* Nachrichten * Service * Termine *

Die größte Herausforderung seit der Wiedervereinigung

Das Corona-Virus hat nun auch Deutschland voll erreicht. Wir alle sind in der Pflicht. Wir müssen Verantwortung übernehmen für unsere Mitmenschen. Helfen, wo Hilfe gebraucht wird. Solidarität darf nicht nur ein hohle Phrase sein. Gegenseitige Hilfe sind unverzichtbar. Achten Sie auf Ihre Nachbarn!

Es gilt die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und damit Leben zu retten. Ärzte, Krankenschwestern, Pfleger leisten jetzt in Arztpraxen, Notdiensten und Krankenhäusern weit mehr als wir uns vorstellen können. In Spanien hatten Bürger in Quarantäne erstmals von ihren Balkonen Beifall geklatscht. Ein schöne Geste.

Das öffentliche Leben ist in diesen Tagen auch bei uns weitestgehend zum Erliegen kommen. Voraussichtlich für Wochen. Was Sie dürfen, was Sie lassen sollten, erfahren Sie umfassend auf dem Landesportal

Jetzt geraten auch unzählige Arbeitsplätze in Gefahr. Das Brandenburger Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie richtet deshalb nach Auskunft von Wirtschaftsminister Jörg Steinbach einen Runden Tisch „Corona“ ein, um gemeinsam mit den Kammern, Wirtschaftsverbänden, Gewerkschaften und anderen Institutionen Maßnahmen zur Förderung der Wirtschaft zu erörtern.

Beachten Sie den Beitrag "Corona Virus: Ruhig bleiben - Helfen - Nur nicht wegschauen!" auf meiner Seite. Auch die SPD-Fraktion des Brandenburger Landtages hat einen Wegweiser zum Thema Corona und Auswirkungen zusammengestellt

Seien wir ehrlich: Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise sind derzeit nicht absehbar. Erste Maßnahmen auf Landesebene sind bereits beschlossen. Für die Gewährung von Darlehen zur Liquiditätssicherung von Unternehmen stellt das Wirtschaftsministerium weitere Haushaltsmittel bereit. So wird das Konsolidierungs- Standortsicherungsprogramm (KoSta) für nahezu alle Branchen geöffnet. Bisher waren stark betroffene Wirtschaftszweige, wie das Gastgewerbe oder der Einzelhandel, ausgeschlossen.

Aber es geht nicht um den Erhalt von Umsatzzielen und Erträgen von Unternehmen. Es geht um den Erhalt einer robuste Wirtschaft in einer Krise. Das Überleben von Unternehmen ist die Grundlage für unsere soziale Sicherheit und unseren Wohlstand ist in den kommenden Jahren. Seien wir uns im Klaren: Was jetzt auf uns zukommt, ist die größte Herausforderung seit der Wende.

Gerade in Krisenzeiten sind neue Arbeitsplätze von immenser Wichtigkeit. Damit erhält die „Giga-Factory“ von Tesla Ansiedlung in Grünheide eine zusätzliche Bedeutung. Jeder neue Industriearbeitsplatz sorgt für zusätzliche Steuereinnahmen, insbesondere durch die Einkommenssteuer. Diese Einnahmen werden wir in den nächsten Jahren dringend benötigen, auch zur Bewältigung der Corona-Krise.

Jörg Vogelsänger

Mitglied des Landtages und finanzpolitischer Sprecher der SPD Fraktion

 

28.03.2020 in Allgemein

COVID-19: Von Falschen und Alternativen Fakten

 

Die deutsche Sprache hat ein wunderbares Wort: Das Gerücht. Heute heißt es eher Fakes, Fake News oder Alternative Fakten. Im Internet verbreiten sich die Halbwahrheiten und Lügen mit atemberaubender Geschwindigkeit, überwinden Grenzen, Kulturen und Sprachen. Die „Infos“ zur Corona-Pandemie macht da keine Ausnahme. Im Gegenteil… (Von Hajo Guhl zusammengefasst)

27.03.2020 in Service

Verbraucherschutz: Beratung, auch jetzt für Sie da!

 

Die Verbraucherzentrale Brandenburg berät weiterhin wie gewohnt! Jetzt auch zum Thema Corona und Abzocke. Ratsuchende erreichen die Verbraucherzentrale wie gewohnt von 9:00 bis 18:00 Uhr täglich über das landesweite Servicetelefon: 0331 / 98 22 999 5. Rechtsberatungen führen die Mitarbeiter ebenfalls per Telefon und E-Mail durch. Eine Terminvereinbarung ist notwendig.

26.03.2020 in Landespolitik

Corona Krise: Wohin fließen die Gelder?

 

In diesen Tagen werden die Weichen gestellt, wie es in Zeiten des Coronavirus weitergehen soll. Dazu gehört auch die Bereitstellung von Geldern. Hier gilt es, Gesetze und Verordnungen einzuhalten oder entsprechend der Situation anzupassen. Schließlich leben wir in einem Rechtssaat und so soll es auch bleiben. Jörg Vogelsänger, Mitglied des Landtages und finanzpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion informiert über die 9. Sitzung des Brandenburger Ausschuss Haushalt und Finanzen.

26.03.2020 in Wirtschaft

Jedes erhaltene Unternehmen ist ein Gewinn!

 

Das Brandenburger Soforthilfeprogramm zur Unterstützung von Betrieben und Selbständigen in der Corona-Krise ist erfolgreich angelaufen. Der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Helmut Barthel, begrüßt das entschlossene Handeln von Koalition und Regierung.

25.03.2020 in Allgemein

Corona: Die Krise wird uns viel abverlangen

 

Mit der Corona-Pandemie erleben wir eine Ausnahmesituation, die uns alle vor beispiellose Aufgaben stellt. Für den notwendigen Schutz der Gesundheit wird das Leben der meisten Menschen buchstäblich umgekrempelt: Direkte persönliche Kontakte werden stark eingeschränkt.

Aufgabe der Politik ist es, jetzt schnell das Richtige und Notwendige zu tun, damit die Gesundheit geschützt und die Folgen der Krise klein gehalten werden. Und der Verantwortung kommt sie nach! Die Bundesregierung hat am Montag entschieden, heute das Parlament, am Freitag der Bundesrat: ein Schutzschild für Deutschland! Was tun Sozialdemokraten im Bund, Länder, Landkreise und Kommunen? Eine Menge…

Für Sie vor Ort

DAS BÜRGERBÜRO
Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail wk(at)joergvogelsaenger.de

Öffnungszeiten:
Di-Mi jeweils 14:00 - 18:00 Uhr
Freitag 13:00 - 15:00 Uhr

Bitte beachten Sie: Verabreden Sie
bitte einen Termin mit dem
Landtagsabgeordneten
Jörg Vogelsänger

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

28.03.2020, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr Frühjahrsputz
Auch in diesem Jahr wird es einen Schöneicher Frühjahrsputz geben. Am Samstag den 28.3. von 10 bi …

01.04.2020, 10:00 Uhr - 20:00 Uhr Plenarsitzung des Landtages Brandenburg
Informationen zu Sitzungen des Landtages

02.04.2020, 10:00 Uhr - 20:00 Uhr Plenarsitzung des Landtages Brandenburg
Informationen zu Sitzungen des Landtages

Alle Termine

Nachrichten

27.03.2020 19:09 Düngeverordnung: Weniger Gülle – mehr Gewässerschutz
Heute hat der Bundesrat der notwendigen Reform der Düngeverordnung zugestimmt. Damit kommt die Mehrheit der Bundesländer einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs nach und stellt die Weichen für eine nachhaltige Versorgung mit sauberem Trinkwasser. „Es stand bis zuletzt Spitz auf Knopf, ob die Bundesländer den Mut für eine zukunftsweisende Agrarpolitik aufbringen. Deutschland wurde verklagt und verurteilt,

27.03.2020 19:08 Rentenkommission der Bundesregierung legt Abschlussbericht vor
Die Rentenkommission der Bundesregierung legt heute ihren Abschlussbericht vor. SPD-Fraktionsvizin Katja Mast, die in der Kommission die SPD vertrat, nimmt dazu Stellung. „Es ist ein Erfolg, dass wir uns auf gemeinsame Empfehlungen in der Kommission verlässlicher Generationenvertrag verständigt haben. Das Ziel der SPD, das gesetzliche System der Rentenversicherung und dadurch die Solidarität im Land zu stärken, haben wir erreicht.

27.03.2020 19:07 Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus halten an, um Leben zu retten
Wann haben die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus ein Ende? „Das wird mindestens noch ein paar Wochen anhalten.“, so SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas. Die Rettung von Leben hat Vorrang. „Wann wird alles wieder so, wie es mal war? Die Frage stellen wir uns alle – aber noch ist es zu früh, über ein Ende der Maßnahmen zu

26.03.2020 09:57 Unternehmen und Beschäftigte sicher durch die Krise begleiten
Wir müssen die Folgen der Corona-Krise soweit es geht abmildern, sowohl für Unternehmen als auch für Beschäftigte, erklärt Fraktionsvize Sören Bartol. „Das Maßnahmenpaket zeigt, dass die Politik handlungsfähig ist. Wir wollen, dass es möglichst alle Unternehmen durch die Krise schaffen. Viele Unternehmen stehen vor dem Komplettausfall von Umsätzen, bei ihnen geht es um die Existenz.

24.03.2020 07:36 Anti-Krisen-Paket ist beispielloses wirtschaftliches und soziales Solidaritätsprogramm für Deutschland
Fraktionsvize Achim Post begrüßt das milliardenschwere Anti-Krisen-Paket, das die Bundesregierung heute auf den Weg gebracht hat. Damit zeigt die Große Koalition ihre Handlungsfähigkeit. „Die milliardenschweren Schutzschirme für Krankenhäuser, Unternehmen und Beschäftigte, die die Bundesregierung heute auf den Weg gebracht hat, sind ein beispielloses wirtschaftliches und soziales Solidaritätsprogramm für unser Land. Die Bundesregierung hält sich damit an ihr Versprechen,

Ein Service von info.websozis.de