* Nachrichten * Service * Termine *

Die größte Herausforderung seit der Wiedervereinigung

Das Corona-Virus hat nun auch Deutschland voll erreicht. Wir alle sind in der Pflicht. Wir müssen Verantwortung übernehmen für unsere Mitmenschen. Helfen, wo Hilfe gebraucht wird. Solidarität darf nicht nur ein hohle Phrase sein. Gegenseitige Hilfe sind unverzichtbar. Achten Sie auf Ihre Nachbarn!

Es gilt die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und damit Leben zu retten. Ärzte, Krankenschwestern, Pfleger leisten jetzt in Arztpraxen, Notdiensten und Krankenhäusern weit mehr als wir uns vorstellen können. In Spanien hatten Bürger in Quarantäne erstmals von ihren Balkonen Beifall geklatscht. Ein schöne Geste.

Das öffentliche Leben ist in diesen Tagen auch bei uns weitestgehend zum Erliegen kommen. Voraussichtlich für Wochen. Was Sie dürfen, was Sie lassen sollten, erfahren Sie umfassend auf dem Landesportal

Jetzt geraten auch unzählige Arbeitsplätze in Gefahr. Das Brandenburger Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie richtet deshalb nach Auskunft von Wirtschaftsminister Jörg Steinbach einen Runden Tisch „Corona“ ein, um gemeinsam mit den Kammern, Wirtschaftsverbänden, Gewerkschaften und anderen Institutionen Maßnahmen zur Förderung der Wirtschaft zu erörtern.

Beachten Sie den Beitrag "Corona Virus: Ruhig bleiben - Helfen - Nur nicht wegschauen!" auf meiner Seite. Auch die SPD-Fraktion des Brandenburger Landtages hat einen Wegweiser zum Thema Corona und Auswirkungen zusammengestellt

Seien wir ehrlich: Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise sind derzeit nicht absehbar. Erste Maßnahmen auf Landesebene sind bereits beschlossen. Für die Gewährung von Darlehen zur Liquiditätssicherung von Unternehmen stellt das Wirtschaftsministerium weitere Haushaltsmittel bereit. So wird das Konsolidierungs- Standortsicherungsprogramm (KoSta) für nahezu alle Branchen geöffnet. Bisher waren stark betroffene Wirtschaftszweige, wie das Gastgewerbe oder der Einzelhandel, ausgeschlossen.

Aber es geht nicht um den Erhalt von Umsatzzielen und Erträgen von Unternehmen. Es geht um den Erhalt einer robuste Wirtschaft in einer Krise. Das Überleben von Unternehmen ist die Grundlage für unsere soziale Sicherheit und unseren Wohlstand ist in den kommenden Jahren. Seien wir uns im Klaren: Was jetzt auf uns zukommt, ist die größte Herausforderung seit der Wende.

Gerade in Krisenzeiten sind neue Arbeitsplätze von immenser Wichtigkeit. Damit erhält die „Giga-Factory“ von Tesla Ansiedlung in Grünheide eine zusätzliche Bedeutung. Jeder neue Industriearbeitsplatz sorgt für zusätzliche Steuereinnahmen, insbesondere durch die Einkommenssteuer. Diese Einnahmen werden wir in den nächsten Jahren dringend benötigen, auch zur Bewältigung der Corona-Krise.

Jörg Vogelsänger

Mitglied des Landtages und finanzpolitischer Sprecher der SPD Fraktion

 

31.03.2020 in Gesundheit

Vorsicht ist besser: Maske uff!

 

Die Corona-Pandemie stellt nicht nur Privatpersonen, sondern auch medizinische Einrichtungen vor große Herausforderungen und verlangt dem Personal vor Ort einiges ab. Ein großes Problem stellt hierbei die fehlende oder immens teure Schutzbekleidung dar. Im ganzen Land tun sich deswegen immer mehr Menschen zusammen, um Behelfsmasken herzustellen. Maria Kampermann näht auch, wenn sie wieder an Material kommt!

Maria setzt auf eine wiederverwendbare Gesichtsmaske aus Baumwollstoff: „Ich finde folgende Anleitung sehr anschaulich. Diese kann man sowohl mit Füllvlies als auch ohne fertigen. Ansonsten gibt es aber noch gefühlt 1000 andere Anleitungen im Internet."

31.03.2020 in Landespolitik

Corona: Wie es weitergeht!

 

Liebe Freunde,

Die Gesundheitsämter meldeten heute (31.03.) für den Landkreis Oder-Spree und Frankfurt (Oder) keine Neuinfizierten. In Märkisch Oderland sind es 9 neue Fälle. Das ist eine vergleichsweise geringe Zahl im Vergleich zu anderen Regionen in Deutschland. Trotzdem kein Grund zur Entwarnung.

Deshalb gelten die Beschränkungen weiter! Das hat unser Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke in der im Fernsehen übertragenen Pressekonferenz deutlich gemacht. Zudem wurden die Bußgelder bei Verstößen nochmals erhöht.

Morgen, am 1.April, tagt ab 10:00 Uhr der Landtag Brandenburg. (Wenn Sie Live dabei sein wollen, einfach hier klicken) Auf der Tagesordnung stehen nur Punkte, die der Bekämpfung der Corona-Krise und deren Folgen dienen.

28.03.2020 in Allgemein

COVID-19: Von Falschen und Alternativen Fakten

 

Die deutsche Sprache hat ein wunderbares Wort: Das Gerücht. Heute heißt es eher Fakes, Fake News oder Alternative Fakten. Im Internet verbreiten sich die Halbwahrheiten und Lügen mit atemberaubender Geschwindigkeit, überwinden Grenzen, Kulturen und Sprachen. Die „angeblichen Infos“ zur Corona-Pandemie machen da keine Ausnahme. Im Gegenteil… (Von Hajo Guhl zusammengefasst)

27.03.2020 in Service

Verbraucherschutz: Beratung, auch jetzt für Sie da!

 

Die Verbraucherzentrale Brandenburg berät weiterhin wie gewohnt! Jetzt auch zum Thema Corona und Abzocke. Ratsuchende erreichen die Verbraucherzentrale wie gewohnt von 9:00 bis 18:00 Uhr täglich über das landesweite Servicetelefon: 0331 / 98 22 999 5. Rechtsberatungen führen die Mitarbeiter ebenfalls per Telefon und E-Mail durch. Eine Terminvereinbarung ist notwendig.

26.03.2020 in Landespolitik

Corona Krise: Wohin fließen die Gelder?

 

In diesen Tagen werden die Weichen gestellt, wie es in Zeiten des Coronavirus weitergehen soll. Dazu gehört auch die Bereitstellung von Geldern. Hier gilt es, Gesetze und Verordnungen einzuhalten oder entsprechend der Situation anzupassen. Schließlich leben wir in einem Rechtssaat und so soll es auch bleiben. Jörg Vogelsänger, Mitglied des Landtages und finanzpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion informiert über die 9. Sitzung des Brandenburger Ausschuss Haushalt und Finanzen.

Für Sie vor Ort

DAS BÜRGERBÜRO
Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail wk(at)joergvogelsaenger.de

Öffnungszeiten:
Di-Mi jeweils 14:00 - 18:00 Uhr
Freitag 13:00 - 15:00 Uhr

Bitte beachten Sie: Verabreden Sie
bitte einen Termin mit dem
Landtagsabgeordneten
Jörg Vogelsänger

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

03.04.2020, 10:00 Uhr - 20:00 Uhr Plenarsitzung des Landtages Brandenburg
Informationen zu Sitzungen des Landtages

22.04.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr Kreistag, Landkreis Oder-Spree

03.05.2020, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr Abgesagt: Hobby und Trödel Nr. 15
Großer Basar rund um die Alte Schulscheune! Jeder kann sich beteiligen (nur privat). Ausstellung von Oldti …

Alle Termine

Corona: Telefone & Adressen

Unterbrechen auch Sie die Infektionskette!: Die Kontaktbeschränkungen gelten zur Zeit bis zum Ende der Osterferien am 19. April. Bleiben Sie gesund!

Erkrankt? Setzen Sie sich nicht in das Wartezimmer Ihres Arztes. Gehen Sie nicht zur Notaufnahme! Rufen Sie an! Oder informieren Sie das Gesundheitsamt, das für Sie zuständig ist. Ärztlicher Bereitschaftsdienst (ohne Vorwahl): 116 117

Auskünfte des Landes

Das Bürgertelefon der Landesregierung: 0331 866-5050 montags bis freitags von 9:00 bis 19:00 Uhr. Keine medizinische und rechtliche Beratung zum Coronavirus.
Gesundheitsministerium: Einschränkungen im Land und alle weiteren Informationen
Für Fragen und Anliegen: buergeranfragen-corona@brandenburg.de
Antworten auf häufig gestellte Fragen: www.corona.brandenburg.de.

Infos des Bundes

Bundesgesundheitsministerium: Was muss ich beachten?
Bundesaußenministerium: Reisebeschränkungen
Robert Koch Institut: Wichtige Informationen aus Erster Hand

Landkreis Oder-Spree

Infotelefon Landkreis Oder-Spree: (03366) 35-2002
Infotelefon Helios-Klinikum: (0800) 8 123 456

Beachten Sie auch das Internet des Landkreises Oder-Spree oder Ihrer Gemeinden

Fährt mein Bus, meine Bahn: Prüfen Sie den Fahrplann des VBB!

COVID-19: Aktueller Stand

Robert Koch Institut (RKI): Deutschland
Wikipedia: Pandemie - ein großer Überblick
Hopkins Universität: Internationale Entwicklung

Weitere Telefonnummern

Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 011 77 22
Übersicht Bürgertelefone der Landkreise und kreisfreien Städte: https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/start/hotlines/
Hilfetelefon für Menschen mit Demenz und deren Angehörige: 0331 27346111
Telefonseelsorge: 0800-1110111 oder 0800-1110222 oder 116 123
Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“: 08000 116 016
Hilfetelefon für Kinder und Jugendlichen: 116 111

Nachrichten

01.04.2020 19:27 Tracking-Apps müssen Freiwilligkeit, Privatheit und Datenschutz gewährleisten
SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken begrüßt das Ergebnis der Arbeit von 130 Wissenschaftlern an einer Handy-App gegen die Ausbreitung von Corona- Infektionen: „Mit Hochdruck arbeiten Wissenschaft und Politik in aller Welt an Lösungen, wie die Ausbreitung der Corona-Infektion gestoppt oder zumindest gebremst werden könnte. Der Einsatz einer Handy-App, die relevante Kontakte mit anderen App-Nutzern registriert und im Fall einer

01.04.2020 10:54 Corona-App kann zur Eindämmung des Virus wichtigen Beitrag leisten
Heute wurde eine App vorgestellt, die zur Eindämmung des Coronavirus beitragen soll. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas und der digitalpolitische Sprecher Jens Zimmermann begrüßen dies.  Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion : „Im Kampf gegen die Corona-Pandemie können Handys helfen, Infektionsketten sichtbar zu machen. Die Inkubationszeit kann bis zu 14 Tage dauern. Umso wichtiger ist es, Kontaktpersonen von Infizierten schnell ausfindig zu

01.04.2020 10:53 20 Jahre Erneuerbare-Energien-Gesetz: Deutschland hat Beispiel gesetzt
Vor 20 Jahren wurde das Erneuerbare-Energien-Gesetz verabschiedet. Was für einen Meilenstein das EEG für Deutschland darstellt und was heute besonders wichtig ist, erklärt SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch. „Das war ein Meilenstein auf dem Weg in das Zeitalter der Erneuerbaren Energien. Deutschland hat mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vor 20 Jahren – auch international – ein Beispiel gesetzt. Das

27.03.2020 19:09 Düngeverordnung: Weniger Gülle – mehr Gewässerschutz
Heute hat der Bundesrat der notwendigen Reform der Düngeverordnung zugestimmt. Damit kommt die Mehrheit der Bundesländer einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs nach und stellt die Weichen für eine nachhaltige Versorgung mit sauberem Trinkwasser. „Es stand bis zuletzt Spitz auf Knopf, ob die Bundesländer den Mut für eine zukunftsweisende Agrarpolitik aufbringen. Deutschland wurde verklagt und verurteilt,

27.03.2020 19:08 Rentenkommission der Bundesregierung legt Abschlussbericht vor
Die Rentenkommission der Bundesregierung legt heute ihren Abschlussbericht vor. SPD-Fraktionsvizin Katja Mast, die in der Kommission die SPD vertrat, nimmt dazu Stellung. „Es ist ein Erfolg, dass wir uns auf gemeinsame Empfehlungen in der Kommission verlässlicher Generationenvertrag verständigt haben. Das Ziel der SPD, das gesetzliche System der Rentenversicherung und dadurch die Solidarität im Land zu stärken, haben wir erreicht.

Ein Service von info.websozis.de