07.01.2019 in Kommunalpolitik

Die vereinten Glücksbringer von Altlandsberg

 

Nach einigen Jahren Pause lud Altlandsbergs Ortsvorsteher Ravindra Gujjula wieder zu einem Neujahrsempfang. Gleich drei Glücksbringer waren dabei, außerdem diente die Veranstaltung einem guten Zweck.

Foto von links: Arno Jaeschke, Bürgermeister Altlandsberg; Jörg Vogelsänger; Jörg Krüger, Bezirksschornsteinfegermeister Altlandsberg; Ravindra Gujjula, Ortsteilbürgermeister Altlandsberg; Jessica Witt,Hortleiterin des Altstadthortes; Knut Kucznik, Schäfermeister Altlandsberg; Horst Hildenbrand, Nachtwächter Altlandsberg. Foto und Text: Marianne Hitzges

20.12.2018 in Kommunalpolitik

Schöneicher Wehr mit neuem Gerätehaus

 
Die Freiwillige Feuerwehr von Schöneiche bei der Übergabe des Gerätehauses (Fotos: J.Hutfilz)

Die Kameradinnen und Kameraden  von der Schöneicher Freiwilligen Feuerwehr haben monatelang an ihrem Feuerwehrgerätehaus gewerkelt und geschuftet. Beinahe als Weihnachtspräsent
wurde es am 20. Dezember 2018 feierlich seiner Bestimmung übergeben.

Das Projekt wurde finanziell gefördert aus KIP, dem Kommunalen Investitionsprogramm samt einem Zuschuss des Landkreises Oder-Spree. Einen erheblichen Eigenanteil leistete außerdem die Gemeinde Schöneiche. Das gesamte Investitionsvolumen lag bei 750.000 Euro. Bürgermeister Ralf Steinbrück (Bild oben, 3.v.l.n.r.) dankte. Innenminister Karl-Heinz Schröter, der Landtagsabgeordnete Jörg Vogelsänger und der stellvertretende Landrat Michael Buhrke waren mit von der Partie.

19.05.2018 in Kommunalpolitik

Danke Jürgen Henze: Vieles gemeinsam geschafft!

 
Neuenhagens Bürgermeister geht: Jürgen Henze bei der offizielle Verabschiedung (Foto: Marianne Hitzges)

Im Wahlkreis 31 ging nach dem Bürgermeister Jochen Kirsch in Erkner nach 16 Jahren Amtstätigkeit nun auch Neuenhagens Bürgermeister Jürgen Henze in den Ruhestand.

Im Max-Thormann-Saal des Rathauses Neuenhagen fanden sich Vertreter aus Kommunal-, Kreis- und Landespolitik zur feierlichen Verabschiedung ein. Unter ihnen Minister Jörg Vogelsänger und Landrat Gernot Schmidt. Alle auf ihre Art würdigten die gute Zusammenarbeit und das erlebte Engagement. „Einer allein ist nichts – wir haben das gemeinsam geschafft!“ so der Dank von Jürgen Henze an die Gemeindevertretung, die Verwaltung und Partner überhaupt. Stimmt, Jürgen: Keiner kann alles allein, vor allem auch noch besser!

03.05.2018 in Kommunalpolitik

Danke Jochen Kirsch: Viel erreicht für Erkner!

 

Bei den Kommunalwahlen seit 1990 wurden die Sozialdemokraten stärkste politische Kraft in Erkner. Eine große Verantwortung, die wir gemeinsam mit den Bürgermeistern Joachim Schulze und Jochen Kirsch gern übernommen haben.

02.05.2018 in Kommunalpolitik

Dorfgemeinschaftshaus für Lug

 

Der Bronkower Ortsteil Lug erhält ein barrierefreies Dorfgemeinschaftshaus. Die Gesamtausgaben für das Projekt liegen bei rund 337.000  Euro, davon werden rund 250.000 Euro aus dem Förderprogramm für ländliche Entwicklung (LEADER) zur Verfügung gestellt. Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger hat jetzt in Altdöbern im Lausitzer Seenland den entsprechenden Zuwendungsbescheid in Höhe von rund 250.000 Euro an die amtierende Amtsdirektorin des Amts Altdöbern Katrin Peter überreicht.

So erreichen Sie uns!

DAS BÜRGERBÜRO
Ernst-Thälmann-Straße 32A
15366 Neuenhagen
Telefon 03342/ 212 446
E-Mail (einfach Adresse anklicken)
wk@joergvogelsaenger.de

Wo ist was los?

Alle Termine öffnen.

18.01.2019, 10:00 Uhr - 27.01.2019, 18:00 Uhr Grüne Woche Berlin
Die Brandenburger Land- und Ernährungswirtschaft wird auch im Jahr 2019 wird vertreten sein: Zum 27. Mal auf der …

28.01.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Gemeindevertretersitzung Hoppegarten

29.01.2019, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr Hauptausschuss Stadtverordneten-Versammlung Erkner

Alle Termine

Nachrichten

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

14.01.2019 17:56 Europa: Beschlusspapier Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 10./11. Januar 2019
Darum geht es uns: Wir wollen, dass diese Europawahl eine Entscheidung für mehr Gerechtigkeit, für mehr Demokratie, letztlich für mehr Europa wird. Wir wollen mehr Investitionen in den Zusammenhalt und die Zukunft Europas. Wir wollen eine verbindliche europäische Sozialagenda und eine gerechte Besteuerung der Internetgiganten. Wir wollen über Bildung, Wissenschaft und Forschung eine gute Zukunft

14.01.2019 16:47 Die Grundsteuer ist zu wichtig für parteipolitischen Streit
Die Grundsteuer muss laut Verfassungsgericht refomiert werden. Über die Art der Reform debattieren SPD- und Unionsfraktion. Achim Post mahnt, im Interesse der Gemeinden schnell zu einer Einigung zu kommen. „Die Vorschläge von Finanzminister Scholz zur Reform der Grundsteuer sind ausgewogen und vernünftig. Sie sind eine gute Basis für die weitere Debatte, die jetzt zügig zu tragfähigen Ergebnissen führen muss.

14.01.2019 16:46 Das rechtsextreme Netzwerk NSU 2.0 muss sofort aufgedeckt werden
In Hessen besteht der Verdacht auf ein rechtsextremes Netzwerk, ein NSU 2.0 – wie es sich offenbar selbst nennt. Dabei geht es auch um mögliche rechtsextreme Beamte innerhalb der Frankfurter Polizei. Eva Högl erhöht nun den Druck. „Die jetzt bekannt gewordenen neuen Fakten zum Frankfurter NSU-2.0-Skandal werfen ein zweifelhaftes Licht auf die polizeiinternen Aufklärungsprozesse. Dass der Kreis von

09.01.2019 20:10 Bundesregierung will Gemeinnützigkeit von Freifunk anerkennen
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative von Bundesfinanzminister Olaf Scholz zur Anerkennung der Gemeinnützigkeit von Freifunk. Die Bundesregierung wird hierzu einen Gesetzentwurf zur Änderung des Gemeinnützigkeitsrechts auf den Weg bringen. Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich für eine zeitnahe Umsetzung ein. „Die Anerkennung der Gemeinnützigkeit ist ein richtiges und wichtiges Signal für das zivilgesellschaftliche Engagement der Freifunk-Initiativen und

Ein Service von info.websozis.de