* Nachrichten * Service * Termine *

(K)ein unbeschwerter Sommerurlaub?!

Hurra, die Schule ist aus! Bücher, Hefte, Mappe fliegen in die nächste Ecke. Die Ferienutensilien samt Badezeug sind im Koffer oder im Auto verstaut. Und ab gehts in die Ferien! Das sind Szenen aus dem Film vom vorigen Jahr. Leider.

Corona hat unsere Welt in diesen Tagen fester denn je im Griff. Ein Ende ist ohne geeigneten Impfstoff oder ein wirksames Medikament nicht absehbar. Leider nicht!

Wer sich nach fast dreimonatigen Ausgangsbeschränkungen und Grenzsperren doch noch kurzentschlossen auf die Reise begibt, sollte sich unbedingt informieren. Zum Beispiel beim Auswärtigen Amt mit seinen Reisewarnungen oder auf den Infoseiten des ADAC und den Reiseagenturen. Also nicht nur auf den Routenplaner schauen!

Achten Sie verstärkt auf die Hygiene! Was Sie natürlich ohnehin schon immer getan haben. Also Hände waschen, wo immer möglich und notwendig. Immer eine (saubere) Maske dabei haben. Und und und.

Erinnern wir uns: Es waren die heißen Partys eines alpinen Wintersportortes! Karnevalssitzungen, Bierfeste. Chöre. Das Souvenier hieß überall Sars2 – die Pandemie dann COVID19. Es sind die Feste, die wie ein Steppenbrand die Seuche ausbreiten. Es sind aber auch die erbärmlichen Quartiere von Ausgegrenzten – seien es Saisonarbeiter, Malocher in Schlachthöfen oder einfach Menschen, die am Rande unserer Gesellschaft leben.

Auch wenn die Gastronomen und Hoteliers von Mallorca Ende Juni in einer blitzsauberen Generalprobe 10.000 Deutsche zum urlauben einfliegen ließen. Es ist ein Privileg einer wohlhabenden Gesellschaft an den schönen Orten dieser Erde auszuspannen, zu chillen, surfen. Gleiches gilt für die Menschen, die sich entschlossen haben, ihren Urlaub im Lande zu verbringen. Ob im Hotel, dem Campingplatz oder der Pension. Corona kann schneller überall sein, wenn wir nicht aufpassen.

Laden Sie deshalb bitte die Corona-Warn-App auf ihr Smartphone. Über 10 Millionen Menschen in Deutschland haben das schon getan. Sie kann, richtig eingesetzt, Menschenleben retten. Auch ihres!

Unsere Mediziner, die Krankenschwestern, Pfleger, Assistenten, Therapeuten, die Betreuer in Seniorenheimen, die Wissenschaftler und die vielen Mitarbeiter in den verschiedenen Institutionen und Unternehmen haben im letzten Viertel Jahr eine tolle Arbeit geleistet.

Diese schlägt sich auch beim weltweiten Vergleich in der Corona-Bilanz nieder. Wir stehen relativ gut da, unser Gesundheits- und Forschungssystem hat funktioniert. Insgesamt bietet die Statistik jedoch ein niederschmetterndes Bild. Die Zahl der Erkrankten wächst dramatisch! Wir sollten aber nicht auf andere Länder und Gesellschaften herabschauen. Schließlich sind wir soziale Wesen. Die einander helfen!

Wenn wir dann im Herbst – nach dem Urlaub - versuchen wieder in den Alltag zu finden, werden wir sehen ob die vielen Rettungsschirme und Unterstützungen des Staates – also unsere – die Wirtschaft wieder in Gang bringen.

Wenn wir angesichts der Pandemie eines gelernt haben, dann vielleicht dieses: Es gibt immer etwas zu tun, um die Welt ein wenig besser zu gestalten. Das hört sich ziemlich nach praktizierter Sozialdemokratie an.

Lange Rede, meine Bitte: Bleiben Sie gesund und kommen munter wieder!

Jörg Vogelsänger

Mitglied des Landtages und finanzpolitischer Sprecher der SPD Fraktion

 

04.07.2020 in Bundespolitik

Grundrente kommt - Mindestlohn steigt

 

Der gesetzliche Mindestlohn in Deutschland soll bis zum 1. Juli 2022 in vier Stufen von derzeit 9,35 Euro auf 10,45 Euro steigen. Die Empfehlung der zuständigen Kommission war einstimmig. Die Bundesregierung wird die künftige Höhe des Mindestlohns noch per Verordnung umsetzen. Ebenso beschlossen die Grundrente.

26.06.2020 in Kultur

Erkner: Gerhart-Hauptmann-Museum erhält Bundesgelder

 

Das Erkneraner Gerhart-Hauptmann-Museum erhält 2,5 Mio. € aus Bundesmitteln! Stadtverordnetenversammlung Erkner hatte im Dezember 2019 die Bewerbung (Beschlußvorlage 7-03/055/19) bei „Investitionen in Projekte des nationalen Städtebaus“ für das Gerhart-Hauptmann-Zentrum beschlossen. (jv/gu)

25.06.2020 in Kommunalpolitik

Aufbruchstimmung: Straßen, Gleise, Wohnen rund um Tesla

 

Auf dem künftigen Betriebsgelände von Tesla wird bereits kräftig gearbeitet. Was fehlt ist die sogenannte Infrastruktur – also Straßen und Schienen, Wohnungen und Gewerbeflächen. Eine Steuerungsgruppe aus den betroffenen Kommunen, darunter auch Frankfurt/Oder, sowie den Landkreisen Oder-Spree und Märkisch-Oderland haben eine Studie zum "Ansiedlungsvorhaben des Unternehmens Tesla" vorgelegt. In großen Teilen kommt er auch den Forderungen der SPD-Fraktion in Erkner und den sozialdemokratischen Landtagsabgeordneten der Region entgegen.

19.06.2020 in Landespolitik

Die Woche im Potsdamer Parlament

 

Brandenburg will mehr Europa

Deutschland übernimmt am 1. Juli für ein halbes Jahr die Präsidentschaft im Europäischen Rat. Der Landtag stimmte für einen Antrag der Koalition, in dem Brandenburgs Position zu verschiedenen EU-Fragen deutlich gemacht wird. Der europapolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Udo Wernitz, dringt auf eine Stärkung Europas und seiner Regionen.

18.06.2020 in Verkehr

Erkner - Schöneiche - Neuenhagen: Pendlerbus muss kommen

 

Eine Bus-Linie von Neuenhagen über Schöneiche bis nach Erkner muss jetzt kommen. Das fordert die Gemeindevertretung von Schöneiche. Sie hat sich Gedanken gemacht hat, wie das ÖPNV-Angebot in der Region verbessert werden kann. Im Gespräch sind Elektro-Busse.

„Wir sollten alles tun, dass diese Busverbindung möglichst schnell eingerichtet werden“, fordert der SPD-Abgeordnete Jörg Vogelsänger, in dessen Wahlkreis die mögliche Busstrecke liegt. Kreisgrenzen sollten dabei keine Rolle spielen. „Es geht darum, den Bürgern der Region ein dichtes Busnetz anzubieten“. Der Ausbau des ÖPNV und die Einführung eines E-Pendlerbusses wären ein wichtiges Signal, dass die Region in die Zukunft investiert.

SPD und Grüne aus Woltersdorf schlagen außerdem einen Elektro-Pendlerbus zwischen Vogelsdorfer Platz in Woltersdorf und dem Erkneraner Busbahnhof vor. Sie verweisen auf ein Brandenburger Förderprogramm für innovative Mobilitätskonzepte, von dem solch ein Vorhaben profitieren könnte. Der SPD-Landtagsabgeordnete Jörg Vogelsänger begrüßt die Idee der Woltersdorfer Gemeindevertreter ebenfalls.

Für Sie vor Ort

DAS BÜRGERBÜRO
Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail wk(at)joergvogelsaenger.de

Öffnungszeiten:
Di-Mi jeweils 14:00 - 18:00 Uhr
Freitag 13:00 - 15:00 Uhr

Bitte beachten Sie: Verabreden Sie
bitte einen Termin mit dem
Landtagsabgeordneten
Jörg Vogelsänger

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

26.08.2020, 10:00 Uhr - 20:00 Uhr Plenarsitzung des Landtages Brandenburg
Information zu Sitzungen des Landtages Brandenburg

27.08.2020, 10:00 Uhr - 20:00 Uhr Plenarsitzung des Landtages Brandenburg
Information zu Sitzungen des Landtages Brandenburg

28.08.2020, 10:00 Uhr - 20:00 Uhr Plenarsitzung des Landtages Brandenburg
Information zu Sitzungen des Landtages Brandenburg

Alle Termine

Corona: Telefone & Adressen

Unterbrechen Sie die Infektionskette!

Aktuelle Lage COVID-19 Lage im Land Brandenburg. Installieren Sie die Corona Warn App auf ihr Smartphone. Bitte beachten Sie die aktuellen Warungen des Bundes. Auch bei den Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes  gibt es immer wieder Aktualisierungen. Ein gute Übersicht über Reisen im Lande und International bietet auch der ADAC.

Die Notbremse

Bei mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen (Berlin 30) soll es regional wieder Beschränkungen geben. Bisher liegen alle Kreise und kreisfreien Städte in Brandenburg darunter.

Was tun bei COVID-19

Erkrankt? Setzen Sie sich nicht in das Wartezimmer Ihres Arztes. Gehen Sie nicht zur Notaufnahme! Rufen Sie an! Oder informieren Sie das Gesundheitsamt, das für Sie zuständig ist. Ärztlicher Bereitschaftsdienst (ohne Vorwahl): 116 117

Auskünfte des Landes

Das Bürgertelefon der Landesregierung: 0331 866-5050 montags bis freitags von 9:00 bis 19:00 Uhr. Keine medizinische und rechtliche Beratung zum Coronavirus.
Gesundheitsministerium: Einschränkungen im Land und alle weiteren Informationen
Für Fragen und Anliegen: buergeranfragen-corona@brandenburg.de
Antworten auf häufig gestellte Fragen: www.corona.brandenburg.de.

Infos von Bund und Wissenschaft

Bundesgesundheitsministerium: Was muss ich beachten?
Bundesaußenministerium: Reisebeschränkungen
Robert Koch Institut: Daten und Informationen aus Erster Hand
Robert Koch Institut: Internationale Risikogebiete

Landkreis Oder-Spree

Infotelefon Landkreis Oder-Spree: (03366) 35-2002
Infotelefon Helios-Klinikum: (0800) 8 123 456
Beachten Sie auch das Internet des Landkreises Oder-Spree oder Ihrer Gemeinden
Fährt mein Bus, meine Bahn: Prüfen Sie den Fahrplan des VBB!

COVID-19: Aktueller Stand

Robert Koch Institut (RKI): Deutschland
Wikipedia: Pandemie - ein großer Überblick
Hopkins Universität: Internationale Entwicklung

Weitere Telefonnummern

Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 011 77 22
Übersicht Bürgertelefone der Landkreise und kreisfreien Städte: https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/start/hotlines/
Hilfetelefon für Menschen mit Demenz und deren Angehörige: 0331 27346111
Telefonseelsorge: 0800-1110111 oder 0800-1110222 oder 116 123
Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“: 08000 116 016
Hilfetelefon für Kinder und Jugendlichen: 116 111

Nachrichten

02.07.2020 16:35 Die Grundrente kommt! Respekt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige

29.06.2020 16:36 Kinderbonus ist beschlossene Sache
Der Deutsche Bundestag hat heute den Kinderbonus zusammen mit weiteren Teilen des Konjunkturpaktes beschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrats werden im September 200 Euro und im Oktober 100 Euro automatisch zum Kindergeld ausgezahlt. In Kombination mit weiteren Maßnahmen wie zum Beispiel der Senkung der Mehrwertsteuer und dem erhöhten Entlastungsbetrag für Alleinerziehende werden Familien spürbar mehr

27.06.2020 16:21 Ausbildungsplatzoffensive für den Öffentlichen Dienst
Um die besten Köpfe für den Öffentlichen Dienst zu gewinnen, muss der Bund als Arbeitgeber noch attraktiver werden. Die SPD-Fraktion fordert eine Ausbildungsplatzoffensive für den Öffentlichen Dienst. Insbesondere das Bundesinnenministerium und das Bundesverteidigungsministerium sind hier gefragt. „Altersbedingte Abgänge und unzureichende Ausbildungskapazitäten sorgen im Öffentlichen Dienst für große Herausforderungen. Sie müssen gemeistert werden, wenn wir die

25.06.2020 08:46 Europa solidarisch voranbringen
In wenigen Tagen übernimmt Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft – in einer Zeit, die für Europa richtungsweisend sein dürfte, und zwar vor allem in den Fragen: Wie bewältigen wir diese aktuelle Krise? Wie gehen wir aus ihr hervor? Und was bedeutet das für den Zusammenhalt in Europa? Für uns heißt das: Große Aufgaben, aber mindestens auch ebenso

25.06.2020 06:44 Solidarpakt für Kommunen – Wir stärken Kommunen
Unsere Heimat, das sind unsere Städte und Gemeinden. Doch die Corona-Pandemie reißt gewaltige Löcher in ihre Kassen. Wir spannen jetzt einen Rettungsschirm, damit die Kommunen die Zukunft gestalten können. Mit Investitionen in gute Schulen und Kitas, Altenpflege, Feuerwehr, Busverbindungen und Schwimmbäder. Das Bundeskabinett hat am Mittwoch den von der SPD hart erkämpften Solidarpakt Kommunen beschlossen.

Ein Service von info.websozis.de