürgerinitiative beteiligt haben, zeigt, wie stark der Bedarf nach direkter und grenzüberschreitender

06.07.2018 21:12 Gesündere Lebensmittel statt Hightech-Food
Anlässlich des heutigen Verbändetreffens im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft zur nationalen Reduktionsstrategie hat die SPD-Bundestagsfraktion dazu Anforderungen erarbeitet. Klar ist: Wir brauchen keine langwierigen neuen Produktentwicklungen. Weniger Zucker, Fett und Salz sind längst machbar. „Bereits heute sind Lebensmittel auf dem Markt, die mit weniger Zucker, Fett oder Salz auskommen. Ein Vergleich häufig gekaufter Lebensmittel des

Ein Service von info.websozis.de