09.04.2024 in Verkehr

Fahrplan: Was ist neu bei Bussen und Bahnen in der Region?

 

Seit dem 8. April 2024 hat der Öffentliche Personen Nahverkehr (ÖPNV) in Oder Spree einen neuen Fahrplan. Die Verbesserungen in Kurzform:

**Erkner** Die Linie 418 fährt wieder regulären: Der 30-Minuten-Takt wird außerdem auf den Wohnplatz Hohenbinde und die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal in Form eines Rufbusses erweitert.

**Hangelsberg** Der Ortsteil von Grünheide wird jetzt von der neuen Regionalbuslinie 439 mit stündlichen Direktverbindungen vormittags und nachmittags angefahren.

**Fürstenwalde/Spree** Der Stadtbusverkehr fährt wieder nach dem regulären Fahrplan. Zusätzlich wird der Ortsteil Rauensche Ziegelei über die neue Stadtbuslinie 416 direkt mit dem Regionalexpress der Linie RE1 und anderen Buslinien verbunden.

**Beeskow** Ab dem 8. April erhält die Kreisstadt drei zusätzliche Haltestellen in der Kernstadt, die von verschiedenen Regionalbuslinien angefahren werden.

**Eisenhüttenstadt** Die Stadtbuslinien 453 und 454 werden neu organisiert, um den typischen Fahrtrouten von Schülern und Umsteigern gerecht zu werden. Die Linie 453 wird über neue Haltestellen geführt, während die Linie 454 nicht mehr die Haltestelle Mittelschleuse bedient, was zu einer kürzeren Reisezeit führt und den Stadtteil Fürstenberg (Oder) häufiger anfährt.

Ausblick: Neue Linien für MOL

Von Müncheberg aus soll es am dem Jahr 2027 zwei neue Buslinien geben. Die erste führt Richtung Fürstenwalde (Oder-Spree). Müncheberg über Buckow, Strausberg und Werneuchen soll eine zweite Buslinie mit Bernau (Barnim) verbinden. Die Neuenhagener Buslinie 940 (Bild oben) wird an das Wohngebiet Gruscheweg und das Gewerbegebiet angeschlossen. Das hat der Kreistag in Märkisch-Oderland am Mittwochabend mit seinen neuen Nahverkehrsplan bis 2029 beschlossen.

03.04.2024 in Verkehr

Woltersdorf: Tram auf Probefahrt

 

Schon gesehen? Die neue Tram fährt bereits zur Probe auf altbewährten Gleisen. Sie heißt offiziell Moderus Gamma LF 10 AC BD und wartet auf den offiziellen Start am 111. Geburtstag der Tram-Strecke (19.Mai 2024). Die Zulassung erfolgt in diesen Tagen, ebenso die Schulung der Mitarbeiter!

27.03.2024 in Wirtschaft

Ein paar Zahlen zur Armut in Deutschland

 

Etwa 14,2 Millionen oder 16,8 Prozent der Menschen in Deutschland müssen für das Jahr 2022 als einkommensarm bezeichnet werden. So der Paritätische Wohlfahrtsverband in seinem aktuellen Bericht. Damit ist der seit dem Jahr 2006 fast ungebrochene Trend zunehmender Armut für 2022 erst einmal gestoppt, allerdings nicht gedreht. Wir zählten zuletzt 2,7 Millionen mehr Arme als 16 Jahre zu vor. Allerdings stieg auch die Zahl der in Deutschland lebenden Einwohner (2006 – 82,31 Mio, 2023 – 84,7 Mio) Nachgehakt von Hajo Guhl

23.03.2024 in Gesundheit

Sparlampen an in Klinik Rüdersdorf

 

Mit dem Soforthilfeprogramm namens „Green Care and Hospital“ unterstützt das Land Brandenburg Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe die Energieversorgung nachhaltig umzustellen. Aus dem „Brandenburg-Paket“ stehen dafür in den Jahren 2023 und 2024 insgesamt rund 66 Millionen Euro zur Verfügung. Die Immanuel Klinik Rüdersdorf setzte mit der Unterstützung des Landes den kompletten Austausch der Leuchten in der Klinik um. Kostenpunkt rund 200.000 Euro.

23.03.2024 in Bundespolitik

Änderungen am Steuerrecht: Dem Wachstum eine Chance

 

Der Bundesrat hat heute dem Wachstumschancengesetz (welche ein Wortschöpfung, die Red.) zugestimmt. Die beabsichtigten steuerlichen Impulse für Investitionen und Innovationen können nun nach langem Verhandlungsprozess und der zwischenzeitlichen Blockade der Union umgesetzt werden. Der Bundestag hat bereits am 21. Februar 2024 dafür votiert. Die Maßnahmen:

Für Sie vor Ort

Bürgerbüro NEUENHAGEN
Sprechzeiten
Dienstag    14:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch   14:00 - 18:00 Uhr
Freitag          9:00 - 12:00 Uhr

Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen bei Berlin
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail wk(at)joergvogelsaenger.de

Bürgerbüro ERKNER
Sprechzeiten
Montag          13:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch       09:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag   13:00 - 16:00 Uhr
Friedrichstraße 22a

15537 Erkner
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail wk(at)joergvogelsaenger.de

Bitte verabreden Sie einen Termin mit dem
Landtagsabgeordneten Jörg Vogelsänger

Ihr Bundestagsabgeordneter

Mathias
Papendieck

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

14.04.2024, 12:00 Uhr - 14:00 Uhr Blau-Weiß Mahlsdorf-Waldesruh gegen SV Hürriyet Burgund
Kreisliga A: Blau-Weiß Mahlsdorf-Waldesruh gegen SV Hürriyet Burgund   …

18.04.2024, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr 147.Märkischer Abend in der Museumsscheune

20.04.2024, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr Heimspiel FV Erkner, Landesliga Süd Brandenburg
Änderungen vorbehalten: FV Erkner FV Erkner gegen SV Frankonia Wernsdorf

Alle Termine

Nachrichten

23.03.2024 09:27 Nord-Süd – Neu denken
Wenige Tage nach seiner Reise nach Namibia, Südafrika und Ghana hat der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil auf der Veranstaltung „Nord-Süd – Neu denken“ eine programmatische Rede zu einer modernen Nord-Süd-Politik gehalten. Weiterlesen auf spd.de

22.03.2024 13:25 Eine starke Wirtschaft für alle – Eine moderne Infrastruktur für alle
Wir machen Politik für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, nicht für Lobbyverbände. Das ist soziale Politik für Dich. Quelle: spd.de

22.03.2024 12:24 Eine starke Wirtschaft für alle – Mehr Arbeitskräfte für unser Land
Wir wollen in Deutschland alle Potenziale nutzen. Das geht vor allem mit guten Arbeitsbedingungen und einfachen Möglichkeiten zur Weiterbildung. Zusätzlich werben wir gezielt Fachkräfte aus dem Ausland an. Quelle: spd.de

22.03.2024 11:22 Eine starke Wirtschaft für alle – Wettbewerbsfähige Energiekosten
Energiepreise sind ein zentrales Kriterium für Investitionsentscheidungen. Wir setzen weiter massiv auf erneuerbare Energien und achten gleichzeitig darauf, dass der Ausbau der Netze Verbraucherinnen und Verbraucher sowie Unternehmen nicht überlastet. Quelle: spd.de

22.03.2024 10:20 Eine starke Wirtschaft für alle – Deutschland einfacher und schneller machen
Unnötige Vorschriften kennen wir alle aus unserem Alltag. Mit einem Bündnis für Bürokratieabbau wollen wir daran arbeiten, überflüssige Regeln zu streichen. Damit der Alltag für Bürgerinnen und Bürger sowie für Unternehmen leichter wird. Quelle: spd.de

Ein Service von info.websozis.de