Neujahrsempfang LOS: Im Zeichen von Sondierung in Berlin und Wahlen in Erkner

Veröffentlicht am 05.01.2018 in Unterbezirk

Im Sportzentrum von Erkner gab der SPD-Unterbezirk Landkreis Oder-Spree am Freitag, 5. Januar 2018 seinen traditionellen Neujahrsempfang. Er war auch als Startschuss für die Bürgermeisterwahlen der Stadt gedacht. Mit den Erfolgen  des vergangenen Jahres in Eisenhüttenstadt und Beeskow, einem SPD-Landrat hätte es eigentlich etwas zu feiern gegeben. Wenn es da in Berlin nicht diese Sondierungen um die Fortsetzung einer GroKo gäbe.

 

LOS Politprominenz: Jörg Vogelsänger, Jan Landmann, Frank Steffen, OB-Kandidat für Frankurt Oder Jens-Marcel Ullrich (Wahlen am 4. März 2018), Frank Balzer, Kerstin Vogelsänger (nur erste Reihe v.l.n.r.)

Der Unterbezirk Landkreis Oder-Spree sei der lebendige Beweis dafür, dass Sozialdemokraten bereit sind Verantwortung zu übernehmen und auch den Auftrag des Wählers dafür erhalten. So der „Hausherr“ Jörg Vogelsänger, Minister und Vorsitzender des Ortsvereins Erkner Gosen Neu-Zittau. Er verwies auf Jan Landmann, der sich in Erkner um das Amt des Bürgermeisters bewirbt. Die Wahl findet am 18. Februar 2018 statt, eine Stichwahl ist am 4. März vorgesehen.

Mit Frank Balzer in Eisenhüttenstadt (er tritt am Montag 8. Januar 2018 sein Amt an) und Frank Steffen in Beeskow habe man bewiesen, dass Sozialdemokraten auch erfolgreiche Wahlkämpfe führen könnten. Überhaupt sei der Unterbezirk in Brandenburg einer der erfolgreichen im Lande.

Jan Landmann (Polizeibeamter, Wahlkampfslogan: Mit Sicherheit für Erkner) wies in seiner kurzen Ansprache auf die Bedeutung des Erkneraner Sportzentrums für die Jugendarbeit hin. Über diesen sportlichen Weg hatte der Familienvater übrigens zur Sozialdemokratie gefunden.Gastgeber Frank Steffen – er ist SPD Unterbezirksvorsitzender in LOS - freute sich, dass er in dieser Position Vorgesetzter eines Ministers sei.

Alles ein wenig unpolitisch fand mancher Genosse mit Blick auf Berlin. Sondierungen um eine Große Koaltion (GroKo) sind am Wochenende zwischen den Sozialdemokraten, Angela Merkels CDU und der bajuwarisch emotionalen CSU ums „Seehofer Horstl“ angesagt. (Was soll man als gestanderner Sozialdemokrat dazu (zur Zeit) groß sagen?)

Dass es doch (positiv) weitergeht, bewies die feierliche Übergabe des Parteibuches an einen neuen Genossen. Er heißt Oliver Mehlitz, kommt aus Woltersdorf (Bild 2.v.l.), studiert Geschichte und Deutsch. Arbeitet als Mini-Jobber. Jugend, von wegen politikmüde...

Weit über 100 Ehrengäste und Genossen waren erschienen. Aus der Gästeliste: Der SPD-Bundestagsabgeordnete Stefan Zierke; Elisabeth Alter, Abgeordnete Fürstenwalde; LOS-Landrat Rolf Lindemann, Erkners Noch-Bürgermeister Jochen Kirsch; die Bürgermeister Cornelia Schulze Ludwig, Beeskow und Ralf Steinbrück, Schöneiche; Franz Berger, Kreistagsvorsitzender LOS; Jens-Marcel Ullrich, Monika Kilian (Bild rechts, SPD-Fraktionsvorsitzende im Kreistag LOS); vom Tourismus-Verband Ellen Rußig und Eckhard Fehse (Kämmerer Fürstenwalde); Jochem Freyer, Arbeitsagentur Frankfurt/Oder; Showmaster Beppo Küster

Es musizierten die RandBerliner (Hans-Peter Hendriks und Carsten Rowald) ihren Country, mit eigenen gelungenen deutschen Texten "Der wilde, wilde Osten/ fängt gleich hinter Erkner an" aber auch US-Klassikern.

 

 
 

So erreichen Sie uns!

DAS BÜRGERBÜRO
Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail (einfach Adresse anklicken)
wk@joergvogelsaenger.de

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

22.10.2018, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr Bürgersprechstunde mit Jörg Vogelsänger
Haben Sie Fragen? Anregungen oder Probleme. Am Montag, den 22. Oktober 2018, lädt der SPD-Landtagsabgeordnete Jö …

05.11.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Gemeindevertretersitzung
05.11.2018, 18:00 Uhr Hoppegarten (Gemeindesaal, Lindenallee 14)

07.11.2018, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr Gemeindevertretersitzung
07.11.2018, 18:30 Uhr Schöneiche (Rathaus, Dorfaue 1)

Alle Termine

Nachrichten

18.10.2018 18:53 Weiterer Schritt in die moderne Arbeitswelt: Gesetz zur Brückenteilzeit verabschiedet
Lange lag das Vorhaben auf Eis. Nun hat die Koalition das erste große Gesetzgebungsverfahren mit einem ihrer zentralen Anliegen für mehr Zeitsouveränität durch die Brückenteilzeit erfolgreich durchgesetzt. Ab 1.1.2019 gibt dieses Gesetz vielen Beschäftigten die Möglichkeit, in einem Zeitraum von einem bis fünf Jahren in Teilzeit zu gehen und zwar ganz ohne Begründung. Das Rückkehrrecht

17.10.2018 18:51 Katarina Barley und Udo Bullmann werden zusammen die Führung des Europawahlkampfs der SPD übernehmen.
Dazu erklärt der Vorsitzende der S&D-Fraktion im Europäischen Parlament, Udo Bullmann: Ich freue mich, dass wir heute gemeinsam in einer starken Doppelspitze mit Katarina Barley in Richtung Europawahl starten! Andrea Nahles und ich waren uns frühzeitig einig, dass wir die deutsche Justizministerin als Spitzenkandidatin gewinnen wollen. Das wird eine klasse Zusammenarbeit! Ich freue mich auf die

16.10.2018 20:24 Bundesregierung geht gegen Umsatzsteuerbetrug vor
Mit dem Gesetzentwurf zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet geht die Bundesregierung stärker gegen Umsatzsteuerbetrug vor. Außerdem wird eine steuerliche Förderung der E-Mobilität eingeführt. „In der heutigen Anhörung zum Gesetzentwurf zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet stand die Haftung der Plattformbetreiber für nicht bezahlte Umsatzsteuer und die

16.10.2018 20:23 Beim Brexit ist noch immer eine Lösung möglich!
Die Verhandfungen zwischen der EU und Großbritannien zum Brexit stehen auf der Kippe. SPD-Fraktionsvize Post appelliert an die Vernunft aller Beteiligten – die Lage sei ernst. „In den Brexit-Verhandlungen kommt es jetzt auf Vernunft und einen kühlen Kopf auf allen Seiten des Verhandlungstisches an. Alle müssen sich des Ernstes der Lage bewusst sein. Es geht in den Verhandlungen

15.10.2018 06:20 SPD-Chefin Nahles zur Landtagswahl in Bayern
„Eine bittere Niederlage“ Über 10 Prozent Verluste muss die SPD in Bayern hinnehmen. Ähnlich viel verliert die CSU. Klarer Wahlgewinner sind die Grünen, die rund 10 Prozent zulegen konnten und mit 18,5 Prozent nun zweitstärkste Kraft in Bayern sind. Auch die AfD gewinnt stark hinzu und kommt auf rund 11 Prozent. Von einem „schlechten Ergebnis“

Ein Service von info.websozis.de